Dr. Komarovsky über rote Wangen bei einem Kind

Werbefotos enthalten oft Bilder von rotwangen lachenden Kindern. Wenn jedoch die Wangen des Babys rot werden, sind die Eltern normalerweise nicht aufgeregt. Beginnen Sie sofort den Verdacht, dass etwas nicht gegessen oder getrunken wird, das Kind beginnt sich im Köder zu beschränken, die stillende Mutter sitzt sofort streng Diät. Aber der Grund für dieses Phänomen liegt oft nicht einmal in der Ernährung. Jewgeni Komarovsky, ein bekannter Kinderarzt und Autor von Büchern über Kindergesundheit, erklärt, warum Babys rote Wangen haben und was mit Eltern zu tun ist, wenn dies passiert.

Dr. Komarovsky über das Problem

Rötung der Wangen - die Beschwerde ist so häufig, dass dieses Problem sicher an einen der ersten Plätze unter den Problemen des ersten Lebensjahres eines Kindes gestellt werden kann. Evgeny Komarovsky rät, mehrere Hauptursachen für dieses Hautphänomen zu berücksichtigen.

Überfütterung

Die häufigste Ursache für rote Wangen bei einem Kind liegt nicht in einer allergischen Reaktion auf ein bestimmtes Produkt, wie Mütter und Großmütter denken. Rötung - die Reaktion des Körpers auf Überfütterung. Komarovsky argumentiert, dass dies eine äußere Manifestation des inneren Prozesses ist, der im Inneren des Babys stattfindet, wenn ihm mehr Nahrung gegeben wird, als er verdauen kann.

Im Organismus der Kinder sind nicht so viele Enzyme angesammelt, weshalb die nicht verdauten Lebensmittel einfach im Darm verrotten und mit Kot austreten. Beim Zerfall gelangen Zerfallsprodukte durch die Darmwand in das Blut, wodurch die Wangen des Babys rot werden.

Künstliche Kinder sind am anfälligsten für Überfütterung. Während ihre Altersgenossen, die fleißig Muttermilch essen, ihr Mittagessen aus der Brust saugen, haben sie natürlich ein Sättigungsgefühl. Ein Kind, das aus einer Flasche isst, ist nicht so bemüht, die Mischung anzusaugen, und isst daher schneller. Das Sättigungsgefühl tritt nur 10 bis 15 Minuten nach dem Ende der Mahlzeit auf, so dass das Kind immer eine überschüssige Menge absaugt, die es nicht verdauen kann.

Komarovsky sieht den Ausgang, um einen Nippel mit einem sehr kleinen Loch für die Flaschen zu kaufen, dann muss das Baby hart arbeiten, bevor es die Menge der ihm zugemachten Mischung zu sich nimmt.

Allergie

Wenn sich die Wangen in beneidenswerter Regelmäßigkeit rot färben und das Lebensmittelprodukt nicht aufgespürt wird, scheitert die „schuldige“ Person in dieser Notlage. Jewgeni Komarovsky empfiehlt, die Möglichkeit einer Kontaktallergie in Betracht zu ziehen. Natürlich nicht unabhängig, sondern in freundlicher Zusammenarbeit mit einem Allergologen. Bei einem solchen unangenehmen Phänomen können die Wangen nicht nur erröten, sondern auch mit Ausschlag oder Krusten bedeckt werden. In dieser Situation der schlimmste Feind der Mutter und der Krümel - Chlor. Es ist notwendig, den gesamten Vorrat an Haushaltschemikalien auszusortieren und zweifellos alles zu entsorgen, was selbst das geringste Anzeichen von Chlor ist.

Weitere Informationen zu Allergien werden Dr. Komarovsky im Video unten zeigen.

Denken Sie daran, dass das Wasser im Wasserhahn auch zur Desinfektion gechlort wird. Daher sollte das Kind, das zu Allergien neigt, in gekochtem Wasser gebadet werden. Alle Waschpulver, einschließlich der Erwachsenen, sollten durch hypoallergene Reinigungsmittel zum Waschen von Babykleidung ersetzt werden. Sie sollten alles waschen - vom Kinder-T-Shirt bis zur Bettwäsche der Eltern. Halten Sie immer den Morgenmantel aus natürlichem, mit Babypuder gewaschenem Stoff bereit, der gebeten werden sollte, jeden zu tragen, der das Baby in den Arm nehmen möchte (es ist nicht bekannt, was Ihre Großmutter oder Ihre Freundin zu Hause Ihre Kleider löscht!).

Nach dem Waschen müssen alle Teile mit vorgekochtem Leitungswasser gespült werden. Sie sollten sich alle Spielzeuge genau ansehen, und mit einer gnadenlosen Hand entfernen Sie diejenigen, die einen bestimmten chemischen Geruch haben, große Stofftiere oder viel Staub. Sie müssen nur hochwertige Spielzeuge zurücklassen, die Sie an einem Tag problemlos mit Wasser und Babyseife abwischen können.

Power

Auch der Einfluss der Nahrung auf die roten Wangen sei nicht zu unterschätzen, sagt Komarovsky. So oft manifestierte sich eine Allergie gegen Kuhprotein. In den speziell angepassten Mischungen "neutralisierten" ihn die Hersteller. Pasteurisierte Milch, die Kinder manchmal nach sechs Monaten zu geben beginnen, kann jedoch die Ursache für eine unzureichende Reaktion des Körpers sein. Das Protein, das der Immunität des Kindes zunächst fremd ist, wird als Proteinantigen bezeichnet. Es wird nicht einfach nicht verdaut, der Körper beginnt darauf Antikörper zu produzieren, was zu roten Wangen führt.

Kuh- und Ziegenmilch Komarovsky rät in dieser Situation, Säuglingsnahrung nach Alter zu ersetzen (Nr. 1 bis 6 Monate, Nr. 2 - ab sechs Monaten), mit starker Rötung - Sie können dem Kind Sorbentien (Enterosgel, Polysorb usw.) geben..).

Die Luft

Atemwegsallergien äußern sich meistens bei laufender Nase oder allergischer Konjunktivitis, manchmal jedoch auch mit einer Rötung der Wangen und des Kinns. In diesem Fall müssen Sie so schnell wie möglich die Ursache für Allergien beseitigen und sich mit Ihrem Arzt über die weiteren Maßnahmen informieren. Laut Yevgeny Komarovsky reicht es in der Regel aus, nur das Allergen zu beseitigen.

Atopische Dermatitis

Wenn die Wangen rot werden und auch andere Körperteile rot werden, was häufig der Fall ist, kann man von einer atopischen Dermatitis ausgehen, die man irrtümlicherweise Diathese nennt. Es manifestiert sich in der Regel als Ergebnis der Exposition gegenüber internen und externen Faktoren. Mit anderen Worten wirkt das Protein-Antigen von innen und einige irritierende Faktoren (wie Chlor in Wasser) - von außen.

Um Abhilfe zu schaffen, ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und externe Reize (mit den oben beschriebenen Methoden) auszuschließen und die Ernährung anzupassen. In einigen Fällen benötigen Sie möglicherweise eine symptomatische Behandlung mit Antihistaminika, Hormonarzneimitteln.

Nach Yevgeny Komarovsky findet die Diathese mit dem Alter bei einer überwältigenden Anzahl junger Patienten statt. B. die Bildung von Immunität, wie das "Debuggen" des Verdauungssystems und des Stoffwechselsystems.

Welche Krankheiten können bei einem Kind rote Wangen verursachen?


„Kein Kind, aber Blut und Milch“ - so haben sie lange Zeit kräftig darüber gesprochen und einen gesunden Teint betont. In der Tat ist das helle Erröten des Babys in der Regel ein Indikator für das normale Funktionieren des Körpers und bedeutet, dass mit Sauerstoff angereichertes Blut frei zirkuliert und alle Systeme und Organe nährt. Aber manchmal werden übermäßig rote Wangen eines Kindes zum Thema Unruhe für liebende Eltern und nicht ohne Grund. Denn Haut ist einer der empfindlichsten Indikatoren für Abweichungen und Ausfälle im Körper. Was sind die Ursachen für die schmerzhafte Rötung der zarten Wangen eines Kindes?

Diathese

Die häufigste Ursache für Rötungen in den Wangen des Babys ist Diathese. Dies ist ein spezieller Zustand des Körpers, der eine Prädisposition für allergische, respiratorische und entzündliche Erkrankungen anzeigt. Am häufigsten tritt sie bei Kindern ab den ersten Lebenstagen bis zu 3 Jahren auf.

Der Körper des Neugeborenen passt sich nur an die neuen Lebensbedingungen an. Das Kind wechselt zu einem völlig anderen Ernährungssystem, daher ist die Arbeit seiner Verdauungsorgane unvollkommen: Die Schutzfunktionen des Darms sind noch nicht gebildet, die Verdauungsenzyme werden nicht in der richtigen Menge produziert und die Durchlässigkeit der Darmwände wird erhöht. Außerirdische Proteine, die sich einmal im Körper des Kindes befinden, brechen nicht ab und gelangen leicht in den Blutkreislauf. Das Immunsystem reagiert sofort und setzt Antikörper frei, die mit Allergenen reagieren. Dadurch wird eine überschüssige Menge Histamin freigesetzt. Diese Substanz bewirkt eine starke Erweiterung der Gefäße (die rote Wangenausschläge verursacht), Juckreiz und Schwellungen.

Welche Anzeichen helfen, die allergische Diathese bei Säuglingen zu bestimmen?

  • Rote, raue Haut auf den Wangen.
  • Hautausschlag in Form von kleinen juckenden Blasen.
  • Die Wahrscheinlichkeit des Auftretens feuchter Bereiche.
  • Seborrheische Krusten auf dem Kopf.
  • Hocker brechen
  • Übelkeit

Der Anstoß für die Entwicklung der Diathese ist der Konsum von Lebensmitteln, die eine allergische Reaktion auslösen können:

  • Kuhmilch - bei Unverträglichkeit gegenüber Milcheiweiß oder Laktose;
  • Getreide Getreide - mit Glutenallergie;
  • Obst, Gemüse und rote Beeren;
  • Zitrusfrüchte;
  • Nüsse und insbesondere Erdnüsse;
  • Pilze;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Eier;
  • Meeresfrüchte
  • Wenn sich die Diathese bei einem gestillten Baby manifestiert, sollte die stillende Mutter ihre Ernährung sorgfältig überprüfen und allergene Lebensmittel davon ausschließen.
  • Der Vorstand
  • Um den Zustand des Babys zu lindern, entfernen Sie Rötungen und Juckreiz hilft Bädern oder Lotionen, basierend auf der Abkochung des Zuges oder der Kamille.

Allergie

Eine Person hat ein hervorragendes Schutzsystem - Immunität. Immunzellen bekämpfen Fremdkörper mit Hilfe von produzierten Antikörpern. Manchmal funktioniert das Immunsystem aus irgendeinem Grund nicht richtig und fängt an, gesundheitlich unbedenkliche Krankheitserreger als feindlich wahrzunehmen und Antikörper dagegen zu produzieren. Unter diesen zahlreichen Erregern sollte Folgendes hervorgehoben werden:

  • Pflanzenpollen, insbesondere während der Blüte;
  • Hausstaub;
  • Tierhaare, Daunen und Federn von Vögeln;
  • Lebensmittel;
  • Arzneimittel - Antibiotika, Impfstoffe, Präparate in Form von süßen Sirupen;
  • Chemikalien;
  • giftige Substanzen, die Insekten oder Reptilien beim Stich in das Blut injizieren.

Allergiesymptome sind der Diathese sehr ähnlich. Das Kind erscheint:

  • rote Flecken auf den Wangen, die jucken und abblättern;
  • Zerreißen, Schmerzen in den Augen und Konjunktivitis;
  • verstopfte Nase, Niesen und Husten;
  • Schwellung;
  • Urtikaria - ein Ausschlag, der Blasen von Brennessel ähnelt;
  • Kopfschmerzen und Unwohlsein.

Wenn Diathese jedoch ein vorübergehender Zustand ist, der mit der Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Körpers des Kindes verschwindet, dann ist Allergie eine Pathologie, die oft zu schwerwiegenden Folgen führt und behandelt werden muss.

Um die Symptome von Allergien, einschließlich roter Wangen bei einem Kind, zu beseitigen, müssen Sie zunächst den Kontakt mit dem Allergen beenden. Schmieren Sie die Haut mit Babycreme oder regenerierender Salbe "Bepanten" auf Basis von Vitamin B5. Nur ein Arzt sollte Antihistaminika verschreiben!

Lungenentzündung

Rote Wangen gegen unnatürlich blasse Lippen und die Nasenspitze sind charakteristische Anzeichen einer Lungenentzündung. Dies ist eine schwere Krankheit, die häufig bei Kindern diagnostiziert wird und eine echte Bedrohung für das Leben darstellt. Daher muss jede Mutter die typischen Manifestationen einer Lungenentzündung kennen:

  • das Kind wird lethargisch und schwach, weigert sich zu spielen;
  • Appetitlosigkeit;
  • es steigt eine sehr hohe Temperatur an, die praktisch nicht abweicht;
  • Atemnot und starker Husten;
  • Baby klagt über Körperschmerzen, Übelkeit und Kopfschmerzen.

Bei solchen Anzeichen kann das Kind keine Minute zögern - suchen Sie sofort qualifizierte medizinische Hilfe.

Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, sollte die Behandlung eines Kindes mit einer Lungenentzündung nur in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Roseola

Eine pädiatrische Roseola-Infektion geht auch mit einer charakteristischen Rötung der Wangen einher. Bei näherer Betrachtung stellt sich heraus, dass ein voller roter Fleck viele kleine Flecken mit gezackten Rändern ist, die sehr nahe beieinander liegen. Wenn Sie mit einem Finger darauf drücken, wird der Fleck heller und wird hellrosa. Auf dieser Basis kann Roseol von Röteln und allergischen Hautausschlägen bei Kindern unterschieden werden.

Hautmanifestationen treten im zweiten Stadium der Erkrankung auf. Ihnen gehen die klassischen Symptome einer Virusinfektion voraus:

  • ein starker Temperaturanstieg, der 3 Tage dauert (daher wird Roseola auch als Drei-Tage-Fieber bezeichnet);
  • Schwäche, Lethargie, Körperschmerzen;
  • Husten und Schnupfen, wenn diese Infektion fehlt.

Roseola wird wie jede andere Virusinfektion behandelt. Ein krankes Kind sollte mit Bettruhe, starkem Trinken und symptomatischer Therapie versorgt werden.

Komplikationen von Roseola bei Kleinkindern können Krämpfe sein, die durch sehr hohe Temperaturen verursacht werden. Daher müssen die Eltern den Zustand des Babys ständig überwachen und rechtzeitig antipyretische Medikamente verabreichen.

Helminthische Invasionen

Ein Problem wie die roten Wangen eines Kindes kann aufgrund von Helminthiasis - einer Infektion mit Parasiten - auftreten. Tatsache ist, dass der Körper des Babys aufgrund der Unvollkommenheit des Immunsystems und des Fehlens eines spezifischen Verdauungsenzyms, das die Parasitenlarven zerstören kann, dem Wurmbefall nicht vollständig widerstehen kann. Sie dringen in den Kinderorganismus ein durch:

  • schmutzige Hände;
  • kontaminiertes Wasser;
  • schlecht gewaschenes Gemüse und Obst;
  • thermisch rohes Fleisch und Fisch;
  • Kontakte zu Tieren.

Warum röteten die Wangen des Kindes? Der Körper reagiert also auf toxische Substanzen, die während der Lebensdauer des Parasiten freigesetzt werden.

  • Rundwurm verursacht einen Hautausschlag - kleine rote Blasen, die sich im Körper ausbreiten und von starkem Juckreiz begleitet werden.
  • Pinworms - provozieren das Auftreten von großen ödematösen roten Flecken im Gesicht.
  • Giardia verursacht verschiedene Arten von Hautausschlag - von Blasen, ähnlich wie Urtikaria, bis hin zu komplexen Dermatosen.
  • Bandwürmer führen zu der stärksten Vergiftung des Körpers, als Ergebnis - ausgedehnte Hautausschläge mit schuppigen Bereichen, Hautpilz.

Zu solchen unangenehmen Manifestationen bei helminthischen Invasionen zählen Anzeichen wie Juckreiz im After, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Müdigkeit, Blässe, Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt.

Die Zeitschrift "Rebenok.ru" empfiehlt, Kinder unter 7 Jahren zur Vorbeugung zweimal im Jahr (im Frühling und Spätherbst) auf Würmer zu untersuchen.

Kinderkrankheiten

Im Alter von 4 Monaten beginnen die ersten Zähne bei Babys auszubrechen. Ein Zeichen dieses ziemlich schmerzhaften Prozesses ist die Rötung der Wangen des Babys. Dafür gibt es mehrere Gründe.

  1. Einige Wochen vor dem Auftreten des ersten Zahns wird die Arbeit der Speicheldrüsen aktiviert, da sich der Körper des Babys auf den Prozess der Verdauung fester Nahrung vorbereitet. Knapp hat es noch nicht gelernt, Speichel zu schlucken, so fließt es heraus und fällt auf die zarte Haut der Wangen und des Kinns. Rötung der Haut - die Folge von Speichelreizungen.
  2. Um auf der Oberfläche zu erscheinen, schneidet ein Babyzahn durch den Zahnfleisch, was zu Beschwerden, Schwellungen und Entzündungen führt. Kinder fangen an, stark zu reiben und kratzen sich die Wangen, um den Schmerz und damit Irritation und Rötung zu lindern.
  3. Rötung durch Blutfluss aufgrund der Ausdehnung von Blutgefäßen und kleinen Kapillaren mit steigender Körpertemperatur.

Ihrem Kind dabei helfen, den Entzündungsprozess in der Mundhöhle zu beseitigen und die Körpertemperatur zu senken. Sobald der Zahn ausbricht, verschwinden alle Symptome sofort.

Um den Zustand beim Zahnen der ersten Zähne zu verbessern, hilft ein normaler Teelöffel. Das Beißen auf eine kalte Metalloberfläche beseitigt Schmerzen und bietet eine Art Massage für Zahnfleisch. Kein Wunder, dass in Russland in früheren Zeiten beschlossen wurde, Babys silberne Löffel "auf den Zahn" zu geben.

Wenn kein Grund zur Besorgnis besteht

Vergessen Sie nicht, dass rote Wangen bei Säuglingen die perfekte Norm sind, insbesondere wenn es keine anderen unangenehmen und schmerzhaften Symptome gibt. Schließlich ist die Oberflächenschicht der Haut, die für ihre Opazität verantwortlich ist, bei Kindern sehr dünn, und durch sie hindurch erscheinen winzige Blutgefäße, Kapillaren, die die Wangen hellrosa färben.

Hatte das Baby rote Wangen? Dies ist eine natürliche Reaktion des Körpers in den folgenden Fällen.

  • Übung Um den Muskeln mehr Sauerstoff zuzuführen, beginnt das Herz schneller zu schlagen und die Blutzirkulation im Körper zu erhöhen. Je intensiver die Belastung ist, desto röter werden die Wangen des Kindes.
  • Lange in der Kälte bleiben. Kalte Luft kühlt die Haut der Wangen stark ab. Als Reaktion wird der Thermoregulationsmechanismus aktiviert, wodurch die Durchblutung in den Kapillaren aktiviert wird, um die gefrorenen Teile zu erwärmen. Ein solcher Blutstoß und Rötung. Es ist notwendig, eine Fettcreme zu verwenden, um die Haut des Babys vor Erfrierungen zu schützen.
  • Sonneneinstrahlung. Beim Erwärmen dehnen sich die subkutanen Kapillaren aus und füllen sich mit Blut.
  • Emotionale Reaktion des Kindes auf einige Ereignisse - Scham, Wut, Freude, Verlegenheit. Die Ausdehnung der Kapillaren erfolgt in solchen Fällen unter dem Einfluss von Nervenimpulsen.
  • Erhöhte Empfindlichkeit empfindlicher Babyhaut, die auf Reizstoffe reagiert - Reibung, Speichel oder Speisereste.
  • Trockene und heiße Luft im Raum. In dieser Situation erscheint die Rötung an den Wangen und am Kinn des Kindes abends und nach dem Baden.

In solchen Fällen dauert die Rötung der Wangen maximal mehrere Stunden und verschwindet dann spurlos, ohne das Wohlbefinden des Kindes zu beeinträchtigen.

Es ist sehr wichtig, dass sich neben dem Baby immer eine sensible, aufmerksame und sachkundige Person befindet, die in der Lage ist, die störenden Symptome rechtzeitig zu erkennen und die notwendige Unterstützung zu leisten.

Das Kind hat rote Wangen: Ursachen und Behandlung

Die Wangenrötung bei Kindern ist ein Symptom, das auf die Entwicklung einer Krankheit hinweist. Diese Erscheinungen bei Säuglingen resultieren meistens aus einer allergischen Reaktion auf Nahrung, Milch oder äußere Reize. Ähnliche Anzeichen können aus anderen Gründen auftreten. Die Neigung von Kindern zu allen möglichen Krankheiten aufgrund eines nicht vollständig ausgebildeten Immunsystems.

Viele Eltern glauben, dass das Erröten auf den Wangen ein Zeichen von Gesundheit ist. Aber das Abschälen der Haut, das Auftreten von Hautausschlägen und roten Venen im Gesicht tritt einfach nicht auf. In diesem Fall sollten Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen und sich nicht von der Situation ablenken lassen, insbesondere wenn die Manifestationen von Juckreiz begleitet sind, das Kind unwohl fühlen und sein Verhalten beeinträchtigen.

Diese Manifestationen können von alarmierenden Symptomen begleitet sein: Fieber, Hautausschlag an anderen Körperteilen, Verhaltensänderungen usw.

Rötung der Wangen bei Kindern und die Bildung einer rauen Kruste auf ihnen ist nicht die Norm. Neben Allergien können diese Manifestationen auf die Entwicklung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Lebererkrankungen, Lungenentzündung, parasitären Invasionen, Gehirninfektionen mit Meningokokkeninfektionen, Funktionsstörungen des Verdauungssystems, Ekzemen und anderen Hauterkrankungen hindeuten.

Wenn Kinder einen Ausschlag auf Wangen und Kinn haben, brennen die Ohren und die Nase, steigt die Körpertemperatur, sollten sie sofort einen Arzt aufsuchen. In keinem Fall kann auf Selbstbehandlung zurückgegriffen werden, besonders wenn wir über Babys sprechen. Die Haut von Kindern ist sehr empfindlich, daher sollte der behandelnde Arzt die Auswahl von Arzneimitteln für den äußerlichen und den inneren Gebrauch vornehmen.

Die häufigste Ursache für rote Wangen bei Kindern ist Allergie. Säuglinge können auf Lebensmittel, Medikamente, Haushaltschemikalien, im Wasser enthaltenes Chlor, Pflanzenpollen und Tierhaare reagieren. Am häufigsten betrifft die Krankheit Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren. Ähnliche Erscheinungen sind jedoch bei Babys möglich.

Rote Wangen für Allergien

Wenn ein Kind rote Wangen hat, deutet dies auf die Entwicklung eines pathologischen Prozesses im Körper hin. Ein Hautausschlag ist nur ein äußeres Zeichen einer Allergie. Dies geschieht oft durch das Verschulden der Eltern selbst, die das Baby überfüttern, wodurch mehr Nahrung in seinen Körper gelangt, als er verdauen kann.

Bei Säuglingen entwickelte sich ein Saugreflex. Babys, die Muttermilch bekommen, sind weniger anfällig für Überessen und Allergien, da sie durch fleißige Anstrengung ein Sättigungsgefühl erzeugen. "Künstlich" ist viel weniger anstrengend, wenn Sie aus einer Flasche füttern. Sie essen schneller und die Sättigung dauert nur 15 Minuten nach dem Essen.

Zusätzlich zu den geröteten Wangen sind die Symptome einer Allergie bei Kindern: Rauheit und Trockenheit der Haut, Farbveränderung, Erscheinen von Schwellungen, Husten, Schnupfen, tränende Augen.

Wenn man die ersten Anzeichen einer Allergie ignoriert und den ursächlichen Faktor nicht beseitigt, kann sich die Diathese vor dem Hintergrund entwickeln.

Allergische Dermatitis oder Diathese wird durch die Neigung des Kindes zu allergischen Reaktionen verursacht. Bei Kindern erscheinen sie als rote Flecken auf den Wangen. Die Krankheit kann sich in 3 Jahren und im Säuglingsalter entwickeln. Verstopfte Hautausschläge können sich auf den Hals, den Brustbereich, den Bauch und die Innenseite der Ellbogen ausbreiten.

Manifestationen werden von Juckreiz begleitet, so dass das Kind seine Wangen kratzt, wodurch die Symptome verstärkt werden. Im Laufe der Zeit werden die Flecken verkrustet, ziehen sich ab und werden nass. Neben äußeren Anzeichen können Kinder Verstopfung, abwechselnde Durchfälle, Halsschmerzen, Schwellung, Husten haben.

Abhängig von den individuellen Merkmalen des Körpers des Kindes und den Faktoren, die die Entwicklung des Prozesses beeinflussen, gibt es verschiedene Arten von Diathese:

  1. 1. Allergisch oder exsudativ katarrhalisch. Am häufigsten manifestiert sich bei Kindern im Säuglingsalter.
  2. 2. hämorrhagisch Es zeichnet sich durch eine pathologische Prädisposition für Blutungen aus.
  3. 3. Neuroarthritische. Entwickelt mit einer genetisch bedingten Verletzung des Eiweißstoffwechsels im Körper.
  4. 4. Exsudativ oder atopisch. Es ist das Ergebnis einer Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln.
  5. 5. Urinsäure Ursache des Auftretens sind Stoffwechselstörungen bei der Bildung und Filtration von Urin. Begleitet von einer Änderung der qualitativen Zusammensetzung der physiologischen Flüssigkeit und ihrer Menge.

Dies ist eine schwere Erkrankung chronischer Natur, die sich bei Kindern in jedem Alter manifestieren kann. Nach dieser Diagnose werden Babys von einem Allergologen lebenslang aufgeschrieben, um den Verlauf der Erkrankung in Zeiten von Exazerbationen zu überwachen. Viele Menschen identifizieren solche Manifestationen mit Allergien. Trotz der engen Beziehung handelt es sich dabei um verschiedene Pathologien, die sich infolge der Einwirkung derselben Faktoren entwickeln.

Die Ursachen der atopischen Dermatitis sind noch nicht klar verstanden. Tatsache bleibt, dass die Krankheit genetisch bedingt ist. Deshalb haben viele Babys es von den ersten Tagen des Lebens an. Wissenschaftler haben eine Reihe von Genen entdeckt, die die Anfälligkeit des Körpers für die Wahrnehmung einer Reihe chemischer Komponenten kodieren.

Die erhöhte Anfälligkeit eines Organismus für Fremdsubstanzen wird durch diese Gene verursacht. Der Anstoß für die Entwicklung einer atopischen Dermatitis ist eine akute Immunreaktion auf den Auslösefaktor, die verschiedene Stimuli und Allergene sein kann.

Atopische Dermatitis hat mehrere Entwicklungsstadien:

  1. 1. Kontakt mit dem Allergen, wodurch die Zellen des Immunsystems aktiviert werden.
  2. 2. Immunentzündung, gekennzeichnet durch die Freisetzung biologisch aktiver Interleukine (Proteine ​​mit immunregulatorischen Eigenschaften). Dadurch werden Entzündungen begrenzt und Schäden an lebenswichtigen Organen verhindert. Diese Reaktion verursacht nachteilige klinische Manifestationen, hat jedoch eine positive Funktion.
  3. 3. Klassische Symptome der Krankheit, begleitet von einer aktiven Entzündung und dem Auftreten der ersten ausgeprägten Anzeichen. Die Dauer dieses Zeitraums kann zwischen 7 und 14 Tagen variieren.
  4. 4. Übergang zur chronischen Form. Es ist dadurch gekennzeichnet, dass es das Immunsystem beruhigt und die Menge an toxischen Verbindungen verringert, die aus einer allergischen Reaktion resultieren. Am Ende des Zeitraums, der 2-3 Wochen dauert, wird die Haut auf den Wangen und anderen betroffenen Körperbereichen gereinigt.
  5. 5. Erlasszeitraum. Dem Kind geht es besser. Es kann zu leichten Hautveränderungen kommen.

Ein weiterer Grund für die Rötung der Wangen bei Kindern ist der systemische Lupus erythematodes. Diese Krankheit ist auf hormonelle Störungen zurückzuführen. Faktoren, die zur Entwicklung der Pathologie beitragen, sind:

  • Sonnenstrahlung;
  • Einnahme bestimmter Medikamente: Tetracyclin-Medikamente, Sulfonamide, Antikonvulsiva;
  • Krankheiten der viralen Ätiologie.

Bei Lupus treten auf der Haut eines kranken Kindes Anzeichen von Urtikaria, Erythem mit Exsudat und Ödem auf. Es können Infiltrate (Ansammlung von mit Blut und Lymphe gemischten Zellelementen) mit nekrotischen Ulzerationen und Vesikeln auftreten, nach denen Narben und Pigmentflecken auf der Haut verbleiben. Zusätzlich zu den Wangen können Lokalisierungsbereiche für Infiltrate sein: der Brustbereich, die Hände und andere Teile des Gesichts.

Lupus erythematodes ist eine gefährliche Erkrankung, bei der innere Organe betroffen sind. Manifestationen werden begleitet von einer hohen Temperatur von bis zu 40 Grad, Schwäche und Rötung der Wangen. Bei fehlender Behandlung besteht das Risiko, dass die Krankheit chronisch wird.

Solche Manifestationen auf den Wangen bei Kindern können unter dem Namen Rozeola eine Infektionskrankheit verursachen. Die Ursache seines Auftretens ist die Einnahme des 6. oder 7. Herpesvirus. Die Übertragung der Virusinfektion erfolgt durch Tröpfchen aus der Luft.

Nach dem Eindringen in den Körper treten nach einigen Tagen die Anzeichen einer Erkrankung bei Säuglingen auf. Die Inkubationszeit für Roseole variiert zwischen 5 und 15 Tagen. Die Krankheit ist durch einen akuten Beginn gekennzeichnet, begleitet von einem Temperaturanstieg von 39 bis 40 Grad und den daraus resultierenden Krämpfen. Drei-Tage-Fieber wird am häufigsten bei Kindern unter zwei Jahren diagnostiziert.

Zunächst gibt es keine anderen Symptome: Babys haben keine laufende Nase, Husten und Nasenatmungsprobleme. Die Abnahme der Temperatur bei Kindern wird nach 3-4 Tagen festgestellt. Danach ist der Körper mit kleinen rosa Flecken bedeckt. In einigen Fällen werden die Symptome durch eine Zunahme der Kieferlymphknoten ergänzt.

In einer solchen Situation ist es zunächst notwendig, eine Diagnose durchzuführen, um die Krankheit zu bestimmen, die die Rötung der Wangen eines Kindes verursacht hat, einen Ultraschall und eine Röntgenaufnahme zu machen, um Blut- und Urintests durchzuführen. Bei Allergien ist die Identifizierung und der Ausschluss eines Allergens zwingend.

Diathese bei Kindern verläuft in den meisten Fällen unabhängig. Sie können den Wiederherstellungsprozess beschleunigen, wenn Sie den Rat von Dr. Komarovsky verwenden:

  • versuchen Sie nicht, das Kind zu überfüttern;
  • den Kontakt mit chlorhaltigen Reinigungsmitteln vollständig beseitigen;
  • Verwenden Sie nur gekochtes Wasser.
  • wechseln Sie zu hypoallergenen Gemischen;
  • Minimierung des Verbrauchs von Ziegen- und Kuhmilch;
  • einem Kind keine hellen Textilien zu kaufen, da der Farbstoff Kontaktallergien verursachen kann;
  • in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, um optimale Bedingungen zu gewährleisten: Die Lufttemperatur sollte bei einer Luftfeuchtigkeit von 60% zwischen 18 und 20 Grad liegen. sollte den Raum regelmäßig lüften und rechtzeitig nass reinigen;
  • verhindern, dass das Kind über einen längeren Zeitraum überhitzt und schwitzt;
  • Vermeiden Sie die Einnahme bestimmter Medikamente: Antibiotika, antivirale Medikamente, Kräuterabfälle bei Erkältungen, Hustenmittel und Suspensionen, da diese Medikamente Allergien verursachen können;
  • Verstopfung zu beseitigen, das rechtzeitige Entleeren des Darms bei einem Kind zu überwachen, insbesondere wenn es zu allergischen Reaktionen neigt;
  • Folgen Sie einer Diät: schließen Sie von der Diät Süßigkeiten, Mehlprodukte, geräuchertes Fleisch, Salzung, Honig, Nüsse, Kakao, Schokolade, Pilze, Limonade, rote Früchte, Beeren und Gemüse, Fisch, Meeresfrüchte, Fettfleisch, Brühen und Tierfette ab.

Der Kinderarzt empfiehlt dringend, Allergien mit Hilfe von Volksmitteln zu behandeln. Die Behandlung solcher Manifestationen hängt vom Auftreten zusätzlicher Symptome ab, abhängig davon, welche der folgenden Medikamente verschrieben werden können:

  • antiallergische Medikamente;
  • Abschwellungsmittel;
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • Hepatoprotektoren;
  • Arzneimittel mit antiviralem Wirkspektrum;
  • Glucocorticosteroide;
  • antithrombotische Mittel usw.

Die Unterschiede in der Art der Diathese bei Säuglingen im Foto

Am häufigsten impliziert der Begriff Diathese bei einem kleinen Kind Nahrungsmittelallergien. Tatsächlich ist dies jedoch die Neigung des Körpers zu einer bestimmten Krankheit. Es ist fast unmöglich, es loszuwerden.

Sie sprechen von Diathese, wenn Symptome eines Krankheitsprozesses auftreten.

Was ist das

Diathese ist eine spezielle Bedingung des Körpers des Kindes, die vererbt wird und auf eine Tendenz zum Auftreten verschiedener Krankheiten beim Baby hindeutet.

Sie wird nicht als Krankheit bezeichnet, sondern als Verstoß gegen die Anpassung.

Der Körper des Kindes in diesem Zustand gibt eine unzureichende Antwort auf die üblichen Auswirkungen.

Der Begriff Diathese impliziert in den meisten Fällen eine der Arten von Dermatitis.

Am häufigsten kann es bei Säuglingen vorkommen:

  • exsudativ Dies ist die Tendenz des Kindes zum Hautausschlag, häufige Atemwegserkrankungen und Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • allergisch Nach klinischen Manifestationen unterscheidet es sich kaum von Exsudativen, tritt jedoch in jedem Alter auf;
  • spasmophilic. Neigung zu Anfällen, Krampf der inneren Organe.

Gründe

Derzeit treten die Symptome dieser Erkrankung bei fast 70% der Kinder unter einem Jahr auf.

Die Funktion des Darms bei Säuglingen ist reduziert, und die Verdauungsenzyme und Antikörper werden in unzureichenden Mengen produziert, während die Permeabilität der Darmwand erhöht wird.

Die Kombination all dieser Faktoren führt dazu, dass nicht vollständig aufgespaltene Lebensmittelkomponenten in den Blutkreislauf gelangen.

Diese großen Molekülfragmente mit antigenen Eigenschaften lösen leicht allergische Reaktionen aus.

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, sowohl erblich als auch erworben.

Erbliche Gründe

Ein Kind kann von seinen Eltern erben:

  • Merkmale des Stoffwechsels, bei denen die Tendenz besteht, Wasser aus dem Körper zu verzögern oder schnell zu entfernen;
  • Verletzung des Verdauungssystems und daher die Synthese von Nahrungsmittelenzymen wird reduziert, die Aufnahme von Fett und Glukose wird gestört, die Synthese von allergischen Antikörpern wird erhöht und die Abwehrkräfte des Körpers werden reduziert;
  • allergische Erkrankungen: Asthma bronchiale, Urtikaria, Ekzem;
  • strukturelle Merkmale der Haut, der Schleimhäute der Atemwege und des Gastrointestinaltrakts mit erhöhter Permeabilität für Allergene.

Äußere Faktoren

Faktoren, die die Entwicklung eines Kindes dieser Krankheit provozieren, können sein:

  • Unangemessene mütterliche Ernährung während der Schwangerschaft, übermäßiger Gebrauch bestimmter Lebensmittel, Medikamente oder regelmäßiger Kontakt mit Chemikalien.
  • Die Gefahr von Fehlgeburten oder Rhesus-Konflikten.
  • Starke Toxikose beim Tragen eines Kindes.
  • Nahrungsmittelallergien, Kontakt- oder Haushaltsallergien bei Säuglingen.
  • Irrationale vorbeugende Impfungen.
  • Häufige Infektionen und Erkältungen.

Provokateure

  1. Mischung.
  2. Kuhmilch
  3. Falsch eingeführte Ergänzungsfuttermittel (Meeresfrüchte, Schokolade, Eiweiß, Zitrusfrüchte, Erdbeeren).
  4. Medikamente (Antibiotika, Hustensirup oder entzündungshemmende Mittel).
  1. Kosmetik für Babys.
  2. Windeln
  3. Chlorwasser, das zum Baden eines Babys verwendet wird.
  4. Raue Nähte an der Kleidung.
  5. Pollenpflanzen.
  1. Hausstaub
  2. Tierhaare
  3. Pulver zum Waschen von Babykleidung.
  4. Schimmel an den Wänden.

Wie sieht Diathese bei Babys auf dem Foto aus?

Hier sind die Fotos, die die Diathese des Kindes zeigen.

Dieser Zustand kann wie folgt beschrieben werden:

  • bei Neugeborenen im Gesicht, auf dem Foto erinnert es an stachelige Hitze, kleine rote Hautausschläge;
  • es kann auch aussehen wie Windelausschlag oder Ablösen der Wangen;
  • Es kann eine gelbliche oder graue Kruste auf der Kopfhaut oder den Augenbrauen sein, in schweren Fällen und im Gesicht.
  • Ein Milchschorf kann auf dem Gesäß erscheinen, ein Hautausschlag in Form einer grau-rosafarbenen Reliefschale, die mit Schuppen bedeckt ist, zwischen denen wir oft undichten suze sehen können;
  • eines ihrer Zeichen kann eine "geographische Sprache" sein. Es erscheint eine Marmorplatte. Dies weist auf die Anfälligkeit der Schleimhäute des Babys hin. Es führt zu einer Störung der Epithelschichtbildung.

Video: Bedeutung

Merkmale der Krankheit, je nach Standort

Ein Ausschlag kann sich auf dem Körper des Säuglings befinden.

In schweren Fällen kann der Körper des Kindes vollständig mit einem Hautausschlag bedeckt sein.

Je nach Ort der Erkrankung kann es anders aussehen.

Gesicht

Meistens treten die Symptome auf dem Gesicht des Kindes und der Kopfhaut auf und erscheinen in der Form der folgenden Anzeichen:

  • gneissa (Seborrhoe) an den Augenbrauen, an der Krone und an der Haut um die Fontanelle bilden sich fette braune Schuppen, unter denen sich weinende Oberfläche oder Rötung bildet. Nach speziell durchgeführten Eingriffen lassen sie sich leicht entfernen, tauchen jedoch wieder auf und verursachen Juckreiz und Brennen, wodurch das Kind nicht gut schläft und ängstlich ist.
  • Milchschorf Diathese bei Säuglingen auf den Wangen ist auf dem Foto zu sehen. Es ist ein heller scharlachroter, begrenzter Rouge mit einer Verdickung der oberen Hautschicht. Die Haut der Wangen ist rau und dicht. Darüber ist es mit kleinen weißen Schuppen bedeckt, die Kleie ähneln.

Foto: Milchschorf

Auf den körper

Anzeichen einer Krankheit am Körper des Babys sind:

  • Milchschorf Verdichtung und Rötung der oberen Hautschicht, die mit Chiriformis-Schuppen bedeckt ist.
  • Neigung zum Scheuern. Trotz der guten Pflege am Körper des Babys treten regelmäßig Windelausschläge, an den Falten der Beine und in den Leistenbereichen auf. Sie sind schwer zu behandeln.
  • Strofulus Der Ausschlag ist ein kleiner Knoten, der sich auf den Körper- und Streckflächen der Gliedmaßen befindet. Im Gesicht erscheint es sehr selten.
  • Urtikaria Juckende, blassrosa Blasen in verschiedenen Größen erscheinen auf der Haut, die an eine Brennnessel erinnern.

An den Händen

An den Händen können sich die Symptome in Form von Anzeichen äußern:

  • Strophelyus. Kleine Knoten von Ausschlag, die auf den Beugungsflächen erscheinen;
  • trockenes Ekzem. Es erscheint auf der Haut der Hände in Form trockener, schuppender Flecken verschiedener Größe oder dichter Knoten. Die Krankheit wird von starkem Juckreiz begleitet.
  • Hang zum Scheuern. Sie können in den Ellenbogen und in den Achseln erscheinen und sie ziemlich hart loswerden.

Foto: trockenes Ekzem

Auf dem Papst

Symptome der Manifestation am Gesäß des Babys:

  • Rötung Es kann von unterschiedlicher Intensität und Lokalisation sein (am Gesäß, an den Seiten, zwischen den Beinen);
  • Windelausschlag, der trotz der Verwendung von speziellen Kosmetika schwer zu heilen ist und die Regeln der persönlichen Hygiene beachtet;
  • Bei Mädchen kann es zu einer Reizung der äußeren Genitalorgane kommen.
  • Juckreiz oder Brennen. In diesem Fall benimmt sich das Kind unruhig, schläft schlecht und weint ständig;
  • Hautausschlag beim Papst anderer Art: Papeln (kleine dichte Knötchen), Bläschen (Wasserblasen);
  • das Auftreten eines Milchschorfs, eines Hautausschlags in Form einer mit Schuppen bedeckten Schale, manchmal mit tropfendem Ichor;
  • Wenn eine sekundäre Infektion angehängt wird, können Pusteln auf der Haut des Säuglings auftreten (Vesikel mit eitrigem Inhalt), die später verkrustet werden.
  • Die Krankheit kann von Fieber begleitet sein.

Auf der schleimhaut

Die Krankheit kann nicht nur die Haut, sondern auch die Schleimhäute betreffen:

  • die Schleimhaut der Zunge ist ungleichmäßig geschält und mit Blüten bedeckt, sie ähnelt einer geographischen Karte;
  • die gastrointestinale Schleimhaut kann betroffen sein, wobei Durchfall und Bauchschmerzen beim Kind auftreten können;
  • mit der Niederlage der Schleimhaut der Atemwege tritt ein längerer Husten oder eine laufende Nase auf;
  • Die Krankheit kann sich auch auf das Nervensystem des Kindes auswirken, es schläft schlecht, weint ungerecht, verliert seinen Appetit und spuckt oft aus.

Gefahren und Merkmale der Krankheit bei Neugeborenen

Diathese bei einem Kind ist keine Krankheit, sondern eine Erkrankung. Es kann als Reaktion des Immunsystems auf Stimuli auftreten.

Wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird, können weitere Komplikationen auftreten in Form von:

  • atopische Dermatitis;
  • Asthma bronchiale;
  • Rhinitis;
  • Ekzem;
  • Allergien, die eine Person ein Leben lang begleiten;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts.

Was sind die Behandlungen für Diathese bei Kindern? Die Antwort ist in dem Artikel.

Behandlungsmethoden

Um das Kind vor den Symptomen zu bewahren, ist eine umfassende Behandlung erforderlich.

Verwenden Sie Mittel zur äußerlichen Anwendung, Vorbereitungen für die innere Anwendung, traditionelle Methoden.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Ernährung des Kindes und der stillenden Mutter gewidmet werden.

Allgemeine Empfehlungen

Zunächst ist es notwendig, die Ernährung des Babys zu kontrollieren:

  • Wenn das Baby gestillt wird, muss die Mutter eine Diät einhalten. Um dies zu tun, ist es notwendig, von der Diät auszuschließen: Schokolade, Süßigkeiten, Früchte und Beeren in leuchtenden Farben, Meeresfrüchte;
  • Wenn das Baby gemischt gefüttert wird, muss die Aufnahme von Kuhmilchprotein begrenzt werden. In diesem Fall verwenden Sie zum Füttern Mischungen (einschließlich Milchprodukte);
  • Das erste Futtermittel sollte mit Vorsicht eingeführt werden. Sie müssen es mit Gemüsepüree beginnen. Es wird empfohlen, Kashi nicht vor dem halben Jahr des Kindes einzutragen, wobei Grieß und Haferflocken nicht berücksichtigt werden. Für Säuglinge mit Säuglingsnahrung wird das Futter ab 4 Monaten verabreicht. Wenn ein Baby gestillt wird und an Gewicht zunimmt, sollte dies nicht früher als 6 Monate geschehen.

Müttern von Kindern mit diesen Problemen wird empfohlen, ein Ernährungstagebuch zu führen, in dem angegeben ist, welche Produkte wann und in welcher Menge das Kind erhalten haben. Dies hilft, das Allergen leicht zu identifizieren und aus der Ernährung des Kindes zu entfernen.

  • Wenn Symptome beim Priester des Babys auftreten, ist es erforderlich, die Marke der Windeln und die Babykosmetik zu wechseln und so oft wie möglich ein Luftbad für das Kind zu arrangieren.
  • Besonderes Augenmerk sollte auf die Sauberkeit der Sauger, Flaschen und Babygeschirr gelegt werden. Zum Waschen wird nur Soda verwendet. Es wird nicht empfohlen, in diesem Fall Reinigungsmittel zu verwenden.
  • Vor Ort

    Vor der Anwendung zur Behandlung sollten die Vorbereitungen zur äußerlichen Anwendung mit Ihrem Arzt besprochen werden.

    Wie effektiv Diathese auf den Wangen bei Säuglingen behandelt werden kann

    Das Erröten auf den Wangen von Kindern tritt im Winter nach Frost nicht immer auf, manchmal können die Ursachen für dieses Phänomen anders sein. Wenn ein Baby geboren wird, umgeben Eltern es mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Es ist jedoch einfach unmöglich, den Überblick zu behalten. Diathese bei Säuglingen ist ein häufiges Problem, mit dem viele Eltern konfrontiert sind.

    Erste Symptome

    Diathese manifestiert sich hauptsächlich bei einem Kind im Alter von 1 bis 3 Jahren. Wenn das Baby in den ersten Monaten nach der Geburt einen hervorragenden Stuhl, guten Schlaf und einen wunderbaren Appetit hat, heißt das nicht, dass das Problem Sie umgangen hat. Es ist möglich, dass die Rötung der Wangen im zweiten oder dritten Lebensjahr Ihres Kindes auftritt.

    Wenn Eltern erkennen, dass ihr Baby Anzeichen von Diathese hat, beginnen sie, sich selbst die Schuld zu geben. Das lohnt sich nicht. Die Ursachen der Manifestation der Krankheit können eine andere Natur haben, und nicht immer ist das falsche Essen Schuld. Um eine Krankheit zu heilen, müssen die ersten Anzeichen ihrer Manifestation unterschieden werden können.

    Darunter sind folgende:

    • helle rote Flecken erscheinen auf den Wangen;
    • starker Husten, Erbrechen möglich;
    • lose Hocker;
    • Flecken abziehen und Kruste.

    Wenn die Eltern diese Symptome bei einem Kind bemerken, ist es notwendig, die Behandlung so schnell wie möglich durchzuführen. Andernfalls wird es schwieriger, die Diathese später zu beseitigen.

    Warum haben Kinder Diathese?

    Zuerst müssen Sie herausfinden, was Diathese ist und wie sie aussieht? In einfachen Worten ist dies die Reaktion des Körpers eines Kindes auf ein aus der Nahrung stammendes außerirdisches Protein. Der Verdauungstrakt bei kleinen Kindern ist sehr schwach entwickelt, so dass manchmal Rötungen auf den Wangen auftreten.

    Die Hauptursachen der Diathese:

    • Vererbung (allergisch gegen bestimmte Lebensmittel von einem der Eltern);
    • Schwangerschaftskomplikationen;
    • unangemessene Diät stillende Mutter;
    • die Verwendung von Antibiotika und anderen pharmazeutischen Produkten während der Schwangerschaft.

    Wenn Eltern bei ihren Kindern Diathese feststellen, sollte die Behandlung so schnell wie möglich begonnen werden. Die erste Sache, die Ursachen der Krankheit zu identifizieren, ist nur auf diese Weise möglich, die Hauptsymptome zu beseitigen.

    Wenn Sie nichts tun, kann dies folgende Komplikationen verursachen:

    • Arthrose;
    • Diabetes mellitus;
    • Gallensteinkrankheit;
    • Zwölffingerdarmgeschwür;
    • Magengeschwür

    Was ist die Diathese?

    Es gibt zwei Haupttypen der Diathese, die bei Kleinkindern auftritt - allergisch und neuroarthritisch.

    Eine allergische Diathese kann bei einem Kind in den ersten Lebensmonaten auftreten. Es kommt nicht darauf an, ob das Baby Muttermilch oder pharmazeutische Mischungen erhält. Diese Art von Diathese entwickelt sich sogar im Mutterleib, wenn eine Frau unsachgemäß isst und in ihrer täglichen Ernährung viele Allergene enthält. Allergische Diathese sieht aus wie rote Flecken auf den Wangen. Nach einer Weile beginnen sie sich zu verkrusten, das Kind spürt in diesem Bereich einen starken Zahn.

    Um dieses Problem zu vermeiden, sollte die werdende Mutter sorgfältig überwachen, was sie isst.

    Neuroarthritische Diathesen sind sehr selten - nur 3-4% der kleinen Kinder. Solche Babys fangen an, sich sehr launisch zu benehmen und sich fast vollständig weigern zu essen. Außerdem neigen Kinder zu übermäßiger Gewichtszunahme (Adipositas), sie können Alpträume und Krämpfe quälen. Die Krankheit kann nur durch Langzeittherapie mit Hilfe von vom Arzt richtig ausgewählten Medikamenten geheilt werden.

    Auch die Diathese ist trocken und weinend. Unterscheiden Sie sie als Kinder.

    Trockene Diathese provoziert:

    1. Schwellung und starker Juckreiz;
    2. das Auftreten von Rötung im Gesicht;
    3. Peeling;
    4. Wenn Sie die Krankheit nicht rechtzeitig behandeln, können sich Krusten bilden.

    Feuchte Diathese provoziert:

    • Juckreiz im betroffenen Bereich;
    • das Auftreten von Blasen, die dann platzen.

    Der erste Schritt zur Erholung ist die richtige Ernährung.

    Die richtige Ernährung ist ein sehr wichtiger Faktor, der für die normale Entwicklung des Körpers des Babys von entscheidender Bedeutung ist. Unabhängig davon, ob er gegen bestimmte Lebensmittel allergisch war oder nicht, ist es wichtig, sorgfältig auf die Auswahl der Lebensmittel zu achten. Es gibt Fälle, in denen Kinder im ersten Lebensjahr nicht gegen Zitrusfrüchte allergisch sind und sich dann manifestieren. Der Hauptgrund ist das Überessen einer bestimmten Frucht. Es ist notwendig, das Kind zu essen, aber in Maßen.

    Umfassende Behandlung von Diathese beinhaltet die Aufrechterhaltung der richtigen Ernährung des Babys. Es ist möglich, die zugrunde liegende Ursache der Krankheit zu identifizieren, indem nur die Hauptallergene aus der täglichen Ernährung entfernt werden.

    Die ersten Wochen der Behandlung des Kindes sind unter Aufsicht eines Kinderarztes erforderlich. Eine strikte Diät ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zur Genesung.

    Aus der Diät ausschließen sollten die Produkte aus der Liste sein:

    1. Fleischbrühen, einschließlich Hühnerfleisch;
    2. alle Früchte, Gemüse und andere Produkte, die rot sind;
    3. saure Sahne mit beliebigem Fettgehalt und Kuhmilch;
    4. Zitrusfrüchte, Pfirsiche und Aprikosen, Melone;
    5. aus Getreide - Grieß und Hirse;
    6. Honig und Zucker;
    7. schokolade;
    8. Nüsse.

    Es ist nicht so einfach, die Diathese loszuwerden, es ist wichtig, die vom Arzt verordnete Diät genau zu befolgen, nur dann kann die Behandlung als wirksam bezeichnet werden.

    Medikamentöse Behandlung

    In keinem Fall können Salben und andere Medikamente aus Diathese allein gekauft werden. Die Behandlung muss von einem Kinderarzt nach der Untersuchung des Kindes verordnet werden. Er wird feststellen, ob das Baby allergisch auf die Bestandteile der Zusammensetzung von Arzneimitteln reagiert, und nur dann kann er die notwendigen Arzneimittel verschreiben, die die erwartete Wirkung haben. Eltern können zu Hause nur Babycreme verwenden, um die Gesichtshaut etwas zu mildern.

    Der Kinderarzt verschreibt zuerst eine strenge Diät, dann verschreibt er Medikamente. Um die Krankheit loszuwerden, verschrieben bestimmte Mittel und Salben.

    Darunter sind folgende:

    • Medikamente, die helfen, Juckreiz zu beseitigen;
    • Drogen, die eine beruhigende Wirkung haben;
    • Vitaminkomplexe;
    • Diathese kann mit ultraviolettem Licht behandelt werden.

    Wenn es nach Abschluss der Behandlung nicht möglich war, die Krankheit zu beseitigen, sollten die Eltern das Kind zu einem Allergologen und Immunologen zur Beratung bringen.

    Kräuter und Gebühren

    Effektive Volksheilmittel gegen Diathese bei kleinen Kindern können mit natürlichen natürlichen Inhaltsstoffen zu Hause zubereitet werden.

    1. Um eine der effektivsten Infusionen zuzubereiten, benötigen Sie eine Serie. Sie müssen 2 Esslöffel getrocknete Kräuter nehmen und mit 0,5 Liter kochendem Wasser gießen. Decken Sie den Deckel so ab, dass er eng anliegt. Wir lassen das Gras etwa 12-14 Stunden stehen. Die resultierende Infusion kann dreimal täglich für einen Esslöffel genommen oder ein Bad damit gemacht werden.
    2. Mischen Sie Tannenöl (1 Teil), Kindercreme (3 Teile) und Vitamin C. Die resultierende Mischung ähnelt einer Salbe. Es kann für Kinder jeden Alters verwendet werden. Die Salbe wird auf die betroffenen Gesichtsbereiche aufgetragen, was zur schnellen Wundheilung beiträgt.
    3. Eine andere hausgemachte Salbe bietet eine wirksame und schnelle Behandlung der Diathese bei Kindern jeden Alters. Sie müssen die Babycreme ohne Zusatzstoffe, Tanne und Schwefelsalbe mischen. Die resultierende Mischung wird mehrmals täglich auf die Wangen des Kindes aufgetragen, um Schwellungen und Rötungen zu entfernen.
    4. Diathese kann mit Löwenzahnwurzel behandelt werden. Längst erfreute sich diese Pflanze aufgrund ihrer heilenden Eigenschaften großer Beliebtheit. Es wurde bewiesen, dass bei einer Infusion von Löwenzahndiathese die Symptome nach einigen Tagen verschwinden. Sie brauchen nur eine trockene Pflanze zu brauen und vor jedem Essen 0,25 Tassen zu geben. Dieses Tool verbessert perfekt den Stoffwechsel.

    Kräuterbäder

    Es ist notwendig, Diathese bei einem Kind zu Hause mit Abkochungen von nützlichen Kräutern zu behandeln. Die Haut des Babys ist mit wichtigen Vitaminen und Mineralien getränkt, gewinnt Energie und fängt an, der Krankheit effektiv zu widerstehen. Volksheilmittel werden seit mehr als einem Jahrhundert gegen die Krankheit eingesetzt.

    Es wurde bewiesen, dass sie tatsächlich nicht nur zur Stärkung des Immunsystems beitragen, sondern auch die Diathese für lange Zeit vergessen.

    1. Wenn Sie das Baby in einem Vollbad baden möchten, benötigen Sie etwa 1 kg Eichenrinde. Es kann in der Apotheke gekauft werden, der Preis ist für jede Tasche akzeptabel. Bevor Sie mit der Behandlung Ihres Kindes im Badezimmer beginnen, muss die Rinde für 1-2 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht werden. Dann kochen wir es 30-40 Minuten. Erst dann Wasser zum Schwimmen hinzufügen. Eichenrinde ist sehr nützlich für Kinder, für ihre Immunität. Wenn Sie Zeit haben, können Sie auch hausgemachte Sahne daraus machen.
    2. Kamille Die Behandlung der Infusion von Kamillenblättern wirkt sich positiv auf die Immunität eines kleinen Kindes aus. Die Blume kann für Kinder in das Bad gegeben werden - sie reinigt die Haut, lindert den Juckreiz und lindert Rötungen.
    3. Wenn das Haus frische Walnussblätter hat, ist dies die effektivste Behandlung bei Diathese. Machen Sie sie und fügen Sie sie zum Badezimmer hinzu. Nach dem ersten Gebrauch ist eine deutliche Verbesserung seines Zustands spürbar. Kaufen Sie übrigens zur Vorbeugung eine Creme auf der Grundlage dieser Blätter in der Apotheke und schmieren Sie manchmal die Haut des Babys.

    Volksheilmittel erfreuen sich seit langem großer Beliebtheit, wenn es darum geht, Diathesen bei Kindern zu behandeln. Effektive, einfache und kostengünstige Wege helfen dabei, stets auf die Gesundheit Ihres Kindes zu achten.

    Prävention

    Diathese kann auf verschiedene Weise behandelt werden. Einige Eltern verwenden dazu hausgemachte Salbe oder Creme auf Kräuterextrakten, andere wiederum Arzneimittel. Nur wenige wissen jedoch, dass eine einfache Prävention das Risiko einer Diathese bei Ihrem Kind verringern kann.

    1. Es ist sehr wichtig, mehr im Bett des Babys zu reinigen. Wechseln Sie das Bett und die Unterwäsche, wischen Sie den Staub vom Bett. Dadurch wird das Risiko einer mikrobiellen Schädigung des Körpers des Babys minimiert.
    2. Wenn Sie Ihr Kind nicht gegen Allergien behandeln möchten, können Sie zum Waschen seiner Wäsche keine Pulver mit synthetischen Zusätzen verwenden.
    3. Versuchen Sie, Ihrem Baby nicht über längere Zeit eine Frucht zu geben - dies kann zu Allergien führen, die nicht so einfach zu behandeln sind. Manchmal benötigen Sie Medikamente.
    4. Um zu verhindern, dass die Haut des Babys austrocknet, verwenden Sie eine hausgemachte Creme, um Feuchtigkeit zu spenden.

    Jetzt wissen Sie, was zu tun ist, wenn eine starke Diathese auf den Wangen des Kindes erscheint. Die Hauptsache ist, den Kinderarzt rechtzeitig anzusprechen und mit der Behandlung des Babys zu beginnen.