Der Grund für die roten Wangen bei Säuglingen

Fast alle Mütter, die die roten Wangen des Babys bemerken, geraten sofort in Panik. Die Gründe dafür können viele sein. Und eine davon ist Diathese.

Der erste Grund ist Diathese.

Es ist zu wissen, dass Diathese keine Krankheit ist, sondern die Reaktion eines sich anpassenden Organismus eines Neugeborenen auf einen möglichen Reizstoff.

Bei Neugeborenen wird meistens eine exsudative Diathese diagnostiziert. Typisch dafür sind Hautausschläge und Entzündungen der Schleimhaut. Diathese ist eine Vorstufe der Nahrungsmittelallergie. Und wenn das Kind einen typischen Hautausschlag hat, sollte die Mutter mehr auf ihr Baby achten.

Folgende Produkte können die Entwicklung von Diathese provozieren:

  • Kuhmilch;
  • Gemüse und Obst (nach Einführung komplementärer Lebensmittel).

Wenn die Wangen im Baby rot sind und Muttermilch bekommen, liegt dies höchstwahrscheinlich an der Mutter der Krümel. Fehler in der Ernährung einer stillenden Mutter - das Vorhandensein von Schokolade, Erdbeeren oder anderen allergenen Produkten in der Ernährung - können zu Diathese führen.

Die meisten Diathesen wurden bei Kindern unter zwei Jahren diagnostiziert. Manifestationen der Pathologie können sich periodisch verstärken und nachlassen. Häufig wird bei Kindern vor dem Hintergrund der Diathese eine sekundäre Allergie gebildet, und Asthma bronchiale und atopische Dermatitis werden Begleiterkrankungen.

Allgemeine Symptome der Diathese

Zeichen der Diathese sind neben der charakteristischen Rötung der Wangen:

  • das Auftreten von stacheliger Hitze und Windelausschlag;
  • "Krusten" auf dem Kopf.

Wenn die Diathese in einer schweren Form verläuft, wird die beschädigte Hautoberfläche sehr trocken und kann sogar mit Rissen bedeckt sein. Jede Diathese juckt stark, was dem Baby große Angst bereitet.

Diathese-Behandlung

Grundlage der pathologischen Therapie ist die Überarbeitung der Ernährung des Kindes. Es ist erwähnenswert, dass während des Stillens Diathese bei einem Kind sehr selten beobachtet wird. Wenn dennoch Ausschläge auftreten, empfehlen Experten die Einnahme von Gemüsepürees in die Ernährung des Kindes - sofern das Alter dies zulässt. Bei Kindern der "Kunstgegenstände" erscheint Diathese als Signal für die Unverträglichkeit der Mischung.

Linderung des Zustands des Kindes hilft der Lotion mit Abkochungen von Kräutern. Bei schwerer Diathese werden spezielle Salben verwendet. Manchmal können einem Kind Antihistaminika, Enzyme und Hepaprotektoren verabreicht werden, die die Leberfunktion wieder herstellen.

Grund zwei - pseudoallergische Reaktion

Rote Wangen bei Säuglingen können die Reaktion des Körpers auf ein bestimmtes Nahrungsmittel sein. Es wird jedoch nicht durch die Produktion von Antikörpern verursacht, sondern durch einen Mangel an Verdauungsenzymen.

Bestätigen Sie die Diagnose nur durch Fachpersonal. Die Behandlung ist in diesem Fall nicht dem Kind zugeordnet, da der Magen-Darm-Trakt des Babys mit dem Alter immer perfekter wird. Und solche Manifestationen sind ihre eigenen. Das einzige, was von der Mutter des Kindes verlangt wird - überwachen Sie sorgfältig die Ernährung Ihres Babys.

Grund drei - Überhitzung

Rote Wangen können ein Zeichen dafür sein, dass das Kind überhitzt ist. Der Prozess der Thermoregulation bei einem Kind kann noch nicht vollständig abgeschlossen werden. Wenn das Baby zu warm angezogen ist, können die Äpfel auf seinen Wangen sagen, dass es gerade heiß ist.

Der vierte Grund - das Kind beim Zahnen

Manchmal werden die Wangen des Babys beim Zahnen rot. Bestätigt das nahe Aussehen der roten Zahnbacken und das Auftreten von Rötungen um den Mund.

Manchmal steigt die Körpertemperatur des Kindes zu diesem Zeitpunkt an, wodurch die Wangen des Babys rot werden können.

Der fünfte Grund ist eine Lungenentzündung.

Die Ursachen für rote Wangen bei Säuglingen können recht schwere Erkrankungen sein, insbesondere Lungenentzündung. Deshalb werden Mütter nicht überflüssig sein, um die typischen Symptome dieser Krankheit zu kennen.

Eine Lungenentzündung wird häufig bei Kindern diagnostiziert, die nur wenige auf der Straße sind. Und das Baby kann selbst bei einem leichten Temperaturabfall krank werden.

Symptome einer Lungenentzündung

Anzeichen einer Lungenentzündung sind:

  • rote Wangen kombiniert mit blasser Lippenfarbe und Nasenspitze (dies ist ein charakteristisches Symptom der Krankheit);
  • Lethargie Kind;
  • Appetitlosigkeit (das Baby kann sich sogar ganz weigern zu essen);
  • hohe Körpertemperatur (es fällt sehr hart und kurz aus);
  • schweres Atmen;
  • Kind kann sich krank fühlen (selten);
  • starker Husten.

Die Behandlung der Krankheit wird permanent durchgeführt. Nur in diesem Fall können schwerwiegende Komplikationen vermieden werden.

Grund sechs - arme Nebennieren

Manchmal sind die roten Wangen ein Signal, dass die Nebennieren des Babys nicht richtig funktionieren. Sie sind nicht in der Lage, die erforderliche Menge an Hormonen zu produzieren. In diesem Teil übernehmen die Funktionen der Nebennieren die Lymphknoten.

Wenn Sie die Entwicklung der Pathologie vermuten, setzt Baby eine ärztliche Untersuchung ein. Erst nach Erhalt der Analyseergebnisse und Bestätigung der Diagnose wird ein Behandlungsschema verschrieben.

Grund sieben - Wurmbefall

Ein roter Hautausschlag auf den Wangen kann ein Symptom dafür sein, dass sich ein Baby mit Parasiten infiziert. Zur Diagnose gehört auch die Durchführung von Tests.

Bevor Sie Schlussfolgerungen ziehen und die Diagnose eines Babys bestätigen, müssen viele Faktoren berücksichtigt werden. Und um den Beginn einer schweren Erkrankung nicht zu übersehen, ist es ratsam, das Kind zu versichern und dem Kinderarzt zu zeigen. Denn nur ein qualifizierter Fachmann kann eine vorläufige Diagnose stellen, die nach Durchführung der Tests entweder bestätigt oder widerlegt wird.

Das Baby hat rote Wangen: Mögliche Gründe, wie man helfen kann

Seit der frühen Kindheit wissen alle, dass das Erröten auf den Wangen eines Kindes ein Zeichen für das Fehlen von Gesundheitsproblemen ist. Wenn es jedoch nicht natürlich aussieht, begleitet von einem Hautausschlag, Abschälen und Entzündungen der Haut, Fieber, sich heiß anfühlt, dann ist es bereits durch einige Probleme im Körper verursacht. Rötungen im Gesicht treten besonders häufig bei Kindern unter einem Jahr auf, da ihre Haut sehr empfindlich ist, empfindlich ist und sehr anfällig für Veränderungen im kleinen Organismus und seiner Umgebung ist.

Mögliche Ursachen für Wangenrötung

Die Ursachen für rote Wangen bei Säuglingen lassen sich in zwei Gruppen einteilen: pathologische Natur und keine Gefahr für die Gesundheit des Kindes. Die ersten sind:

  • allergische Dermatitis;
  • Erhöhung der Körpertemperatur vor dem Hintergrund einer Krankheit;
  • Infektionskrankheiten (pädiatrische Roseola, infektiöses Erythem, bakterielle Sepsis, Meningokokkeninfektion, Lungenentzündung und andere);
  • ringförmiges Erythem;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Pathologie des Herz-Kreislaufsystems.

Aus sicheren Gründen gibt es solche, bei denen die Rötung der Wangen bei Säuglingen nach der Beseitigung provozierender Faktoren ziemlich schnell von selbst geht. Dies können sein:

  • Reizung der zarten Haut durch Speichel oder Speisereste;
  • Überhitzung in der Sonne oder durch zu warme Kleidung am Körper des Babys;
  • Zahnen;
  • intensive körperliche Aktivität;
  • langer Spaziergang an der frischen Luft, besonders bei kühlem und windigem Wetter.

Wichtig: Wenn rote Wangen von Entzündungen und Hautschuppen sowie allgemeinem Unwohlsein und Fieber begleitet werden, müssen Eltern das Kind dem Kinderarzt zeigen.

Allergische Dermatitis

Allergische Dermatitis bei einem Säugling kann durch Lebensmittel, Pflegeprodukte, Medikamente, Haushaltsallergene, Tierhaare und andere Faktoren verursacht werden. Es äußert sich meistens in Rötung, Trockenheit und Schuppenbildung, Juckreiz, Hautausschlag auf einem anderen Körper. Mögliche Verletzungen des Gastrointestinaltrakts, Schwellung der Schleimhäute, der Augen, des Kehlkopfes, der Nase, der tränenden Augen und der laufenden Nase.

Die häufigste Art von Allergie bei Kindern unter einem Jahr ist die Nahrungsmittelallergie. Wenn das Baby gestillt wird, muss die stillende Mutter eine strikte Diät einhalten, die die folgenden Produkte vollständig ausschließt:

  • Honig
  • Nüsse, Schokolade, Kakao, Süßigkeiten;
  • Pilze;
  • süßes Soda;
  • Obst, Beeren und Gemüse von roter oder oranger Farbe, Kompotte und Säfte daraus;
  • Meeresfrüchte;
  • geräuchertes Fleisch, Pickles;
  • Flussfisch, fetthaltiges Fleisch und Brühen davon.

Mama sollte auf ihre Ernährung achten und die Reaktion des Babys auf neue Produkte überwachen, die es konsumiert.

Bei Misch- oder Säuglingsnahrung kann die Ursache für die roten Wangen eine ungeeignete Milchrezeptur sein. Einige Kinder leiden unter einer Unverträglichkeit gegen Kuhmilchproteine, die der Hauptbestandteil von Milchrezepturen und Trockenmilchgetreide ist. In diesem Fall müssen Sie mit der Teilnahme eines Kinderarztes für Ihr Baby eine geeignete Diät wählen, die keine Allergien und Störungen im Verdauungstrakt verursacht. Es gibt spezielle hypoallergene Mischungen, Mischungen auf Basis von Ziegenmilch oder hydrolysiertes Kuhmilchprotein.

Video: Was Sie über Babynahrung wissen müssen

Die roten Wangen des Babys erscheinen oft zu Beginn der Einführung komplementärer Lebensmittel, wenn dem Kind in Bezug auf Konsistenz und Zusammensetzung völlig neue Produkte angeboten werden. Während dieser Zeit ist es ratsam, dass Eltern ein Ernährungstagebuch führen und die Reaktion eines kleinen Organismus auf jedes neue Produkt analysieren. Bei Rötungen und Hautausschlägen auf den Wangen sollte die Einführung eines Produkts, das eine negative Reaktion verursacht hat, auf mehrere Wochen verschoben werden und es dann erneut versuchen.

Mit der Einführung von Ergänzungsfuttermitteln wird der Ernährung des Babys alle 1-2 Wochen ein neues Produkt hinzugefügt. Gleichzeitig ist es besser, das Essen unabhängig von saisonalen Naturprodukten zuzubereiten, als fertige Gläser mit Gemüse-, Obst- oder Fleischpüree von Kindern zu kaufen.

Allergien bei Säuglingen werden am häufigsten durch Antibiotika, Impfstoffe und Medikamente in Form von süßen Sirupen ausgelöst. Außerdem treten die Rötung der Wangen und andere Symptome manchmal nicht sofort auf, sondern nach langem Einnehmen derselben Medikamente.

Durch die Kinderbetreuung, die die sogenannte Kontaktdermatitis verursachen kann, gehören Creme, Seife, Baby-Shampoo, Kleidung aus unnatürlichen Stoffen, Waschmittel und andere. In diesem Fall hat das Kind nicht nur rote Wangen, sondern auch alle Körperteile, die mit dem Allergen in Kontakt gekommen sind.

Video: Kinderarzt über die Ursachen von Allergien bei Kindern

Wangenrötung

Neben Allergien kann die Rötung der Wangen bei einem Kind auch durch andere Erkrankungen hervorgerufen werden, die in der Regel mit ihren charakteristischen klinischen Symptomen einhergehen. Sie können also eine der Manifestationen einer Erkältung oder einer Infektionskrankheit viraler oder bakterieller Natur sein.

Enzymmangel

Dem bekannten Kinderarzt E. O. Komarovsky zufolge verursacht die Rötung der Wangen des Säuglings das übliche Überessen. Kinder unter einem Jahr können den Sättigungsprozess nicht kontrollieren, essen also mehr, als sie wirklich brauchen. Zusätzliche Eiweißstoffe werden von einem kleinen Körper aufgrund der Unreife des Verdauungssystems und des Fehlens einer ausreichenden Anzahl von Enzymen (enzymatischer Mangel) nicht absorbiert, um sie abzubauen und eine allergische Reaktion auszulösen. Wenn das Kind wächst und seinen Verdauungstrakt entwickelt, verschwindet eine solche Allergie von selbst. Um dies zu verhindern, brauchen Eltern das Baby einfach nicht zu viel zu essen.

Empfehlung: Bei Enzymmangel ist es nicht erforderlich, Babies Präparate zu verabreichen, die die fehlenden Enzyme enthalten, da dies zu einer noch geringeren Produktion der eigenen Enzyme beiträgt.

Pädiatrische Roseola

Pädiatrische Roseola - eine Infektionskrankheit, die durch die Herpesviren 6 und 7 verursacht wird, tritt hauptsächlich bei Kindern im Alter von 4 Monaten bis zwei Jahren auf. Es zeigt sich in Form eines starken Temperaturanstiegs auf 39–40 ° C. Nach etwa 3 Tagen erscheint auf dem Gesicht des Kindes ein rosafarbener makulopapulöser Ausschlag.

Der Ausschlag breitet sich nach und nach auf den ganzen Körper aus. Das Kind hat Appetitlosigkeit, Launenhaftigkeit. Die Behandlung besteht aus Antipyretika und starkem Trinken.

Ekzem

Ekzem ist eine chronische Hauterkrankung, die sich normalerweise bei Kindern im Alter von 2 bis 6 Monaten manifestiert. Der Hauptrisikofaktor für sein Auftreten ist eine genetische Veranlagung.

Bei Ekzemen, zuerst im Gesicht in den Wangen und später im restlichen Körper, kommt es zu intensiver Rötung, Trockenheit und Rissbildung, aus der Flüssigkeit und Blut freigesetzt werden.

Allmählich gebildete feuchte Stellen. Gleichzeitig ist in den betroffenen Bereichen ein starker Juckreiz der Haut vorhanden. Die Therapie besteht aus sorgfältiger Hautpflege und der Vorbeugung gegen sekundäre bakterielle Infektionen.

Lungenentzündung

Die Lungenentzündung ist eine schwere Erkrankung vorwiegend infektiöser Natur, bei der eine Entzündung des Lungengewebes auftritt. Zu den Symptomen zählen Rötung der Wangen, Blanchieren der Lippen und der Nasenspitze, Fieber, Husten, Appetitlosigkeit, allgemeine Schwäche und schnelles Atmen. Die Behandlung der Pneumonie bei Säuglingen wird in der Regel in einem Krankenhaus durchgeführt.

Wichtig: Rote Wangen bei Säuglingen können auch eine Folge eines Acetonsyndroms sein, Lebererkrankungen.

Video: Doktor Komarovsky über Diathese

Wie Sie Ihrem Kind bei Rötung der Wangen helfen können

Die Hauptaufgabe von Eltern mit roten Wangen bei Säuglingen besteht darin, mit dem Kinderarzt die Ursachen für dieses Phänomen zu ermitteln. Abhängig davon kann dem Kind eine lokale oder systemische Behandlung oder eine Kombination davon verschrieben werden. Wenn die Rötung allergisch ist, ist die Behandlung wie folgt:

  • Identifizierung und Beseitigung des Erregers von Allergien;
  • Einhaltung einer strengen Diät durch eine stillende Mutter oder durch Auswahl einer geeigneten Formel für Säuglinge, die mit Säuglingsnahrung gefüttert werden;
  • die Verwendung von Enterosorbentien;
  • systemische Antihistaminika entsprechend dem Alter des Kindes einzunehmen;
  • Behandlung der betroffenen Haut mit speziellen Salben oder Cremes, die Juckreiz und Entzündungen lindern.

Tipp: Bevor Sie bei kaltem oder windigem Wetter spazieren gehen, um eine Rötung der Wangen zu vermeiden, müssen Sie das Gesicht des Babys mit einer schützenden Babycreme einreiben.

Um Juckreiz zu lindern und Irritationen auf den Wangen zu lindern, verwenden Sie Lotionen mit Aufgüssen aus Heilkräutern (Kamille, Zug, Eichenrinde, Wegerich) oder Teeblättern. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Kind die betroffenen Bereiche nicht kämmt, da dies die Genesung verlangsamt und das Infektionsrisiko erhöht.

Dr. Komarovsky über rote Wangen bei einem Kind

Werbefotos enthalten oft Bilder von rotwangen lachenden Kindern. Wenn jedoch die Wangen des Babys rot werden, sind die Eltern normalerweise nicht aufgeregt. Beginnen Sie sofort den Verdacht, dass etwas nicht gegessen oder getrunken wird, das Kind beginnt sich im Köder zu beschränken, die stillende Mutter sitzt sofort streng Diät. Aber der Grund für dieses Phänomen liegt oft nicht einmal in der Ernährung. Jewgeni Komarovsky, ein bekannter Kinderarzt und Autor von Büchern über Kindergesundheit, erklärt, warum Babys rote Wangen haben und was mit Eltern zu tun ist, wenn dies passiert.

Dr. Komarovsky über das Problem

Rötung der Wangen - die Beschwerde ist so häufig, dass dieses Problem sicher an einen der ersten Plätze unter den Problemen des ersten Lebensjahres eines Kindes gestellt werden kann. Evgeny Komarovsky rät, mehrere Hauptursachen für dieses Hautphänomen zu berücksichtigen.

Überfütterung

Die häufigste Ursache für rote Wangen bei einem Kind liegt nicht in einer allergischen Reaktion auf ein bestimmtes Produkt, wie Mütter und Großmütter denken. Rötung - die Reaktion des Körpers auf Überfütterung. Komarovsky argumentiert, dass dies eine äußere Manifestation des inneren Prozesses ist, der im Inneren des Babys stattfindet, wenn ihm mehr Nahrung gegeben wird, als er verdauen kann.

Im Organismus der Kinder sind nicht so viele Enzyme angesammelt, weshalb die nicht verdauten Lebensmittel einfach im Darm verrotten und mit Kot austreten. Beim Zerfall gelangen Zerfallsprodukte durch die Darmwand in das Blut, wodurch die Wangen des Babys rot werden.

Künstliche Kinder sind am anfälligsten für Überfütterung. Während ihre Altersgenossen, die fleißig Muttermilch essen, ihr Mittagessen aus der Brust saugen, haben sie natürlich ein Sättigungsgefühl. Ein Kind, das aus einer Flasche isst, ist nicht so bemüht, die Mischung anzusaugen, und isst daher schneller. Das Sättigungsgefühl tritt nur 10 bis 15 Minuten nach dem Ende der Mahlzeit auf, so dass das Kind immer eine überschüssige Menge absaugt, die es nicht verdauen kann.

Komarovsky sieht den Ausgang, um einen Nippel mit einem sehr kleinen Loch für die Flaschen zu kaufen, dann muss das Baby hart arbeiten, bevor es die Menge der ihm zugemachten Mischung zu sich nimmt.

Allergie

Wenn sich die Wangen in beneidenswerter Regelmäßigkeit rot färben und das Lebensmittelprodukt nicht aufgespürt wird, scheitert die „schuldige“ Person in dieser Notlage. Jewgeni Komarovsky empfiehlt, die Möglichkeit einer Kontaktallergie in Betracht zu ziehen. Natürlich nicht unabhängig, sondern in freundlicher Zusammenarbeit mit einem Allergologen. Bei einem solchen unangenehmen Phänomen können die Wangen nicht nur erröten, sondern auch mit Ausschlag oder Krusten bedeckt werden. In dieser Situation der schlimmste Feind der Mutter und der Krümel - Chlor. Es ist notwendig, den gesamten Vorrat an Haushaltschemikalien auszusortieren und zweifellos alles zu entsorgen, was selbst das geringste Anzeichen von Chlor ist.

Weitere Informationen zu Allergien werden Dr. Komarovsky im Video unten zeigen.

Denken Sie daran, dass das Wasser im Wasserhahn auch zur Desinfektion gechlort wird. Daher sollte das Kind, das zu Allergien neigt, in gekochtem Wasser gebadet werden. Alle Waschpulver, einschließlich der Erwachsenen, sollten durch hypoallergene Reinigungsmittel zum Waschen von Babykleidung ersetzt werden. Sie sollten alles waschen - vom Kinder-T-Shirt bis zur Bettwäsche der Eltern. Halten Sie immer den Morgenmantel aus natürlichem, mit Babypuder gewaschenem Stoff bereit, der gebeten werden sollte, jeden zu tragen, der das Baby in den Arm nehmen möchte (es ist nicht bekannt, was Ihre Großmutter oder Ihre Freundin zu Hause Ihre Kleider löscht!).

Nach dem Waschen müssen alle Teile mit vorgekochtem Leitungswasser gespült werden. Sie sollten sich alle Spielzeuge genau ansehen, und mit einer gnadenlosen Hand entfernen Sie diejenigen, die einen bestimmten chemischen Geruch haben, große Stofftiere oder viel Staub. Sie müssen nur hochwertige Spielzeuge zurücklassen, die Sie an einem Tag problemlos mit Wasser und Babyseife abwischen können.

Power

Auch der Einfluss der Nahrung auf die roten Wangen sei nicht zu unterschätzen, sagt Komarovsky. So oft manifestierte sich eine Allergie gegen Kuhprotein. In den speziell angepassten Mischungen "neutralisierten" ihn die Hersteller. Pasteurisierte Milch, die Kinder manchmal nach sechs Monaten zu geben beginnen, kann jedoch die Ursache für eine unzureichende Reaktion des Körpers sein. Das Protein, das der Immunität des Kindes zunächst fremd ist, wird als Proteinantigen bezeichnet. Es wird nicht einfach nicht verdaut, der Körper beginnt darauf Antikörper zu produzieren, was zu roten Wangen führt.

Kuh- und Ziegenmilch Komarovsky rät in dieser Situation, Säuglingsnahrung nach Alter zu ersetzen (Nr. 1 bis 6 Monate, Nr. 2 - ab sechs Monaten), mit starker Rötung - Sie können dem Kind Sorbentien (Enterosgel, Polysorb usw.) geben..).

Die Luft

Atemwegsallergien äußern sich meistens bei laufender Nase oder allergischer Konjunktivitis, manchmal jedoch auch mit einer Rötung der Wangen und des Kinns. In diesem Fall müssen Sie so schnell wie möglich die Ursache für Allergien beseitigen und sich mit Ihrem Arzt über die weiteren Maßnahmen informieren. Laut Yevgeny Komarovsky reicht es in der Regel aus, nur das Allergen zu beseitigen.

Atopische Dermatitis

Wenn die Wangen rot werden und auch andere Körperteile rot werden, was häufig der Fall ist, kann man von einer atopischen Dermatitis ausgehen, die man irrtümlicherweise Diathese nennt. Es manifestiert sich in der Regel als Ergebnis der Exposition gegenüber internen und externen Faktoren. Mit anderen Worten wirkt das Protein-Antigen von innen und einige irritierende Faktoren (wie Chlor in Wasser) - von außen.

Um Abhilfe zu schaffen, ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und externe Reize (mit den oben beschriebenen Methoden) auszuschließen und die Ernährung anzupassen. In einigen Fällen benötigen Sie möglicherweise eine symptomatische Behandlung mit Antihistaminika, Hormonarzneimitteln.

Nach Yevgeny Komarovsky findet die Diathese mit dem Alter bei einer überwältigenden Anzahl junger Patienten statt. B. die Bildung von Immunität, wie das "Debuggen" des Verdauungssystems und des Stoffwechselsystems.

Rote Wangen bei Säuglingen - die Aufgabe einer Mutter, die Wurzel des Problems zu finden!

Mutterschaft - die schönste Prüfung des Lebens. Ausdauer, Geduld, Wissen und Fähigkeiten. Um alle Phasen der mütterlichen Prüfung erfolgreich zu bestehen, müssen Sie lernen, in allen Situationen zu navigieren. Und eines der häufigsten Probleme, das den meisten Müttern von Säuglingen bekannt ist, ist ein Hautausschlag, nämlich auf die dicken Wangen des Babys.

Die Ursachen für den Ausschlag sind vielfältig. Unerfahrene Mütter ziehen es oft vor, mit dem Ergebnis umzugehen, ohne an die Ursache der Krankheit zu denken. Immer wieder decken die Eltern die roten Wangen des Babys mit komplexen Salben ab, baden Kräutertees und machen sogar Heiler. Und nur scheint es, als ob das Ergebnis der Behandlung seine Ergebnisse zeigte, da die Wangen nach kurzer Zeit wieder mit hinterhältigem Hautausschlag bedeckt sind.

In diesem Artikel werden wir versuchen, eine Reihe der Hauptursachen für Dermatitis bei Kindern des ersten Lebensjahres zu berücksichtigen, um die Vielfalt dieser Probleme zu verstehen und Wege der Vorbeugung und Behandlung zu untersuchen.

Aus diesem Artikel erfahren Sie:

Gründe, warum Babys rote Wangen haben können

Der Körper eines Neugeborenen kann mit einem fragilen Keim verglichen werden, der empfindlich auf äußere Einflüsse reagiert. Geringste Unstimmigkeiten der äußeren Umgebung, der Ernährung und der Hygiene mit den Anforderungen und Fähigkeiten eines kleinen Organismus wirken sich unmittelbar auf zwei Hauptindikatoren aus: die Stimmung des Babys und den Zustand der Haut.

Hautreaktionen bei Kindern unter einem Jahr treten am häufigsten in einigen der unten aufgeführten häufigsten Fälle auf.

Überhitzung

Wärmeaustauschprozesse im Körper von Kindern unter 3 Jahren sind noch nicht vollständig stabilisiert. Und je jünger das Baby ist, desto schärfer wird die Empfindlichkeit gegenüber Temperaturschwankungen. Und wenn bei der Kälte alles klar ist: Die Krume wird einfrieren und Sie sofort mit einem aktiven Protest der Stimme über das Unbehagen informieren, dann sind bei der Wärme die Dinge anders. Das Kind zeigt möglicherweise nicht seine Unstimmigkeit mit der Anzahl der Kleidungsschichten, aber die Haut reagiert sofort!

Rote Wangen bei Säuglingen sind die erste Reaktion auf die Überhitzung des Körpers und die Erhöhung der Gesamttemperatur. Es reicht aus, das Baby auszuziehen, in einem vorbelüfteten Raum ein Luftbad zu nehmen, und wenn die Diagnose richtig gestellt wurde, kehren die Wangen wieder in ihre natürliche Farbe zurück.

Kalte Reaktion

Bei windigem oder sehr kühlem Wetter können Karapuz-Wangen aufgrund von Unterkühlung oder Wind rot werden. Um eine solche Hautreaktion zu vermeiden, wird empfohlen, das Gesicht vor dem Verlassen des Hauses mit Babycreme zu schmieren.

Temperaturerhöhung durch entzündliche Prozesse im Körper

Vielleicht ist dies eine der störendsten Situationen. Rote Babybacken können der Mutter als Hinweis auf den Beginn der Erkrankung signalisieren. Wenn das Entkleiden nicht geholfen hat und die Wade des Babys noch heiß ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Essstörung

Das häufigste Beispiel für das Auftreten roter Flecken auf den Wangen eines Säuglings ist die unsachgemäße Ernährung der Mutter oder des Kindes.

Egal wie weit die Entwicklung der Informationstechnologien geht, egal wie viel sie über die richtige gesunde Ernährung in den Medien sprechen, egal wie Kinderärzte damit umgehen, unglückliche Mütter ernähren sich weiterhin selbst oder das (ihrer Meinung nach) reife Kind mit inakzeptablen Nahrungsmitteln und Kombinationen.

Hier ist eine kurze Liste von Produkten, die einer stillenden Mutter oder einem Kind unter einem Jahr verboten sind, selbst wenn nur der geringste Hauch von Hautausschlag vorhanden ist:

  • rotes und orange Obst und Gemüse;
  • Eier;
  • Liebling
  • schokolade;
  • Nüsse;
  • alle Produkte mit Emulgatoren;
  • Süßwaren;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Kondensmilch und andere Produkte mit Palmöl;
  • Zitrusfrüchte

Produkte, die nicht direkt verboten sind, aber rote Flecken auf den Wangen eines Babys verursachen können:

  • Importiertes Gemüse oder Obst, in dem schädliche Chemikalien enthalten sein können. Häufig werden diese Produkte mit Chemikalien behandelt, um ihre Haltbarkeit und den Transport zu verlängern.
  • Kuhmilch, auf deren Laktose die Haut von Kindern oft negativ reagiert. Dies liegt daran, dass nicht alle Kinder in ausreichenden Mengen das Enzym Laktase produzieren, das für den Abbau der notorischen Laktose verantwortlich ist.
  • Fisch und Meeresfrüchte. Diese wunderbaren und schmackhaften Proteine ​​können auch für die Bauchspeicheldrüsenmutter oder das Baby zu hart sein.
  • Gewürze und Gewürze werden von stillenden Müttern nicht empfohlen, obwohl sie nicht verboten sind. Und wenn es Ernährungsfehler gab (Diät-Suppe wurde mit Pfeffer gespickt oder mit Meerrettich gefüllter Senf), dann können sich die Wangen des Babys sofort bemerkbar machen.
  • Säuglingsanfangsnahrung, Haferbrei oder Kartoffelpüree können eine unerwartete allergische Reaktion hervorrufen, so dass die roten Wangen des Babys auch nach dem Wechseln der Nahrung lange Zeit leuchten. Kein Hersteller kann garantieren, dass die künstliche Ernährung seiner Marke absolut an den Körper eines Kindes angepasst ist.

Verletzung der Verdauungsfunktionen

Vielleicht einer der schwierigsten Gründe für die Bildung roter Wangen bei Säuglingen.

Mehrere Faktoren im Verdauungssystem eines Säuglings, die die vollständige Verdauung, Spaltung, Aufnahme und Ausgabe von Nahrungsmitteln und deren Elementen beeinflussen:

  • Ungleichgewicht von Bakterien im Darm;
  • Enzymopathie (Verletzung der Enzymfunktionen des Körpers);
  • Störung der Leber;
  • Verstopfung oder Durchfall.

Ohne eine qualifizierte und detaillierte Untersuchung, Behandlung und Prävention wird das Problem nicht gelöst. Primäre Hautausschläge auf der Haut des Säuglings (Diathese) entwickeln sich zu einer komplexen permanenten Form (atopische Dermatitis) mit verschiedenen Komplikationen, einschließlich chronischer Erkrankungen der Atemwege oder des Verdauungssystems.

Lokale Allergie

Synthetische Fasern für Kinderbekleidung, Federn oder Federn in Bettwäsche, reizende Mamas Umarmungscreme, Babypuder von zweifelhafter Qualität und sogar Butter für empfindliche Hautkrümel können Rötung der Wangen des Babys verursachen. Mikroskopische Parasiten, Demodex-Milben und einige andere Mikroorganismen, die für unsere Augen nicht sichtbar sind, können die Haut des Babys negativ beeinflussen.

Einige wichtige Punkte, an die sich jede Mutter erinnern sollte

  • Hochgeschwindigkeitscremes und Salben für Ausbrüche im Kindesalter enthalten häufig Hormone. Selbst örtliche Behandlung und Prophylaxe sollten nur mit Erlaubnis und nach Anweisung des behandelnden Arztes durchgeführt werden.
  • Wenn Sie sich zu sehr um die roten Wangen Ihres Babys sorgen, können ihm immer die alten, aber unbedingt wirksamen Methodenbäder aus der Serie helfen. Dieses Kraut hat die einzigartige Fähigkeit, allergische Haut zu heilen, deren Wirkung sich nach dem ersten Eingriff bemerkbar macht.
  • Denken Sie daran, dass Hautausschläge und Rötungen nicht nur auf der Haut, sondern auch auf der Oberfläche der Schleimhäute und inneren Organe auftreten. Zögern Sie nicht, einen Arztbesuch aufzusuchen, schont den Körper Ihrer geliebten Krümel!
  • Vergessen Sie nicht den Kausalzusammenhang: Die roten Wangen des Kindes sind nur eine Folge! Arbeit an der Sache! Lösen Sie das Problem an der Basis!

Der Körper des Babys ist der ideale Mechanismus, der der Mutter durch Abweichungen vom üblichen Zustand signalisiert, dass das Baby erhöhte Aufmerksamkeit erhalten sollte. Bis das Baby sprechen lernt, macht es seinen Körper.

Rote Wangen im Baby

Ein leichtes Erröten ist ein Zeichen für die Gesundheit und das Wohlbefinden eines Babys. Die roten Wangen bei Säuglingen können jedoch auf eine Entzündung der Haut und erhöhte Körpertemperatur hinweisen. Die Situation ist gefährlich, weil sie Eltern über Probleme bei der Funktionsweise des Körpers informiert. Bei Kindern unter einem Jahr ist die Haut sehr zart und kann daher auf äußere oder innere Veränderungen negativ reagieren. Eltern wird nicht empfohlen, in Panik zu geraten, aber Sie sollten den Kinderarzt um Rat fragen.

Gründe

Der Körper jedes Kindes hat individuelle Eigenschaften. Deshalb können die Ursachen für rote Wangen pathologisch und sicher sein. Nur ein Fachmann auf diesem Gebiet kann sie richtig unterscheiden.

Die erste Gruppe sollte die folgenden Krankheiten umfassen:

  • Symptom einer allergischen Dermatitis.
  • Starker Anstieg der Körpertemperatur.
  • Eine Infektionskrankheit beginnt sich im Körper aktiv zu vermehren.
  • Erythema ringförmiger Charakter.
  • Bei dem Neugeborenen wurde zuvor Lupus erythematodes diagnostiziert.
  • Falsche Arbeit des Herz-Kreislaufsystems.

Der Fleck auf der Wange kann völlig sicher sein. Es muss medikamentös behandelt oder beseitigt werden, wenn es unter dem Einfluss folgender Faktoren erscheint:

  • Zarte Haut wurde durch Speichel oder Nahrung gereizt.
  • Die Wangen des Kindes werden rot, wenn es längere Zeit in der Sonne war. Das Baby sollte nicht gedämpft werden, da Überhitzung diese Situation auch auslösen kann.
  • Die Periode des Wachstums der ersten Zähne.
  • Vor der Rötung bewegte sich das Baby lange Zeit.
  • Symptome können nach dem Gehen in der Luft auftreten. Das Wetter war zu kalt und zu windig.

Merkmale der allergischen Dermatitis

Die Krankheit manifestiert sich in Form von Rötungen auf den Wangen vor dem Hintergrund der Verwendung von Lebensmitteln oder dem Kontakt mit bestimmten Kosmetika. Bei einigen Kindern tritt eine Allergie gegen Tierhaare oder Medikamente auf. In diesem Fall können Nase und Stirn rot werden.

Darüber hinaus zeigen einige Babys Schuppenbildung, Juckreiz und starke Hautausschläge. Unter anderen Symptomen sollten Probleme im Magen-Darm-Trakt, Schwellungen der Schleimhaut, des Halses, der Nase festgestellt werden. Ein Kind kann auch Tränen und eine laufende Nase haben.

Nahrungsmittelallergien können sich während des Stillens entwickeln, wenn eine Frau keine spezielle Diät einhält.

Als vorbeugende Maßnahme sollten folgende Lebensmittel von der Diät genommen werden:

  • Honig
  • alle Arten von Nüssen;
  • Pilze;
  • rote und orange Früchte und Gemüse wirken sich negativ aus;
  • Zitrusfrüchte und Meeresfrüchte;
  • geräucherte Würste und Fleisch;
  • einige Arten von Fisch und fettem Fleisch.

Eine Frau während der Stillzeit sollte Ihre Diät sorgfältig auswählen. Neue Produkte werden schrittweise eingeführt.

Wenn das Baby einen roten Ausschlag hat, sollte diese Zutat für mindestens einen weiteren Monat von der Diät ausgeschlossen werden.

Wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird, können Allergien direkt auf die Mischung selbst auftreten. Häufig erscheint die Reaktion vor dem Hintergrund einer Intoleranz gegenüber Kuhmilch. Diese Komponente ist häufig in der Zusammensetzung von Getreide und Mischungen enthalten. Ein Spezialist für GW hilft Ihnen bei der Auswahl der besten Optionszusammensetzung. Es regt den Gastrointestinaltrakt nicht an und verursacht Allergien. Heute können Sie eine spezielle hypoallergene Mischung kaufen. Es ist ideal für Kinder mit einer Vorliebe für diese negative Reaktion.

Wenn Sie Lebensmittel in die Ernährung Ihres Babys geben, können Sie oft die Rötung der Wangen korrigieren. Dies ist eine Reaktion auf ein Produkt, das dem Körper bisher nicht bekannt war. Sie können die Reaktion durch das Ernährungstagebuch verfolgen. Darin sollte eine Frau das Datum und die Menge des neuen Produkts angeben, das sie gegessen hat. Bei einer negativen Reaktion sollte diese abgebrochen werden. Probieren Sie das Gericht das nächste Mal nur in einem Monat.

Die Fütterung muss korrekt eingegeben werden. Ein neues Produkt wird nur einmal alle zwei Wochen ausprobiert. Wenn die Hautkrümel stark gerötet sind, müssen sie abgelehnt werden. Gemüse und Obst sollten nur saisonal und völlig natürlich sein. Experten empfehlen den Kauf von Kartoffelpüree, die den Eigenschaften des Verdauungssystems des Kindes entsprechen.

Rote Flecken auf der Haut können das Ergebnis langfristiger Antibiotika sein. Dieses Medikament für Kinder wird in Form von Sirup verkauft. Wenn sich eine Rötung zeigt, muss sofort ein Arzt konsultiert werden. Die Situation kann auch vor dem Hintergrund einer Langzeitmedikation auftreten.

Baby-Hautpflegeprodukte müssen hypoallergen sein. Das Baby hat einen rauen Körper, falls Seife oder Shampoo ihm nicht passen. Langfristiges Tragen von synthetischem Gewebe oder Waschen in Pulver von schlechter Qualität kann sich negativ auswirken. Wenn das Kind rote Wangen oder Hände hat, weist dies auf den Kontakt mit dem Allergen hin.

Rote Wangen als Symptom der Krankheit

Für alle Eltern ist es wichtig zu verstehen, warum rote Flecken auf der Haut ihres Babys haften. Die Krankheit verschwindet selten mit nur einem Symptom, so dass sie sehr auf das Aussehen und Verhalten des Kindes achten muss. Die Situation zeigt sich abends, wenn sich das Baby erkältet hat oder sich eine Infektion in seinem Körper entwickelt. Die Krankheit kann auch bakterieller Natur sein.

Merkmale der Manifestation von Enzymmangel

Einige Experten behaupten, dass die roten Wangen des Babys das Ergebnis von übermäßigem Essen sind. Tatsache ist, dass Babys bis zu einem Jahr den Sättigungsprozess noch nicht unabhängig steuern können. Die Situation ist gefährlich und kann zu übermäßigem Essen führen, was die Arbeit des Magen-Darm-Trakts beeinträchtigt. Das Verdauungssystem ist nicht ausgereift und verfügt daher nicht über genügend Enzyme. Vor diesem Hintergrund kann im Baby Rötung erscheinen. Die Suche nach einem Allergen ist in diesem Fall bedeutungslos. Es reicht aus, die Portion zu kontrollieren und zu vermeiden, übermäßig viel zu essen.

Die Behandlung eines Enzymmangels besteht darin, eine zusätzliche Menge der notwendigen Enzyme zu sich zu nehmen. Nach einer gewissen Zeit sollte die Situation unabhängig normalisiert werden.

Merkmale von Roseola bei Kindern

Diese Krankheit wird als ansteckend eingestuft. Es entwickelt sich unter dem Einfluss des Herpesvirus (Typ 6 und 7). Am häufigsten treten die charakteristischen Manifestationen bei Kindern im Alter von vier Monaten bis zwei Jahren auf. Unter anderen Symptomen ist ein starker Anstieg der Körpertemperatur auf 40 Grad zu bemerken. Ein Ausschlag kann auf einer Seite auftreten und sich dann auf das gesamte Gesicht ausbreiten. Es neigt dazu, sich von oben nach unten auszubreiten. Außerdem haben die Kinder fast keinen Appetit. Für die Behandlung ist es notwendig, Antipyretika einzunehmen und dem Baby so viel Flüssigkeit wie möglich zu geben.

Merkmale der Manifestation eines Hautekzems

Die Krankheit ist schwerwiegend und entwickelt sich häufig zu einer chronischen. Die ersten Symptome treten im Alter von zwei Monaten in Krümeln auf. Die Situation entwickelt sich vor dem Hintergrund der erblichen Veranlagung.

Ekzeme können auf den Wangen erscheinen und breiten sich dann auf andere Teile des menschlichen Körpers aus. Sie erröten und schälen sich ab. Nach einer gewissen Zeit wird die Situation durch das Auftreten von Rissen verschlimmert. Sie bluten oder stoßen Flüssigkeit aus. Nasse Flecken bereiten dem Baby viel Unbehagen, Juckreiz und Schmerzen. Die Aufgabe der Eltern ist es, ihre Haut richtig zu pflegen. In diesem Fall kann eine sekundäre bakterielle Infektion vermieden werden.

Symptome einer Lungenentzündung

Die Krankheit entwickelt sich vor dem Hintergrund der Infektion des Lungengewebes. In diesem Fall kann das Baby auf den Wangen und der Nasenspitze gerötet sein. Lippen werden blass. Außerdem steigt bei einem kleinen Patienten die Körpertemperatur an Appetitlosigkeit, Schwäche und schneller Atmung. Für die Behandlung einer Lungenentzündung bei einem Säugling ist es notwendig, ihn in ein Krankenhaus zu bringen.
Die Wangen können sich aufgrund des Aceton-Syndroms und einer anormalen Leberfunktion verfärben.

Erste Hilfe

Bei regelmäßiger Rötung muss die Ursache für diesen Zustand gefunden werden. Eltern können dies nicht alleine tun. Dies erfordert eine umfassende Untersuchung und Diagnose durch einen Kinderarzt. Nur auf der Grundlage der erhaltenen Tests kann der richtige Behandlungsablauf gefunden werden. Wenn die Rötung auf den Wangen vor dem Hintergrund einer allergischen Reaktion aufgetreten ist, müssen Sie die folgenden Regeln beachten, um diese zu beseitigen:

  • Vermeiden Sie direkten Kontakt mit dem Allergen.
  • Mama sollte eine Diät machen. Wenn das Baby mit einer Mischung gefüttert wird, kann ein HS-Spezialist es richtig aufnehmen.
  • Enterosorbentien helfen, schädliche Bestandteile aus dem Körper zu entfernen.
  • Bei Bedarf können Antihistaminika von einem Arzt verordnet werden.
  • Für die Behandlung von entzündlichen Bereichen ist es notwendig, Cremes und Salben zu verwenden, um Entzündungen und Juckreiz zu beseitigen.

Befreien Sie sich schnell und effektiv von juckenden Lotionen von Heilkräutern. Zu diesem Zweck können Sie Kamille, Schnur, Eichenrinde oder Wegerich verwenden. Dank ihnen wird es möglich sein, Kratzer und damit Infektionen zu minimieren.

Mögliche Ursachen für rote Wangen bei Säuglingen

Die Philosophie der Doktrin des berühmten Kinderarztes Komarovsky argumentiert: In den Augen des Kindes sollte der Himmel und nicht das Leiden reflektiert werden.

Aber der kleine Mann tut genau das, auch wenn seine Wangen rot sind und der ganze Körper gewaltsam gegen gewissenhafte elterliche Fehler protestiert. In seinem vorwurfsvollen Blick glüht immer noch die unendliche Liebe und das Vertrauen in alles, was glänzt, was den Himmel bedeutet.

Die Augen an die Eltern gerichtet, drücken mehr aus als eine Sprache, die noch nicht dem Willen unterworfen ist: Ich glaube, Sie werden zurechtkommen.

Mögliche Probleme und deren Lösung

Das Credo des berühmten Arztes lautet: Es gibt keine Diagnose wie „Diathese“ - es gibt das Konzept der „allergischen Dermatitis“, die den Zustand der roten Wangen bei Säuglingen und älteren Kindern zum Ausdruck bringt, jedoch noch nicht schulpflichtig ist.

Die Hauptgründe dafür sind die Faktoren:

  • genetische Determinanten (Konditionalität);
  • Überfütterung oder unausgewogene Ernährung;
  • allergische Reaktion auf die Wirkung von in Nahrungsmitteln enthaltenen Erregern, eingeatmete Luft und an den Körper angrenzende Kleidung.

Video von Dr. Komarovsky:

Überfütterung

Wenn ein fünf Monate altes, künstlich ernährtes Baby auf beiden Wangen gleichzeitig einen punktierten Hautausschlag hat, der in ein rotes Feld von enormer Größe übergeht, kann dies als Beweis für den Überfluss an leicht verdaulichen Zuckerkohlenhydraten in Lebensmitteln dienen.

Sie beeinflussen die Permeabilität der Kapillarwände mit der anschließenden Freisetzung von Plasmaproteinen nicht nur in den Zwischenraum, sondern auch direkt auf die Hautoberfläche, was zu purpurfarbenen Wangen führt, deren Oberfläche sich "staubt" und unerträgliches Jucken, was die Hände des Babys mit Handschuhen versehen muss. er kämmte sein Gesicht nicht bis zum Blut.

Das Ergebnis ist außerdem eine elementare Überfütterung - ein Überangebot an Lebensmitteln, das vom Körper zwar absolut nicht benötigt wird, aber nicht abgebaut werden kann. Übermäßig aufgenommene Nahrungsmittel werden nicht verdaut, sie werden lediglich im Darm vergoren und verrotten, wodurch Substanzen, die die Durchlässigkeit der Gefäßwand (Kapillarwand) erhöhen, in das Blut freigesetzt werden.

Bei Überfütterung steigt die Belastung der Verdauungsorgane, insbesondere der Bauchspeicheldrüse und der Leber, an und nimmt dem Körper die für andere Aufgaben erforderlichen Kräfte ab. Im Hinblick auf die Freisetzung biologisch aktiver Substanzen in das Blut durch diese Drüsen (wie auch andere verwandte Substanzen) ändern sich gleichzeitig biochemische Reaktionen auf der Ebene des Gewebes, was nicht nur dazu führt, dass der Körper eine ungerechtfertigte Brüchigkeit erreicht, sondern auch das lokale Immunsystem schwächt und der General.

Die Lösung für dieses Problem besteht darin, mein Kind mit einer Abnahme des Volumens der verbrauchten Nahrung erneut zu besuchen, wobei während des künstlichen Fütterns eine Flasche mit einem Sauger verwendet wird, deren Öffnung dem Kind nicht erlaubt, die gesamte Mischung mit einer "Salve" zu verbrauchen, wodurch es dazu gezwungen wird, Kraft für das eigene Füttern aufzuwenden.

Allergie

Ein gestilltes Baby kann sicher allergische Reaktionen vermeiden, die mit einer unnatürlichen Lebensmittelzusammensetzung verbunden sind. Das Auftreten eines roten Fleckes auf der Wange (genauer gesagt auf beiden mit symmetrischer Anordnung) des Kindes ist jedoch schwer zu vermeiden, wenn die Muttermilch unzureichend wird und Kuh- oder Ziegenergänzungen als Ergänzungsfuttermittel verwendet werden.

Ihre Proteinzusammensetzung, die entwickelt wurde, um ein völlig anderes (nicht-menschliches) Kalb zu versorgen, führt zu einer Reorganisation vieler Mechanismen, die von der Natur selbst festgelegt werden, da sie sich in einfache Verbindungen spalten müssen, die für die menschlichen Körpermoleküle schwierig sind.

Einige Verbindungen (wie z. B. Kaseinproteinmoleküle) stehen nicht nur im Widerspruch zu den Bedürfnissen des Organismus, sondern der Versuch, sie in den Stoffwechsel einzubauen, führt zu einem direkten Konflikt in Form einer Antigen-Antikörper-Reaktion.

Neben der Hautreaktion (mit dem Auftreten von Flecken, Blasen, Vesikeln) manifestieren sich Störungen durch:

  • Verdauung (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Kontraktionen, Koliken im Magen);
  • Atemwege (Bronchospasmus, Husten, Niesen, laufende Nase, Tränenfluss);
  • Herz- und Gefäßaktivitäten (Herzklopfen, Blutdruckabfall, Veränderungen der Eigenschaften des Pulses);

Allgemeine toxische Anzeichen für ein Kind äußern sich in Begleitsymptomen: Ikterus, Vorhandensein von Blut im Stuhl, fortschreitender Gewichtsabnahme und geistiger Behinderung sowie bei Erwachsenen, Urtikaria, Konjunktivitis, Rhinitis und andere Veränderungen des Schleimhautzustands, die zur Unmöglichkeit ihrer Funktionen führen (und in schweren Fällen - zur Androhung von Laryngismus und Asphyxie).

Allergien sind nicht weniger gefährlich als Folge von Kontakt mit chemisch aktiven Substanzen, hauptsächlich Chlor enthaltenden in der Zusammensetzung von Waschmitteln oder anderen Textilien in dem Rezept für Kinderkleidung, Materialien zur Herstellung von Spielzeug und Pflegeartikeln und dergleichen.

In diesem Fall ist es erforderlich, das Haus von den Produkten zu befreien, die eine Reaktion hervorrufen können. Befolgen Sie die Regeln für das Waschen von Kinderkleidung. Wenn Sie die Klinik besuchen, testen Sie es mit der vom Arzt gewählten Methode, je nach Alter des Kindes.

Power

Neben den offensichtlich fremden Nahrungsmittelproteinen sind Nahrungsmittelallergien in Form von Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmittelgruppen möglich:

  • Zitrusfrüchte;
  • Beeren (insbesondere Erdbeeren);
  • schokolade;
  • Liebling

Diese Kategorien von Nahrungsmitteln enthalten entweder energiereiche Verbindungen oder Mikrodosen von Substanzen, die vom Körper als fremd wahrgenommen werden und daher der Zerstörung unterliegen. Wenn dies nicht möglich ist, sollten sie isoliert und in den entsprechenden Körperstrukturen konserviert werden.

Es ist eine Bedrohung sowohl für die unabhängige Ernährung des erwachsenen Kindes als auch für das Stillen, wenn die Mutter gesalzene, geräucherte, würzige, fetthaltige, gebratene Lebensmittel mit dem anschließenden Auftreten ihrer Bestandteile in der Zusammensetzung der Muttermilch zu sich nimmt.

Übrigens hat das Baby mit Beginn der Kinderkrankheit oft rote Wangen und Kinn. Es ist nicht gefährlich, diese Reizung der Haut ist reichlich fließend und Speichel, was seine chemische Zusammensetzung und Eigenschaften verändert hat.

In allen anderen Fällen ist es notwendig, alle möglichen Allergene, die in den vom Kind konsumierten Lebensmitteln enthalten sind, sowie den Ernährungsberater für Kinder zu identifizieren, das Stillmenü der Mutter sorgfältig zu überprüfen, das Ernährungsschema des sich selbst ernährenden Kindes mit einer Änderung der Dosis zu korrigieren und Substanzen - notorische Allergene - auszuschließen.

Die Verwendung von Sorbentien kann auch den Zustand verbessern, da sie die Absorption gefährlicher chemischer Verbindungen verhindern.

Video von Dr. Komarovsky:

Die Luft

Wenn bei der Variante mit der Reaktion auf die Lebensmittelbestandteile es ausreicht, sie von der Diät auszuschließen, dann ist bei der Variante mit der Inhalation von Allergenen durch den Luftstrom die Situation komplizierter.

Es ist notwendig, die Atmungsorgane (Atemwege) vor den Auswirkungen von Pollen von Blütenpflanzen sowie anderen Substanzen zu isolieren, die während der Atmung in den Körper gelangen:

  • rauch gerauchte zigaretten;
  • Staub jeglicher Zusammensetzung (Teppich, Möbel, Buch);
  • Staubpartikel, die beim Waschen in die Luft gelangen, das Geschirr abwaschen und Reparaturen durchführen.

Auf dieselbe Weise dringen Mikropartikel aus Exkrementen, Daunen, Wolle, Federn von Haustieren und Vögeln für Fische, Schildkröten und andere Lebewesen in den Körper ein.

Zusätzlich zum mechanischen Atemschutz (Tragen einer Maske) sollten Sie zur Vermeidung der Auswirkungen von Atemwegsallergien eine Studie an Allergenen unter Verwendung der Methode der pädiatrischen allergologischen Panels oder einer anderen vom Kinderarzt vorgeschlagenen Methode durchführen.

Anschließend wird, falls möglich, eine hyposensibilisierende Therapie durchgeführt, in anderen Fällen ist die Verwendung von Antihistaminika in einer für die Anwendung geeigneten Tablettenform unter Beibehaltung der empfohlenen pädiatrischen Dosierungen unvermeidlich.

Atopische Dermatitis

Das Auftreten einer rauen Stelle auf der Wange am Säugling kann das Aussehen von

Die Grundlage jeder Pathologie im Körper des Körpers, die sich auf der Haut manifestiert, ist die zu heftige Reaktion von Zellstrukturen, die die innere Umgebung vor Substanzen und Objekten fremder Natur schützen, die einen Konflikt auf der Ebene der Antigen-Antikörper-Reaktion hervorrufen können, der entweder unmittelbar oder unmittelbar sein kann verzögerter Typ.

Ebenso wichtig ist das Immunitätsniveau des Körpers, das zunächst sowohl auf der genetischen Ebene niedrig ist, als auch aufgrund der im Körper ablaufenden Prozesse (Krankheiten, Mangelzustände, Stress) abnimmt.

Die Natur der atopischen Dermatitis ist das Vorhandensein dieser beiden Faktoren, die an dem Auftreten einer Hautreaktion auf ein fremdes oder eigenes Protein oder eine andere biochemisch aktive Verbindung beteiligt sind, im Körper eines Kindes.

Das Ergebnis einer hormonellen und biochemischen Umstrukturierung des Körpers wird zum Auftreten von Windelausschlag mit Rötung im Alter von 2-3 Monaten im Bereich der Falten und an empfindlichen Hautbereichen, die sich dann zu Tränenherden entwickeln.

Eine Manifestation auf den Wangen ist das Abblättern und die Rauheit der Haut mit einem Farbumschlag in ein leuchtendes Rot. Der Bereich der Augenbrauen und Haare am Kopf wird durch die Bildung von "milchigen" Krusten gekennzeichnet. Nachdem der Prozess im Gesicht begonnen hat, ergreift er den Körper und intensiviert sich in der zweiten Hälfte seines Lebens.

Um die Lebensqualität des Patienten zu verbessern, sollten alle möglichen allergenen Substanzen sowohl von der Nahrung als auch vom täglichen Gebrauch im Allgemeinen ausgeschlossen werden. Um eine Infektion der Läsionen zu vermeiden, sollten Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen. Tragen Sie Fäustlinge an den Händen Ihres Kindes, um ein Auskratzen der Hautausschläge zu verhindern, und führen Sie eine geeignete Behandlung der betroffenen Haut mit den von Ihrem Arzt empfohlenen Pflegeprodukten durch.

Alle Kinder, die an dieser oder jener Hautläsion leiden, sollten aufgefordert werden, sich einer allergologischen Untersuchung zu unterziehen, entweder mit Hauttests oder einem Bluttest auf den Gesamtwert an Immunglobulin E oder auf andere Weise vom Diagnostiker empfohlen.

Rote Wangen bei Säuglingen: häufige Ursachen und Behandlung

Einige Erwachsene glauben fälschlicherweise, dass die roten Wangen eines Babys als Zeichen guter Gesundheit betrachtet werden. Ein kleines Kind sollte natürlich ein leichtes Rouge im Gesicht haben, aber es sollte nicht von Hautausschlägen und Hautschuppen begleitet werden. Rote Wangen bei Säuglingen können aus verschiedenen Gründen auftreten, aber meistens deutet ein solches Zeichen auf Probleme mit dem Gesundheitszustand hin. Es ist wichtig herauszufinden, was die Rötung der Haut auf den Wangen des Kindes verursacht hat, und gegebenenfalls zu behandeln.

Ursachen für rote Wangen

Um zu verstehen, warum ein Kind rote Wangen hat, ist es notwendig, die Ursachen für das Auftreten einer solchen Pathologie zu verstehen. Tatsächlich wird der Körper des Babys als ziemlich fragiler Mechanismus betrachtet, der verschiedenen äußeren Faktoren ausgesetzt ist. Bei Verstößen gegen Hygiene und Verstößen der äußeren Umgebung gegen die Bedürfnisse der Krümel kommt es zu Verstößen gegen die Stimmung und den Hautzustand.

Ein Kind unter einem Jahr hat oft rote Wangen aus folgenden Gründen:

  1. Überhitzung Säuglinge haben noch keine vollständig ausgebildeten Stoffwechselvorgänge, daher beeinflusst jede Temperaturänderung den Zustand des Kindes. Wenn dann die Krümel kalt werden, erklärt er gewöhnlich seine unbequeme Position mit einem lauten Schrei. Bei der Hitze sind die Dinge ein wenig anders, und das Baby kann lange Zeit nicht auf Überhitzung reagieren, aber auf der Haut erscheint ein roter Fleck. In dieser Situation muss das Baby abgestreift werden, um Luftbäder mitzunehmen und den Raum zu lüften. Nach einiger Zeit erhält die Haut ihre natürliche Farbe.
  2. Reaktion auf Kälte Die Ursache für die Rötung der Wangen eines kleinen Kindes kann eine starke Unterkühlung oder ein kalter Wind sein. Um die Entstehung einer solchen unangenehmen Reaktion zu vermeiden, wird empfohlen, die Haut des Babys vor dem Ausgehen in der kalten Jahreszeit mit einer Babycreme zu schmieren.
  3. Entzündungsprozesse im Körper der Kinder. In einigen Fällen können die roten Wangen bei Säuglingen ein gefährliches Zeichen sein, was auf den Beginn der Entwicklung einer gefährlichen Krankheit hindeutet. Falls das Kind nach dem Auskleiden noch heiß ist, sollten Sie sich von einem Spezialisten beraten lassen.

Es sollte beachtet werden, dass in diesem Alter nur ein Arzt eine Behandlung verschreiben sollte, da die Temperatur des Kindes innerhalb weniger Stunden auf kritische Werte ansteigen kann.

Die Ursache für die Rötung der Wangen eines Kindes liegt häufig im Tragen von Kinderkleidung aus synthetischen Materialien, in der Verwendung von Babypuder von zweifelhafter Qualität oder anderen Kosmetika. Mikroskopische Parasiten und Zecken können den Hautzustand von Kindern beeinträchtigen.

Mögliche Krankheiten

Rote Wangen in einem Baby können bei enzymatischem Mangel auftreten und Eltern können eine solche Verletzung vermuten, wenn die Krume nicht an Gewicht zunimmt, sich aber gleichzeitig gut anfühlt. Wenn Sie bei einer solchen Pathologie versuchen, dem Kind eine große Portion Nahrung zu geben, tritt Rötung auf den Wangen auf, und die Unreife des enzymatischen Systems des Babys wird als Ursache dieser Reaktion angesehen. Einfach ausgedrückt, er isst viel mehr Nahrung, als sein Körper verdauen kann. Infolgedessen verursacht nicht verarbeitetes Protein die Entwicklung von Allergien, das heißt, rote Wangen zu färben.

Oft werden die Wangen rot mit ansteckendem Erythem. Ein paar Tage vor dem Auftreten roter Flecken zeigt das Kind Anzeichen einer Erkältung, dh laufender Nase, Fieber, Übelkeit und Erbrechen. Danach treten nach einiger Zeit rote Flecken auf den Wangen auf, und gleichzeitig kommt es zu einer Blanchierung der Haut um die Lippen.

In einigen Fällen kann die Verfärbung der Haut der Wangen in Rot ein Symptom für eine Pathologie wie systemischer Lupus erythematodes sein. Diese Krankheit wird als Manifestation eines Erythems betrachtet, sie beginnt sich jedoch in Form eines Schmetterlings von der Nasenspitze zum Hals zu verbreiten. Manchmal ist der Verlauf einer solchen Krankheit von einem Ausschlag wie bei Masern begleitet. Der Hauptunterschied von systemischem Lupus erythematodes ist das Auftreten derart schwerwiegender Symptome wie Fieberanfall und Schädigung von Nieren, Milz und Gelenken.

Die Bildung von Rot-Flieder-Flecken auf den Wangen des Babys wird bei einer solchen Pathologie wie Dermatomyositis beobachtet. Erkennungszeichen einer solchen Krankheit sind allgemeine Schwäche des Körpers, Apathie, ausgeprägte Schwäche der Muskeln und rote Ferse unter den Augen und an den Füßen.

Infantile Roseola zeichnet sich nicht nur durch das Auftreten roter Flecken auf den Wangen aus, sondern auch durch eine Erhöhung der Körpertemperatur, das Auftreten von losen Stühlen, die mit Schleim und einem Hautausschlag im gesamten Körper vermischt sind. Dieser pathologische Zustand des Kindes wird durch das Auftreten von Husten und Schnupfen ergänzt.

Welche anderen schweren Erkrankungen können bei einem kleinen Kind mit einer Rötung der Wangen einhergehen?

  • bakterielle Sepsis;
  • Stephen-Johnson-Syndrom;
  • ringförmiges Erythem.

Um die Pathologie rechtzeitig zu erkennen und die richtige Diagnose zu stellen, ist es notwendig, das Kind dem Kinderarzt zu zeigen. Er führt eine gründliche Untersuchung des Babys durch und wählt gegebenenfalls eine sichere Behandlung aus.

Rote Wangen - ein Zeichen von Unterernährung

Einer der häufigsten Gründe für das Auftreten roter Wangen bei einem Baby ist die unsachgemäße Ernährung der Mutter oder des Kindes. Die Manifestation einer solchen Pathologie ist Diathese, daher sollten junge Mütter die Liste der Produkte kennen, die während der Stillzeit verboten sind.

Karotten, Kakis, geräuchertes Fleisch, Kondensmilch, Erdbeeren, Schokolade, Honig, Nüsse, Eier, Zitrusfrüchte können in Krümeln eine allergische Reaktion auslösen.

Die Verwendung solcher Produkte durch die Mutter kann das Kind am Anfang in keiner Weise beeinträchtigen und mit der Zeit die Entwicklung von Diathese provozieren. Die Hauptsymptome eines solchen pathologischen Zustands sind Rötung der Wangen des Kindes, deren Abschälen und das Auftreten verschiedener Hautausschläge.

In einigen Fällen fangen die Wangen des Babys stark an zu erröten, wenn sie zur Selbsternährung wechseln und selbst wenn Mommy während des Stillens eine strikte Diät einhält. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, fermentierte Milchprodukte zu füttern. Jedes neue Produkt in der Diät des Kindes muss schrittweise eingeführt werden, um schnell zu erkennen, welches von ihnen eine allergische Reaktion verursacht hat. Es sollte darauf geachtet werden, Säuglingen Säfte, Fleisch und Gemüsepüree zu geben.

Oft ist der Grund für die Rötung der Wangen der übliche Haferbrei, obwohl er als durchaus nützliches Produkt angesehen wird. Wenn Ihr Baby zu einer allergischen Reaktion neigt, sollten Sie es nicht eilig haben, Nahrungsmittel wie Bananen und Johannisbeeren in seine Ernährung aufzunehmen.

Wenn in diesem Fall die Rötung der Wangen nicht durch einen Anstieg der Körpertemperatur, Unterkühlung oder Überhitzung verursacht wird, sollte das Kind einem Spezialisten gezeigt werden. Es ist notwendig, auf die Selbstbehandlung zu Hause zu verzichten, um die Entstehung vieler Komplikationen zu vermeiden.