Geschwollene Lippe

Ein solches Phänomen wie eine geschwollene Lippe sollte alarmieren. Vor Beginn der Behandlung empfehlen die Experten dringend, den Zeitpunkt der Schwellung zu klären, wie schnell sich die Schwellung gebildet hat, welcher Teil der Lippen betroffen ist und ob schmerzhafte Empfindungen festgestellt werden. Wir müssen uns daran erinnern, ob es Verletzungen gab, welche Medikamente und Produkte eingenommen wurden. Diese Klarstellungen werden dazu beitragen, die Ursache des unangenehmen Phänomens festzustellen und mit der korrekten Behandlung zu beginnen.

Foto 1: Lippenschwellungen treten in der Regel plötzlich auf und sind ein Zeichen für eine Fehlfunktion des Körpers. Quelle: flickr (Patsy Jennings).

Gründe für die Schwellung der Lippen

Flüssigkeitsansammlungen oder Entzündungen führen zu Schwellungen.

  • Schwellungen der Lippen können als Folge einer Viruserkrankung, wie einer allergischen Reaktion, aufgrund einer Weichteilverletzung, einer Infektion auftreten.
  • Vor dem Hintergrund akuter respiratorischer Virusinfektionen und anderer Erkältungen, begleitet von Fieber, kommt es häufig zu Schwellungen, Rissen und Abschälen. Bei schwacher Immunität kann Herpes auf den Lippen auftreten.
  • Eine labiale Schwellung kann ein Anzeichen von Lippenkrebs sein.
  • Eine allergische Reaktion äußert sich häufig in Form von Schwellungen. Es kann Essen, Medikamente provozieren.
  • Körperverletzung wie Schlaganfall, starkes Beißen, übermäßiger Druck, Durchstechen, Quetschen der Akne kann zu Schwellungen der Lippen mit dem Auftreten eines Hämatoms führen.
  • Nach kosmetischen Eingriffen, wie Tätowieren, Plastik, Injektionen von Jugendlichen oder der Verwendung von Lippenstift, Glanz, minderwertigen Stiften, treten Schwellungen auf.
  • Zahnärztliche Manipulationen provozieren ebenfalls Schwellungen.
  • Eine Infektion mit Mikrorissen infolge eines Blutergusses, die Verwendung falscher Kosmetika und eine falsche Mundhygiene können Schwellungen und Eiter verursachen.
Bild 2: Ein kosmetischer Eingriff wie ein Piercing kann eine Schwellung der Lippe verursachen. Quelle: flickr (antiturner).

Lippenschwellung als Symptom einer Krankheit

Vor dem Hintergrund einer Reihe von Krankheiten kann Schwellungen auftreten. Häufig tritt ein unangenehmes Phänomen auf, wenn eine Erkältung, ARVI, bei Problemen im zahnmedizinischen Bereich, beispielsweise bei Stomatitis, Gingivitis, Periostitis, auftritt.

Der Tumor geht dem Auftreten von Herpes voraus. Lippenfieber ist eine Viruserkrankung, die aufgrund von Unterkühlung, verminderter Immunität, Überarbeitung, Stresssituationen, Diäten und langer Sonneneinstrahlung auftreten kann.

Eine interessante Tatsache! Das Herpesvirus tritt bei 95% der Menschen auf. In 70-80% ist es inaktiv und nur in 18-20% tritt ein Rückfall auf.

Die psychosomatische Ursache des erneuten Auftretens dieses Fiebers wird ebenfalls betrachtet.

Die Lippen sind geschwollen und wund.

Die Ursache von Schwellungen, begleitet von schmerzhaften Empfindungen, können verschiedene Störungen des Körpers und Krankheiten sein. Es kann zu Schwellungen und Schmerzen führen:

  • Prellungen und Verletzungen bei kosmetischen und zahnärztlichen Behandlungen;
  • Sonnenbrand, warme Speisen;
  • Pilzinfektionen;
  • Viruserkrankungen;
  • Insektenstiche;
  • Kontaktdermatitis.

Wenn die Lippe geschwollen und juckt

Juckreiz und Schwellungen weisen meistens auf eine allergische Reaktion hin. Insektenstiche, Wetter und direkte Sonneneinstrahlung können zu Beschwerden führen. Nach dem Fressen der Lippen können Sie beispielsweise Meeresfrüchte, Honig oder Zitrusfrüchte essen. Manchmal tritt diese Reaktion nach der Einnahme des Medikaments auf.

Allergie als Ursache von Lippenschwellungen

Wenn das Allergen "im Inneren" des Körpers war, kann es zu Schwellungen der Lippen und Kardierung kommen. Das Einatmen von Luft, Pollen, Bücherstaub, Tierhaaren und Vogelfedern kann in dieser Form keine allergischen Reaktionen hervorrufen.

Neben Schwellung und Juckreiz gibt es Rötungen und Taubheitsgefühl (Parästhesien).

Was tun mit Lippenschwellung?

Antwort, warum geschwollene Lippen, können nur qualifizierte Profis. Es ist notwendig, einen Hausarzt, Zahnarzt, Neurologen, Kosmetiker oder Dermatologen zu konsultieren. Wenn sich eine solche Reaktion des Organismus in einer stark ausgeprägten Form manifestiert, treten die Symptome in regelmäßigen Abständen auf. Zuerst müssen Sie eine Klinik aufsuchen.

Erwähnenswert! Lippenschwellung kann ein Symptom einer anaphylaktischen, lebensbedrohlichen Reaktion sein. Wenn Fieber mit Rötung, Juckreiz im Hals, Atembeschwerden, geschwollene Zunge gleichzeitig mit dem Anschwellen der Lippen bemerkt werden, rufen Sie umgehend einen Krankenwagen an.

Durch die rechtzeitige Überweisung an einen Spezialisten können Komplikationen und Konsequenzen vermieden werden:

  • Lippenverformung;
  • chirurgische Entfernung Chirurgie;
  • Atemnot, Atemstillstand während eines anaphylaktischen Schocks;
  • Ausbreitung der Infektion.

Homöopathische Behandlung der Lippenschwellung

Nach Art der Krankheit werden homöopathische Präparate zur Behandlung ausgewählt. Nur ein qualifizierter Homöopath kann die richtigen homöopathischen Mittel auswählen.

Für die Lippenschwellung werden Arsenicum Album (Arsenicum album), Acidum nitricum (Acidum nitricum), Natrium muriaticum (Natrium muriaticum), Kali sulfuricum (Kali sulphuricum) vorgeschrieben.

Bei malignen Tumoren des Epithelgewebes werden Arsenicum bromatum (Arsenicum bromatum) und Arsenicum iodatum (Arsenicum iodatum) verwendet.

Bei Lippenverbrennungen und Dermatitis, wirksam: Radiumbrom (Radium bromatum), Kalium muriatikum (Kalium arsenicosum).

Gute Ergebnisse werden bei der Behandlung von Zahnerkrankungen mit homöopathischen Präparaten beobachtet. Bei Stomatitis sind sie wirksam: Acidum Nitricum (Acidum Nitricum), Borax (Borax), Mercurius Solubilis (Mercurius Solubilis).

Allergische Reaktionen werden mit Apis (Apis), Pulsatilla (Pulsatilla) entfernt. Arsenicum Album (Arsenicum album) und Natrium muriaticum (Natrium muriaticum) werden als Prophylaxe verschrieben.

Wenn Insektenstiche helfen, Schwellungen zu lindern, helfen Arnica (Arnica), Apis (Apis), Ledum (Ledum).

Wenn Herpes wirksam ist: Arnica (Arnica), Apis (Apis), Rus Toxicodendron (Rhus toxicodendron), Thuja occidentalis (Thuja occidentalis), Acidum Nitricum (Acidum Nitricum).

Geschwollene Lippe: verursacht Behandlung von Schwellungen der Unter- und Oberlippe

Auf den Lippen erscheinen plötzlich Ödeme, die das Leben einer Person sofort komplizierter machen: Sie stören das Kauen von Essen und das Sprechen, beeinträchtigen das Aussehen, verschlechtern den Appetit und die Stimmung. Wenn die Ober- oder Unterlippe geschwollen ist, brauchen Sie nichts zu Hause zu tun. Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen, um die Ursache dieses Phänomens zu ermitteln und zu beseitigen, und nicht die Symptomatik.

Erwachsene Lippen geschwollen: Ursachen und Behandlung

Die Lippen schwellen aus verschiedenen Gründen an, daher ist es ziemlich problematisch, die Natur dieses Phänomens selbst zu bestimmen.

Verletzung

Lippenverletzungen treten häufig bei Boxern auf. Menschen, die sich nicht in der Nähe der Kampfsportarten befinden, sind nicht immun gegen Streiks und andere Verletzungen, nach denen eine Lippe anschwellen kann:

Prellung - im Herbst, Schlag;

  • Zähne beißen - versehentlich oder aufgrund von kieferorthopädischen Defekten, neurologischen Pathologien, Zahnkratzen im Schlaf, Angewohnheit des Nagelns;
  • Tätowierung oder Piercing - die Möglichkeit einer Infektion der Wundoberfläche;
  • Lippenbrand von innen oder außen mit heißen Speisen, Dampf oder Sonnenlicht;
  • Risse und Verklebungen - mit inneren Pathologien, Beißen und Verwitterung;
  • Zahnbehandlungen - zufällige Verletzung der Lippen in der Mundhöhle mit den Instrumenten des Zahnarztes im Prozess der Zahnbehandlung, die Reaktion auf den chirurgischen Eingriff beim Schneiden des Frenulums.
  • Wenn der traumatische Faktor eine plötzliche Zunahme des Volumens, Verdichtung und blaue Lippen verursachte, die Haut aber intakt blieb, ist es notwendig, so schnell wie möglich Eis auf die wunde Stelle aufzutragen. Eiswürfel müssen mit einem Tuch oder Mull umwickelt werden, um Unterkühlung zu vermeiden.

    In den ersten zwei Tagen nach der Verletzung werden Eispackungen alle 2–3 Stunden für 10–15 Minuten auf die Ödemstelle aufgebracht. Dies ist in der Regel ausreichend, um die Schwellung der Lippe deutlich zu reduzieren und die Schmerzen zu reduzieren.

    Salben, zum Beispiel Badyaga, Retter, und Volksheilmittel - Lotionen mit Aloe, Teebeutel mit gekühlten Teeblättern, Abkochen von Kamille oder Eichenrinde helfen schließlich bei der Heilung der Schwellung. Wenn in einigen Tagen die Schwellung nicht nachlässt, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen.

    Bei einer offenen Verletzung, wenn nach dem Aufprall die Ober- oder Unterlippe nicht nur dramatisch geschwollen ist, sondern auch ein Gewebezerriss aufgetreten ist, muss die Wunde sofort mit Wasserstoffperoxid gespült werden, um sie von Mikroben zu reinigen und die Blutung zu stoppen. Dann ist es notwendig, die beschädigte Stelle mit einem Desinfektionsmittel zu behandeln, zum Beispiel mit Dioxidin. Diese Behandlung sollte alle 2–3 Stunden durchgeführt werden, bis Blutungen beobachtet werden.

    Wenn die Lippe stark beschädigt ist, insbesondere wenn das Frenulum verletzt ist, sollte das Opfer so schnell wie möglich einen Traumatologen kontaktieren, um die Wunde zu desinfizieren und gegebenenfalls zu nähen.

    Zahnprobleme

    Bei einigen Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches sowie bei deren Behandlung können die Lippen sowohl von innen als auch von außen anschwellen. Vor dem Hintergrund von Schmerzen in den Zähnen des Unterkiefers kann die Unterlippe durch folgende Faktoren anschwellen:

    • Karies;
    • Stomatitis;
    • Parodontitis;
    • Parodontitis;
    • Periostitis;
    • Phlegmone;
    • Fluss;
    • Abszess

    Bei ähnlichen Vorgängen im Oberkiefer schwillt und schwillt manchmal die Oberlippe an.

    Die Ursache für Lippenschwellungen kann die Behandlung von Zahnerkrankungen sein: versehentliche Beschädigung des Instruments, Reaktion auf die Einführung eines Anästhetikums oder Schwellung nach komplexen chirurgischen Eingriffen in der Mundhöhle.

    Eine andere Möglichkeit, warum die Oberlippe schmerzt, rot und geschwollen wird, kann mit einem Besuch nicht beim Zahnarzt, sondern bei einem Kosmetiker zum Zwecke der Injektion der Lippen in Verbindung gebracht werden. Schäden am Blutgefäß durch eine nicht erfolgreiche Injektion können zu einem Hämatom mit Schwellung führen. Eine individuelle Reaktion des Körpers auf das injizierte Medikament ist nicht ausgeschlossen.

    Allergische Reaktion

    Rötung und Schwellung der Lippen - ein häufiges Symptom von Allergien. Der Körper kann auf verschiedene Allergene auf diese Weise reagieren:

    • Pflanzenpollen;
    • Lebensmittelzutaten;
    • Bestandteile von Medikamenten, Kosmetika und Parfums;
    • Insektenstiche;
    • Haushaltschemikalien.

    Sobald klar wurde, dass die Lippen aufgrund von Allergien geschwollen waren, sollte ein Antihistaminikum so schnell wie möglich eingenommen werden. Jede allergische Schwellung im Gesicht ist gefährlich, da sie sich im Hals ausbreiten kann. So entwickelt sich das Quincke-Ödem. Daher muss in der Hausapotheke ein Medikament zur Bekämpfung von Allergien vorhanden sein:

    Wenn die Lippe aufgrund von Allergien stark angeschwollen ist, müssen Sie dringend eine Altersdosis eines dieser Arzneimittel einnehmen und einen Arzt konsultieren. Allergische Reaktionen sind besonders gefährlich für Kinder. Wenn ein kleiner Patient verletzt wird, sollte ein Rettungsdienst gerufen werden.

    Mit nicht-hormonellen Salben und topischen Gelen mit Antihistaminwirkung kann die Schwellung der Lippen beseitigt und der Juckreiz beseitigt werden: Fenistil-Gel, Vitaon, Nezulin, Psilo-Balsam.

    Herpetische Infektion

    Das Versagen des Immunsystems kann bei jeder Person aufgrund von Hypothermie, Virusinfektion, Stress oder Überlastung auftreten. Das Ergebnis dieses Versagens äußert sich häufig in Form eines herpetischen Hautausschlags, der sich plötzlich auf den Lippen unter der Nase bildet.

    Wenn die Oberlippe geschwollen ist und Blasen bildet, bedeutet dies, dass das Herpesvirus im Körper aktiviert wird. Entfernen Sie die Manifestationen der Krankheit hilft Salbe auf der Basis von Acyclovir. Gleichzeitig ist es möglich, auf folkloristische Weise behandelt zu werden - um das geschwollene Gewebe im Bereich des Nasolabialdreiecks mit Teebaumöl zu schmieren, verdünnt mit Saft von Schöllkraut- oder Propolis-Tinktur.

    Mit der breiten Verbreitung von Herpesbläschen und dem Beginn des Entzündungsprozesses ist eine medikamentöse Behandlung notwendig, die der Arzt verschreiben muss.

    Herpes kann schwerwiegende Komplikationen verursachen, da sich die Infektion nicht nur auf die Gesichtshaut und die Mundschleimhaut, sondern auch auf die inneren Organe ausbreitet. In der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit muss alles unternommen werden, um den Eintritt einer bakteriellen Infektion zu verhindern. Die betroffenen Gesichtsbereiche müssen sorgfältig mit Antiseptika (Chlorhexidin, Miramistin) desinfiziert werden, um das Öffnen von Pickeln und Pusteln zu vermeiden.

    Warum entzündete sich die Lippe ohne ersichtlichen Grund

    Manchmal ist es unmöglich zu verstehen, was die plötzliche Schwellung der Lippen verursacht hat. Wenn es keine Quetschungen, Wunden und Infektionen gab und Allergiemedien keine Erleichterung bringen, kann nur ein Arzt die Frage beantworten, warum die Oberlippe plötzlich unter der Nase geschwollen ist. Lippenschwellung kann ein Symptom für innere Erkrankungen sein: endokrine Erkrankungen, verminderte Immunität, Pathologien der inneren Organe und Systeme. Beispiele für solche Diagnosen:

    • Morbus Crohn;
    • Herz- oder Nierenversagen;
    • Tumoren;
    • Hypothyreose;
    • Avitaminose.

    Wenn die Lippen und Teile des Gesichts aus einem der aufgeführten Gründe geschwollen sind, ist es nicht das zu behandelnde Ödem, sondern die zugrunde liegende Erkrankung, die zu ihrem Auftreten geführt hat.

    Lippen entzündet und während der Schwangerschaft geschwollen

    Schwangerschaft ist eine Erkrankung, die die Flüssigkeitsretention im Körper oft komplizierter macht und Schwellungen der Weichteile des Gesichts verursacht. Ursache für solche Symptome können jedoch entzündliche Erkrankungen sein, da sich die Immunität während dieses Zeitraums erheblich verschlechtert. Wenn die Lippen während der Schwangerschaft geschwollen sind, ist es daher erforderlich, den Arzt darüber zu informieren.

    Entzündete und geschwollene Lippe bei einem Kind

    Die Ursachen des Ödems an der Ober- und Unterlippe bei Kindern sind die gleichen wie bei Erwachsenen: Quetschung, Beißen, Allergien, innere Erkrankungen, Infektionen. Bei Neugeborenen und Säuglingen schwellen die Schwämme häufig durch Zahnen oder das Vorhandensein einer Candida-Stomatitis (Soor) an.

    Foto: Babydrossel

    Erkältungen - ein häufiger Begleiter von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter. Bei einem kalten Kind kann die Oberlippe aufgrund der Entwicklung von Herpes schwellen, insbesondere wenn die Schwellung mit dem Auftreten charakteristischer Ausschläge auf der Haut des Gesichts und der Schleimhaut der Mundhöhle einhergeht.

    Die Krankheit ist ansteckend, daher ist es notwendig, dem Kind klar zu erklären, warum seine Oberlippe unter der Nase geschwollen ist, warum es nicht möglich ist, die darauf gebildeten Pickel zu quetschen, die Krusten zu entfernen, die Zahnbürsten und Kosmetika einer anderen Person zu verwenden und bei Herpes-Exazerbation engen Kontakt mit anderen Kindern herzustellen.

    Die Behandlung von Ödemen bei Kindern wird wie bei Erwachsenen durchgeführt. Der Unterschied besteht nur in der Dosierung von Medikamenten. Eltern sollten sich der Gefahr bewusst sein, Säuglinge mit Folk- und Medikamentenmethoden zu behandeln, ohne einen Arzt zu konsultieren, insbesondere in Fällen, in denen die Art des Ödems nicht bekannt ist oder dessen Vorhandensein von einer schweren Entzündung der Epidermis begleitet wird.

    Tipps zur Behandlung und Vorbeugung von Lippenödemen

    Unabhängig von der Schwellung der Lippen und der Gesichtshaut ist es nicht notwendig, die Behandlung ohne Rücksprache mit einem Arzt und einer kompetenten Diagnose zu beginnen. Normalerweise vergeht die Entzündung der Ober- oder Unterlippe schnell, aber um den Fortschritt dieses Vorgangs nicht zu stören und den Zustand nicht zu verschlimmern, müssen einige Regeln beachtet werden:

    • Offene Wunden können nicht mit Salben und Kompressen behandelt werden.
    • Bei geschlossenen Verletzungen ist es auch nicht möglich, wärmende Kompressen und Salben anzuwenden.
    • In den ersten Stunden nach der Verletzung können Sie kein Essen essen.
    • Während der Wundheilung und der Behandlung von Ödemen sollte man außergewöhnlich warme Speisen essen. Salzige und würzige Speisen sollten nicht konsumiert werden.
    • Verwenden Sie für Lippenentzündungen kein Make-up.

    Healing Piercing sollte verantwortungsbewusst behandelt werden, Sie sollten die Anweisungen eines Spezialisten genau befolgen und deren Zustand überwachen. Es ist besser, Skrupellosigkeit auch bei der Auswahl eines Salons und eines Meisters zu zeigen: Der Eingriff sollte mit geschickten Händen und unter sterilen Bedingungen durchgeführt werden.

    Wenn die Infektion in das Piercingloch eindringt, schwellen die Lippen an, schmerzen und schmerzen. Bei der Entstehung solcher Symptome sollte ein Arzt konsultiert werden, insbesondere wenn die Temperatur ansteigt und es im Bereich der Lymphknoten Schwellungen gibt.

    Risse und Risse treten infolge des Aufspringens der Lippen vor dem Hintergrund einer Erkältung sowie aufgrund endokriner Störungen und eines Mangels an bestimmten Vitaminen im Körper auf (was nur ein Arzt anhand von Tests feststellen kann). Sie werden mit Antiseptika und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt.

    Die Entwicklung von Beriberi und die Anfälligkeit für Erkältungen und Virusinfektionen verhindern eine gute Ernährung und Verhärtung. Die Fähigkeit des Körpers, geschädigtes Gewebe wiederherzustellen, hängt auch direkt von der Immunität ab. Im Winter sollte die empfindliche Haut der Lippen mit pflegenden Balsam und Masken behandelt werden.

    Wenn die Lippen ohne ersichtlichen Grund geschwollen sind, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Ein Ödem kann das Vorhandensein verborgener innerer Pathologien anzeigen, die nur ein Arzt erkennen und heilen kann.

    Ursachen und Methoden der Behandlung von Lippenschwellungen

    Ein Ödem der Lippen (oder Ödeme) kann nur eine Seite (Hälfte), die Innenseite, die gesamte Lippe oder ihr Zentrum betreffen. Wenn die Ober- oder Unterlippe geschwollen ist, kann dieses Phänomen plötzlich auftreten und zu jeder Tageszeit auftreten. Ein solches Problem kann auch bei Männern, Frauen und Kindern unabhängig von der Altersgruppe auftreten. Wenn die Unter- oder Oberlippe angeschwollen ist, sollte dieses Phänomen nicht ignoriert werden. Es ist wichtig, die Ursache für diesen Zustand herauszufinden. Achten Sie darauf, ob weitere Symptome vor der Schwellung vorkommen (möglicherweise Verletzungen oder Medikamente). Es ist besser, die Krankheit nach Rücksprache mit einem Arzt zu behandeln.

    Warum die Lippen anschwellen können

    Wenn die Lippe ohne Ursache geschwollen ist, ist es immer ein Grund, sich an Spezialisten zu wenden, da ein solches Symptom die Entwicklung gefährlicher Krankheiten signalisieren kann. Wenn die Lippen geschwollen sind, sammelt sich eine überschüssige Flüssigkeitsmenge in ihrem Gewebe oder es bildet sich ein Entzündungsprozess. Neben Schwellungen gibt es normalerweise andere Symptome, die angesprochen werden sollten:

    • das Vorhandensein von Wasserblasen, Papeln oder Pusteln;
    • Hautrisse, Peeling;
    • Verfärbung der Epidermis;
    • Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens;
    • Fieber, Hitze und Schüttelfrost;
    • eitrige Wunden oder Wunden;
    • juckende Augen und wässrige Augen;
    • Schleimausfluss aus der Nasopharynxhöhle.

    Die Hauptgründe, warum die Oberlippe geschwollen ist, sind:

    • die Entwicklung von allergischen Reaktionen im Körper;
    • die Entwicklung des Entzündungsprozesses;
    • orale Infektionen;
    • Viruserkrankungen der Mundhöhle;
    • mechanische Schäden - Verletzungen und Operationen;
    • kosmetische Verfahren - Piercing, Tätowierung, Lippenvergrößerung mit Füllstoffen oder Hyaluronsäure;
    • Herpesvirus;
    • bösartige Geschwülste im Mund;
    • Wirkungen nach zahnärztlicher Behandlung.

    Solche Gründe sind am häufigsten. In jedem Fall wird empfohlen, einen Spezialisten zu konsultieren, da solche Symptome ein Signal für die Entwicklung gefährlicher Krankheiten sein können.

    Entzündungsprozess

    Mit der Entwicklung des Entzündungsprozesses können die Symptome unbedeutend sein und ausgeprägt sein. Die Hauptsymptome einer Entzündung sind: Schwellung oder Schwellung der Lippen, Schmerzen, Verspannungen oder Trockenheit der Haut, Kribbeln, Verfärbung der Haut, Blasen oder Risse, eitrige Formationen oder Verdickung mit eitriger Infiltration im Inneren, Schwellung der Nasopharynxschleimhaut, Hyperthermie, Rhinorrhoe oder Rhinitis. Lippenschwellungen auf dem Hintergrund des Entzündungsprozesses im Körper werden in der Regel durch einen unangenehmen Geruch aus dem Mund ergänzt. Oftmals kommt es zu Eiterungen, schmerzhaften Empfindungen im betroffenen Bereich. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da die Behandlung rechtzeitig erfolgen muss. Sie können den beschädigten Bereich allein mit Wasserstoffperoxid desinfizieren.

    Ein Arztbesuch ist notwendig, denn wenn die Behandlung nicht rechtzeitig durchgeführt wird, führt dies zu einer Ansammlung von eitriger Infiltration, die chirurgisch entfernt werden muss. Die richtige Behandlung kann nur von einem Arzt verordnet werden, abhängig von der Schwere der Entzündung und ihrer Hauptursache.

    Virusinfektion

    Wenn die Lippe geschwollen ist, kann eine virale Infektion die Ursache sein. Zusätzlich treten häufig Symptome wie Hyperthermie und allgemeines Unwohlsein auf. Meist geschwollene Lippe von der Tatsache, dass es Herpes gab. Wenn die Lippe von Herpes geschwollen ist, benötigen Sie eine umfassende Behandlung. Antivirale Medikamente, Herpes-Medikamente, Salben zur äußeren Behandlung werden verschrieben.

    Normalerweise verschwindet eine Schwellung der Lippe nach einer Erkältung innerhalb von zwei Wochen. Um den Schweregrad der Schwellung zu reduzieren, wird empfohlen, eine kalte Kompresse anzuwenden. Die Behandlung wird mit Hilfe von von einem Arzt verordneten antiviralen und pflanzlichen Medikamenten (Acyclovir, Gerpevir) durchgeführt.

    Andere Krankheitserreger schließen Pilze ein. Für ihre Behandlung verschreibt der Arzt je nach Stadium der Erkrankung Antimykotika.

    Andere orale Probleme, die ebenfalls zu Schwellungen führen. Dazu gehören: Zahnfleischerkrankungen, Stomatitis, Cheilitis.

    Eine weitere Ursache für die Entzündungsreaktion ist das Auftreten eines Pickels an der Lippe. Auch um ihn herum erscheint ein Tumor, Rötung, Schmerz. Die Ursache des Aals wird meistens zu einem geschwächten Immunsystem, Zugluft, Erkältung oder Erkältung.

    Allergische Reaktionen

    Schwellungen der Oberlippe oder Schwellungen der Unterlippe können durch Allergien ausgelöst werden. Die Gefahr dieses Phänomens besteht darin, dass es plötzlich auftritt, sich in Angioödem von Quincke verwandeln kann und dies ist lebensbedrohlich. Allergien können sich unter dem Einfluss solcher Reizstoffe entwickeln:

    • Medikamente;
    • Lebensmittelprodukte;
    • Staub, Daunen, Pollen, Tierhaare;
    • Kosmetik- und Pflegeprodukte;
    • Kontaktdermatitis;
    • Reaktion auf die Anästhesie von Chirurgen während einer Operation im Gesicht oder im Mund;
    • Reaktion nach Insektenstichen.

    Neben Schwellungen treten andere Symptome einer allergischen Reaktion auf: Rötung, Juckreiz, Taubheitsgefühl oder Brennen.

    Wenn die Lippenschwellung durch eine allergische Reaktion verursacht wird, ein dringendes Bedürfnis, einen Arzt zu konsultieren, sollten Sie Ihre Gesundheit nicht gefährden, da die Reaktion manchmal sehr ernst sein kann. Der Arzt verordnete Medikamente - Antihistaminikum, entzündungshemmend. Mit ihrer Hilfe wird die äußerliche Behandlung auch oral durchgeführt.

    Mechanische Gewebeschäden oder Verletzungen

    Solche Schäden umfassen:

    • Trauma während der Zahnbehandlung;
    • mechanische Dissektion oder Stempel;
    • chirurgische Eingriffe im Bereich der Lippen durchführen;
    • Verbrennungen durch den Verzehr heißer Speisen oder Getränke;
    • Tätowierung oder Piercing, die Auswirkungen kosmetischer Verfahren;
    • Sonnenbrand

    Wenn solche Verletzungen auftreten, müssen Sie rechtzeitig Erste Hilfe leisten, einen Arzt aufsuchen, insbesondere wenn der Schaden ernst ist.

    Zahnärztlicher Eingriff

    Warum die Lippe geschwollen ist, wird oft durch die Behandlung beim Zahnarzt beeinflusst. Besonders häufig nach der Entfernung eines Zahns ist Weichgewebe geschwollen, wenn der Arzt den Eingriff unprofessionell durchführt. Solche Komplikationen können sich auch unter dem Einfluss der individuellen Merkmale des Organismus entwickeln, wenn einige chronische Krankheiten vorliegen (Diabetes, Autoimmunerkrankungen, Probleme mit der Blutgerinnung, Tendenz zur Entwicklung von Blutgerinnseln). Wenn die antiseptische Behandlung nicht gut durchgeführt wird, können auch Ödeme auftreten.

    Die unsachgemäße Anbringung von Füllungen, Zahnprothesen und Zahnspangen beeinträchtigt auch den Zustand der Mundhöhle. Die Folge dieses Verfahrens ist nicht nur eine Schwellung der Lippen, sondern auch eine Rötung und Schwellung des Zahnfleisches sowie eine Reizung der Oberfläche der Schleimhaut. Nach der Anästhesie ist das Ödem vorübergehend, nach einiger Zeit tritt es von selbst auf.

    Wenn diese Symptome nach der Behandlung beim Zahnarzt auftreten, sollten Sie nicht zögern, zu einem Spezialisten zurückzukehren, um eine ordnungsgemäße Behandlung durchzuführen und die Ursache herauszufinden. Es ist unmöglich, diesen Zustand auf eigene Faust loszuwerden. Sie können nur die Schwere der Schwellung für eine Weile mit kalten Kompressen reduzieren.

    Manchmal schwellen die Lippen nach unachtsamer Verwendung heißer Speisen oder Getränke, nach längerer Sonneneinstrahlung sowie versehentlicher Einwirkung von Chemikalien an. In diesem Fall sollten Sie, falls möglich, den Arzt zur Durchführung einer Untersuchung kontaktieren. Sie können Panthenol und Bepanthen kaufen und die beschädigte Stelle unabhängig behandeln. Verwenden Sie keine unkonventionellen Behandlungen.

    In manchen Fällen kann es unter starkem Wind, trockenem und kaltem Wetter zu leichten Schwellungen kommen. Um einem solchen Phänomen vorzubeugen, sollten Sie vor dem Ausgehen feuchtigkeitsspendende Kosmetika - Lippenstifte, Balsame, Cremes - auf die Haut auftragen.

    Kosmetische Behandlungen

    In fast allen Fällen werden nach Botox oder nach Einbringen eines Füllstoffs in die Lippen Nebenwirkungen in Form von Ödemen und Rötungen, Schmerzen, bemerkt. Normalerweise vergehen sie nach einiger Zeit. Wenn die Lippen stark angeschwollen sind, sie sehr weh tun, die Schwellung stärker wird, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Dies kann auf eine individuelle Unverträglichkeit der injizierten Substanz hinweisen (Gel, Füllstoffe oder Hyaluronsäure). Hyaluronat selbst ist für den Körper sicher, in seltenen Fällen ist es jedoch für Patienten nicht geeignet.

    Nach kosmetischen Eingriffen sollte ein Spezialist Ihnen sagen, welche Symptome sich aus der richtigen Pflege der Lippen ergeben.

    Tumor

    Ein Tumor an der Unterlippe kann gutartig oder bösartig sein. Die Behandlung sollte nur von einem Arzt durchgeführt werden, unabhängig von der Art des Tumors, der Größe und dem Ursprung. Die häufigste operative Entfernung des Tumors, wenn er gutartig ist. Bei einem malignen Tumor werden neben der Operation auch Bestrahlung und Chemotherapie eingesetzt.

    Andere Gründe

    Es gibt andere Gründe für dieses Phänomen:

    • eingewachsene Haare;
    • Abszess;
    • Ekzem;
    • Myxödem;
    • nach alkohol;
    • während der Schwangerschaft;
    • herpetische Halsschmerzen;
    • Reaktion auf das Bluttransfusionsverfahren.

    Wie man mit dem Problem umgeht

    Was soll ich tun, wenn meine Lippe geschwollen ist? Taktik hängt davon ab, was der Grund ist. Das Ödem der Lippen nach Insektenstichen erfordert eine Behandlung mit Antihistaminika (Diphenhydramin, Fenistil, Sinaflan, Advantan). Gleichzeitig müssen Sie oral orale Antihistaminika (Erius, Claritin, L-Cet, Suprastin) einnehmen. Außerdem werden Mittel wie entzündungshemmende Mittel (Naproxen, Ibuprofen) verschrieben.

    Wenn die Lippe infolge einer allergischen Reaktion geschwollen ist, muss vor allem der Kontakt mit einem Reizstoff ausgeschlossen werden. Weitere Behandlungstaktiken beinhalten die Verwendung von:

    • Antihistaminika zur Verringerung der Schwere der Symptome;
    • kalte Kompressen;
    • orale Kortikosteroide.

    Es ist sehr wichtig, dass Sie nicht zögern, den Arzt zu kontaktieren, da solche Manifestationen nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben gefährlich sein können.

    Wenn Verletzungen oder mechanische Schäden auftreten, sollten Maßnahmen ergriffen werden, um die Blutung zu stoppen, kalte Kompressen anwenden, um Schwellungen zu reduzieren. Wenn der Schaden oder Schnitt schwer ist, müssen Sie möglicherweise nähen. Ein antibakterieller Wirkstoff wird ebenfalls von einem Arzt verschrieben, um die Entwicklung sekundärer Infektionsprozesse zu vermeiden.

    Krankenwagen zur Verringerung der Schwellung

    Wie entferne ich den Tumor von den Lippen? Der allererste Weg, die Schwere des Tumors zu reduzieren, ist die Verwendung einer kalten Kompresse. Dazu werden in Tuch gehüllte Eiswürfel verwendet. Bewahren Sie ein solches Werkzeug nicht länger als 15 Minuten auf, machen Sie dann eine Pause und wenden Sie es erneut für 10-15 Minuten an.

    Andere wirksame Mittel zur schnellen Reduzierung von Ödemen sind:

    1. Kurkuma Diese Substanz wirkt antiseptisch und regenerierend. Von diesem Kochmehl ziehen Sie die betroffene Stelle an. Nach dem Aushärten abwaschen. Wiederholen Sie mehrmals am Tag.
    2. Aloe Vera Saft. Befestigen Sie den zerdrückten Brei aus zerdrückter Aloe Vera auf einem Stück Gaze und befestigen Sie ihn an der Lippe.
    3. Teebaumöl. Es hat antiseptische, regenerierende und bakterizide Eigenschaften.
    4. Die Anwendung von Backpulver ist wirksam beim Biss von Insekten und bei der Entwicklung allergischer Reaktionen.
    5. Honig Dieses Imkereiprodukt hat antibakterielle und regenerierende Eigenschaften. Tragen Sie es eine halbe Stunde lang auf die beschädigte Stelle auf und spülen Sie es anschließend aus. Kann den ganzen Tag mehrmals verwendet werden.
    6. Gebrühter Sack schwarzer Tee. In diesem Werkzeug gibt es Tannine, mit denen ein adstringierender Effekt stattfindet, der Schwellungen beseitigt.
    7. Zu Hause können Sie Kokosöl verwenden, um geschädigte Haut zu behandeln. Es fördert die Heilung.
    8. Drogerien

    Vor jeder Behandlung wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren. Der Behandlungsalgorithmus beinhaltet die Verwendung solcher Medikamente:

    1. Bei einer allergischen Reaktion werden Antihistaminika verschrieben - Suprastin, Edem, Claritin.
    2. Die Folgen von Zahnbehandlung und Entzündungen werden von einem Zahnarzt behandelt. Sie können nichts alleine machen.
    3. Bei Verletzungen und Quetschungen Eis anbringen. Auch Antiseptika verwendet - Chlorhexidin, Miramistin, Teebaumöl.
    4. In der Gegenwart von Herpes umfasst die Behandlung den Einsatz von Anti-Herpes-Medikamenten.

    Was ist die Gefahr eines solchen Staates?

    Schwellungen der Lippen, die von Eiter begleitet werden, sind gefährlich für das Eindringen eitriger Prozesse im Gehirn und im Knochengewebe.

    Entzündungsprozesse sind gefährlich, wenn sie sich tief im Gewebe ausbreiten. Allergische Reaktionen sind eine gefährliche Entwicklung des Angioödems, das lebensbedrohlich ist. Es wird empfohlen, ein solches Symptom nicht zu ignorieren, einen Arzt aufzusuchen und sich rechtzeitig einer Behandlung zu unterziehen.

    Was tun, wenn die Lippe geschwollen ist? Ursachen und Behandlung

    Plumpe Lippen sehen schön aus, aber wenn der Effekt durch eine Krankheit verursacht wurde, möchten Sie sie so schnell wie möglich loswerden. Geschwollenheit ist nicht nur ein äußerer Defekt, sondern kann auch gesundheitsgefährdend sein. Daher ist es wichtig, herauszufinden, was das Problem verursacht hat, und mit der Behandlung zu beginnen. In einigen Fällen sagt Ihnen nur der Arzt genau, was zu tun ist, wenn die Lippe geschwollen ist. Und manchmal beseitigen sich Schwellungen von selbst.

    Das Ödem der Unter- und Oberlippe wird auch Ödem genannt. Einer der Gründe für dieses Phänomen kann der Entzündungsprozess sein. Eine Zunahme der Lippengröße tritt aufgrund der Ansammlung von Flüssigkeit in den Geweben auf.

    Die Schwellung der Lippen äußert sich durch folgende Symptome:

    • Blasen mit Flüssigkeit;
    • Lippenrisse;
    • Lippenfarbe ändern;
    • Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens, Müdigkeit, Apathie;
    • Fieber, Schüttelfrost
    • das Auftreten von Pusteln und Geschwüren;
    • juckende Augen;
    • laufende Nase

    Das Wesen des Problems, die Ursachen

    Die Gründe, aus denen die Lippen anschwellen können, sind unterschiedlich. Der erste derartige Fehler wird durch folgende Verstöße verursacht:

    • entzündlicher Prozess;
    • Allergie;
    • Eindringen in den Körper einer Infektion oder eines Virus;
    • mechanischer Schaden beim Piercing oder Tätowieren;
    • Gingivitis;
    • Herpes;
    • maligne Tumoren;
    • Trauma aus der Zahnchirurgie.

    Oft wird die Ursache einer geschwollenen Lippe zu einem Entzündungsprozess. In diesem Fall sind Eiter, das Auftreten eines Geschwürs und ein unangenehmer Geruch möglich. Die betroffenen Bereiche tun weh. Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und mit der Behandlung beginnen, kann sich eine große Menge Eiter im Gewebe ansammeln und kann nicht ohne chirurgischen Eingriff entfernt werden.

    Eine weitere häufige Ursache für die Lippenvergrößerung ist die Infektion. Dies erhöht häufig die Temperatur und verschlechtert den Gesamtzustand. Die Haupttäter:

    • Pilzinfektion;
    • Herpes;
    • bakterielle Infektion.

    Es ist unerlässlich, einen Arzt zu konsultieren und die Infektion selbst zu behandeln. Der einzige Weg, um mit der Schwellung der Lippen fertig zu werden.

    Lippenschwellungen verursachen häufig Zahnoperationen, insbesondere wenn der Arzt unprofessionell gehandelt hat. Eine der Komplikationen ist die Periostitis - eine schwere Entzündung des Periostes. Die Lippe schwillt bei einer schlechten antiseptischen Behandlung an. Schwellungen können auch aufgrund einer falsch installierten Dichtung auftreten. Ein begleitendes Symptom ist die Rötung des Zahnfleisches, die sich schließlich auf die Lippen ausbreitet.

    Schwellung der Oberlippe, wenn Sie auf etwas allergisch sind. Der Grund für diese Reaktion ist oft:

    • Droge;
    • Lebensmittelprodukte;
    • Kontaktdermatitis;
    • Daunen, Staub, Pollen oder Wolle;
    • allergisch gegen Flechten, Wespen und andere Insekten.

    Bei jeder mechanischen Beschädigung des Gewebes kann die Oberlippe anschwellen. Zu diesen Verletzungen gehören:

    • Schäden aufgrund einer Operation;
    • Verletzungen durch zahnärztliches Instrument;
    • mechanische Dissektion oder stumpfer Schlag;
    • kosmetische Eingriffe im Gesicht in den Lippen;
    • heiße Mahlzeit brennen;
    • Lippenvergrößerung durch Einbringen von Chemikalien;
    • Sonnenbrand durch Sonnenbrand;
    • Lippenchirurgie;
    • Tätowierung und Piercing.

    Nachdem Sie den Grund herausgefunden haben, können Sie mit der Behandlung beginnen.

    Was tun und wie Schwellungen entfernen?

    Wenn die Lippe ohne Grund geschwollen ist, sollte Erste Hilfe zu Hause geleistet werden:

    • Tragen Sie ein mit kaltem Wasser angefeuchtetes Tuch auf die Lippe auf. Komprimieren Sie mindestens eine Viertelstunde. Es lindert die Schmerzen und lindert ein wenig Schwellung.
    • Machen Sie eine Kompresse aus einem Blatt Aloe. Es muss der Länge nach geschnitten und auf die erkrankte Lippe aufgetragen werden, damit es den Saft berührt. Substanzen, die Aloe enthalten, helfen dabei, Entzündungen und Schmerzen zu beseitigen. Sie entfernen die geschwollenen Lippen und wirken desinfizierend.
    • Wenn die Lippen ohne Grund geschwollen sind, wird der Teebeutel die Entzündung entfernen. Es wird kurz in heißes Wasser eingetaucht und abkühlen gelassen, dann auf die wunde Stelle aufgetragen und eine Weile gehalten. Diese Kompresse lindert die Schwellung der Lippen und lindert Schmerzen.

    Dies ist nur die erste Stufe, die den Zustand des Patienten erleichtert und die Ursache der Lippenentzündung nicht vollständig beseitigt.

    Die Behandlung wird nach der Entdeckung der Täter-Schwellung verordnet. Eine geschwollene Lippe wird mit einem Antiseptikum behandelt, beispielsweise mit Wasserstoffperoxid. Dies ist besonders wichtig bei Verletzungen. Danach verbrennen sie es mit Jod. Wenn der Ort der Läsion unverändert bleibt und nicht austrocknet, ist es ratsam, einen qualifizierten Arzt zu konsultieren.

    1. Wenn Sie Allergien haben, müssen Sie die Ursache der Reaktion herausfinden und beseitigen. Dann nehmen Sie ein Antihistaminikum, das einen Spezialisten ernennt. Allergien werden angewendet wie Suprastin, Diazolin oder Claritin.

    2. Im Falle einer Entzündung, die der Zahnfehler hervorgerufen hat, sollte die Behandlung des Problems einem qualifizierten Zahnarzt übertragen werden. Da sich die Läsion im Mund befindet, ist es unmöglich, alleine etwas zu tun. Besonders gefährlich sind Entzündungen, die mit der Ansammlung von Eiter in der geschwollenen Oberlippe einhergehen. Immerhin kann es in das Gehirn eindringen. Das ist fatal. Bei Periostitis helfen Salben und Spülen nicht, da sich Eiter im Kiefer oder Periost ansammelt.

    3. Trauma, Prellung der Oberlippe durch einen Schlag, oft begleitet von der Entwicklung eines Blutergusses, tritt ein Hämatom auf. Um dies zu verhindern, machen Sie aus dem Gefrierschrank eine Kompresse aus Eiswürfeln, die in eine Serviette gewickelt sind. Etwa 15 Minuten auf die Lippen auftragen, es ist unmöglich, lange Eis zu halten. In diesem Fall muss etwas eingewickelt werden, um eine Unterkühlung zu vermeiden.

    4. Tragen Sie optional eine Flasche kaltes Wasser auf eine geschwollene Lippe auf. Der Vorgang wird mehrmals wiederholt, bis die Schwellung nachlässt. In diesem Fall kann der Bluterguss vermieden werden.

    5. In der Apotheke können Sie ein Badyagu kaufen. Es wird bei Hämatomen und Prellungen im Gesicht und Körper verwendet. Wenn es ein Pulver ist, wird es mit Wasser verdünnt. Verkauft und fertige Gelmasse. Es wird in Form von Kompressen auf die betroffene Stelle aufgetragen, und nach einiger Zeit lässt der Tumor an der Unter- und Oberlippe nach und seine Größe wird normal. Zur Desinfektion werden mehrmals täglich antiseptische Mittel auf die betroffene Stelle aufgetragen. Zu diesen Medikamenten gehören Actovegin, Chlorhexidin, Miramistin. Zu Hause verwenden Sie ätherische Öle, zum Beispiel Teebaum. Nach der Behandlung der Wunden sollte ein bakterizider Fleck haften.

    6. Wenn die Ursache der Entzündung ein kosmetischer Effekt war, wie z. B. ein Tattoo, dann ist höchstwahrscheinlich die Schwellung auf die Nichteinhaltung der Empfehlungen eines Lippenpflegespezialisten zurückzuführen. Zunächst müssen Sie nicht essen und rauchen, um zu verhindern, dass die Infektion in die Wunde gelangt. Sobald das Gewebe wieder hergestellt ist, können Sie ein normales Leben führen.

    7. Ist die Entzündung jedoch nicht vergangen, kommt es zu einer bakteriellen Infektion. Möglicherweise wurde während des Verfahrens ein Herpesvirus oder ein Pilz eingeführt. In diesem Fall sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, damit er die entsprechenden Medikamente verschreibt.

    Bei Infektionen, die mit Schmerzen und einer Ulkusläsion der Schleimhaut einhergehen, werden antivirale Mittel wie Remantadin, Tamiflu, Arbidol, Viburcol verschrieben. Wenn ein Herpesvirus entdeckt wird, werden Salben vom Typ Acic, Gerpevir oder Acyclovir verschrieben. Sie beseitigen Entzündungen, trocknen die Wunde und wirken direkt auf die Läsion.

    Wenn die Lippe einfach anschwillt, ist es in jedem Fall ratsam, dem Patienten erste Hilfe zu leisten. Und bevor Sie mit der Behandlung beginnen, ist es unerlässlich, die Ursache der Schwellung der Lippen herauszufinden. Wenden Sie sich dazu am besten an einen Spezialisten.

    Was tun, wenn die Lippe geschwollen ist?

    Da die Lippen nicht nur als Gesichtsschmuck dienen, sind sie auch Türen zur inneren Welt (sie dienen als Beginn des Verdauungs- und Atmungssystems), der Zustand, wenn sie geschwollen sind oder eine Lippe plötzlich anschwoll ("geschwollene Lippe", wie sie sagen), kann der Beginn schwerer Veränderungen sein im Körper

    Es kann sehr wenig Zeit für die Entscheidung sein, was in diesem Fall zu tun ist. Es reicht kaum aus, eine Krankenwagennummer zu wählen. Dies ist in einer Situation, in der bekannt ist, dass die Lippe durch den Schlag geschwollen ist, Sie können sich nicht beeilen, aber im Falle von Wachstum im Minutentakt zusammen mit dem lokalen Phänomen der allgemeinen Reaktion des Körpers sollten Sie maximale Geschwindigkeit zeigen, wenn Sie das Opfer in ein Krankenhaus bringen.

    Mögliche Ursachen der Lippenschwellung

    Alle möglichen Gründe für das Auftreten von Gewebeverdickung (von einer leichten Schwellung der Lippen bis zu einem extremen Ausmaß, wenn die Lippe buchstäblich geschwollen ist) können in Kategorien eingeteilt werden.

    Unterlippe brennen

    Die Änderung von Volumen und Masse tritt aufgrund von Faktoren auf:

    • traumatisch;
    • allergisch;
    • ansteckend;
    • andere

    In der traumatischen Kategorie am häufigsten:

    • Verbrennungen mit heißen Flüssigkeiten, Hochtemperaturfutter, chronische Kauterisation (meistens der Unterlippe) bei Verwendung einer Pfeife oder beim Rauchen von Zigaretten zum Filter;
    • Sonnenbrand durch unbegrenzte Nutzung des Meeres oder Missbrauch eines Solariums.

    Dies umfasst Fälle von Schäden durch direkten Kontakt der Lippen mit einem traumatischen Faktor:

    • aus der Reihe oder einem defekten Zahn;
    • zahnärztliches oder chirurgisches Instrument;
    • Schlagring oder ein anderes Schlaginstrument;
    • ein Glied in einem Box- oder Kickboxwettkampf;
    • harte Oberfläche beim Herunterfallen;
    • zufälliges Thema bei einer Wanderung, bei geschäftlichen oder behördlichen Aufgaben und in einer anderen Umgebung.

    Zu den Ursachen der Lippenschwellung einer infektiösen Eigenschaft gehören folgende Veränderungen:

    • bakterielle, pilzartige, virale Schädigung der Gewebe der Mundhöhle;
    • allgemeine bakterielle Infektion der Haut mit Beteiligung der Lippen.

    Besondere Aufmerksamkeit in diesem Abschnitt verdient recht häufige Fälle von Lippenschwellung (oder beidem) infolge von Herpes.

    Die Gruppe der ziemlich seltenen Ursachen kann den Fällen zugeordnet werden:

    • Präeklampsie während der Schwangerschaft;
    • Cheilitis, Rosenthal-Melkerson-Syndrom (wenn die Oberlippe geschwollen ist und lebenslang bestehen bleibt), Angioödem mit erblicher Genese;
    • Lippenkrebs

    Oder sie sind private (lokale) Manifestationen vor dem Hintergrund eines allgemeinen Ödemsyndroms bei schwangeren Frauen und anderen Kategorien von Patienten: mit Störungen des Gewebestoffwechsels aufgrund von:

    • Herz, Niere, Leberversagen;
    • Eiweißmangel;
    • Bluttransfusionen.

    Bei der allergischen Entstehung eines Ödems können folgende Faktoren hervorgerufen werden:

    • Lebensmittelzutaten;
    • Pollen;
    • Arzneimittelkomponenten;
    • Substanzen in der Formulierung von Haushaltschemikalien und Kosmetika;
    • Allergene in der Staubzusammensetzung (Zuhause, Teppich, Buch);
    • organische Verbindungen, aus denen Wolle, Daunen, Leder von Haustieren, Vögeln sowie Futter für sie bestehen;
    • Gifte, die von Insektenstichen (Bienen, Wespen) oder Stechmückenspeichel injiziert werden, die beim Stechen in die Haut gelangen, sowie Substanzen mit ähnlicher Wirkung.

    Umfassendes Video zu den Ursachen von Allergien:

    Interne Pathologien

    Die Ursachen der ödematösen Deformität (insbesondere der Lippen) sind Verzerrungen des natürlichen Verlaufs biochemischer Reaktionen, die die Angemessenheit des Immunschutzniveaus bestimmen. Dadurch werden selbst Proteine ​​und andere chemische Verbindungen, die Teil des Körpergewebes sind, als fremd wahrgenommen und stellen eine Gefahr für die Existenz des Körpers dar.

    Der bekannteste ist der Zustand von AIDS (HIV-Syndrom).

    Andere Krankheiten mit ausgeprägter Aggression, die gegen das eigene Gewebe gerichtet sind (Autoaggression), umfassen Immunodefizienzzustände wie:

    • systemischer Lupus erythematodes;
    • rheumatoide Arthritis;
    • Multiple Sklerose;
    • Sklerodermie;
    • Addison-Birmer-Anämie;
    • Hashimoto-Thyreoiditis;
    • Syogren-Syndrom (Sjögren), Wiskott-Aldrich;
    • hämolytische Krankheit (hämolytische Anämie) von Neugeborenen;
    • Albinismus;
    • bestimmte Arten von Leukopenie, Thrombozytopenie und anderen Immunerkrankungen mit Autoaggression.

    Geschwollene Lippe als Manifestation von Allergien

    Ein Ödem ist ein obligatorischer Bestandteil jeder allergischen Reaktion. Der Körper versucht entweder, das Reizmittel mit einem Überfluss an ausgeschiedener Flüssigkeit abzuwaschen oder es erheblich zu verdünnen. Lippen als eine Struktur mit ausreichender Lockerheit des Gewebes reagieren auf die Bedrohung (wahr oder imaginär) der ersten, und der Schweregrad der Reaktion ist immer durch maximale Kraft und Exponenz gekennzeichnet.

    In diesem Gesichtsbereich treten neben dem rasch zunehmenden Ödem auch die Gefühle und objektiven Symptome des Patienten auf:

    • starker Juckreiz, der zu dem Wunsch führt, den betroffenen Bereich zu kratzen, zu reiben;
    • Gefühle von Platzen, Kribbeln, Brennen, Wechsel mit Schmerz oder Taubheit, "Steifheit".

    Die helle Hyperämie wird durch eine unterschiedliche Intensität der violetten und bläulichen Nuancen ersetzt, die anfänglich auf die extreme Schmerz-, Tast- und Temperaturempfindlichkeit erhöht und dann abgestumpft wird. Der Körper wird angespannt, als wäre er von innen aufgebläht, und gleichzeitig wird seine Struktur locker, als ob er "bröckelig" oder "klumpig" wäre.

    Symptome und Diagnose einer allergischen Reaktion

    Neben lokalen Manifestationen mit einer Veränderung des Zustandes der Lippen sind alle Organe und Systeme an der Reaktion beteiligt.

    Das Gesamtbild des Phänomens wird durch den Ausdruck "Anspannung" charakterisiert: angespannter Husten, rotes Gesicht, intensiv pulsierende Halsvenen, "verrückter" Herzschlag.

    Die Schleimbildung im Atemtrakt bei gleichzeitiger Verengung des Lumens durch Schwellung führt zu Atemnot (bis zum Erstickungsgefahr).

    Mit der Erhöhung des Schweregrads des letzteren Faktors nehmen die entsprechenden Änderungen in der Aktivitätsweise des Herzens und der Blutgefäße zu:

    • erhöht die Frequenz und den Rhythmus von Herzkontraktionen;
    • Blutdruckzahlen steigen;
    • periphere Pulseigenschaften ändern sich.

    Änderungen in der Struktur der Nasenschleimhaut führen zu Reflexniesen und Schnupfen sowie zu Tränen und Photophobie (aufgrund der Beteiligung der Augenschleimhaut) und zu den gleichen Prozessen in den oberen Atemwegen - zu Husten.

    Eine Abnahme des Sauerstoffgehaltes im Blut und ein Überschuß an Kohlendioxid bewirken eine Veränderung der Farbe des Integuments (Haut und Schleimhäute), wobei Hyperämie anfangs mit einem Anstieg der Cyanose in nachfolgenden Phasen des Prozesses vorherrscht.

    Die Reaktion der inneren Organe (aufgrund der erhöhten Aktivität der glatten Muskulatur) äußert sich in einer Zunahme der Ausscheidungsfunktionen der Drüsen und Hohlorgane:

    • Durchfall;
    • häufiges Wasserlassen (Pollacyurie);
    • Bitterkeit im Mund;
    • Übelkeit mit anschließendem Erbrechen;
    • Kopfschmerzen und Schwindel (aufgrund von Vasospasmus und Hypoxie des Gehirns):
    • starkes Schwitzen;
    • Zittern im Körper, abwechselnd mit Schüttelfrost.

    Die Schwere der Reaktion des Organismus muss nicht unbedingt an seine äußersten Grenzen stoßen - es kommt alles darauf an:

    • die Dauer der Exposition gegenüber dem Allergen;
    • der Grad der Störungen der Abwehrmechanismen;
    • der Grad der Sensibilisierung für diesen Agenten - "Inhaftierung" gegen ihn und viele andere Faktoren.

    Erste Hilfe und weitere Behandlung

    In einem einfachen Fall (beim Wiedereintritt in einen bereits bekannten Organismus) ist die Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthalts normalerweise nicht erforderlich - es reicht aus, ein Antihistaminikum zu nehmen, das in der Erste-Hilfe-Ausrüstung eines Allergikers zur Verfügung steht:

    Mit der Unwirksamkeit dieser Mittel (mit einer Zunahme von Organstörungen und einer Verschlechterung des Allgemeinbefindens des Patienten) ist eine spezialisierte medizinische Versorgung erforderlich, und in besonders schweren Fällen eine Wiederbelebung.

    Die Hauptbereiche der Behandlung sind:

    • künstlich verabreichtes Volumen der körpereigenen Hormone;
    • Aufrechterhaltung des Gesamttonus des Herz-Kreislaufsystems mit der Stabilisierung des Blutkreislaufs in den nachfolgenden Stufen;
    • Wiederherstellung der Atemwege (führt zur Wiederherstellung der normalen Gaszusammensetzung des Blutes, seines Säure-Basen-Gleichgewichts und des Gewebestoffwechsels).

    Behandlung von Angioödem

    Nach einer langjährigen Tradition, auch Angioödem genannt, handelt es sich in der Light-Version um einen Fall, in dem es Zeit zum Nachdenken gibt - was zu tun ist, welche Medizin zu trinken ist, und in schwerer Weise - es ist nicht nötig, sich zu entscheiden, an welchen Arzt er sich wenden soll.

    Denn hier geht es nicht mehr nur darum, den Tumor von der Lippe zu entfernen, sondern darum, wie man zusammen mit dem Tumor der Lippe die ödematösen Manifestationen der Allergie in anderen Bereichen schnell beseitigt. Denn das Leben des Patienten hängt von der Reaktionsgeschwindigkeit der Umgebung ab.

    Das Wesen des Staates ist die rasche Zunahme der Kapillarpermeabilität, die buchstäblich zu einer "Flutung von innen" mit ödematöser Flüssigkeit einzelner Körperteile (Regionen) führt.

    Die bevorzugte externe Lokalisation des Syndroms ist das Gesicht (mit vollem oder teilweisem Anfall), der Hals, eine oder beide Gliedmaßen (obere oder untere) und der Genitalbereich. In schweren Fällen leiden die inneren Organe, und die Beteiligung der Meningen kann zu einem Schlaganfall oder anderen Störungen des Gehirnkreislaufs, dem Darm - zu Peritonitis und zu einer Lokalisation in den Atemwegen - zum Ersticken führen.

    Die Entwicklungszeit des Angioödems wird entweder in Minuten berechnet oder dauert einige Stunden bis zu mehreren Tagen und kann bis zu 6 Wochen dauern.

    Wenn der Patient in den Prozess der Atemwege, der Meningen und die Entwicklung eines anaphylaktischen Schocks eingebunden ist, benötigt der Patient eine Notfallversorgung, die direkt im Krankenwagen beginnt.

    Vor ihrer Ankunft muss der Patient so weit wie möglich beruhigt werden, ohne zu versuchen, ihn niederzulegen (vorzugsweise in sitzender Position, das Kind wird in die Arme genommen).

    Um das Atmen so weit wie möglich zu erleichtern, befreien Sie das Opfer von den Kleidungselementen, indem Sie die Luft durch Öffnen des Fensters, der Tür öffnen oder an die frische Luft bringen.

    Mit dem absoluten Vertrauen in die Einnahme des Allergens im Körper mit der aufgenommenen Nahrung wird dem Patienten eine Suspension von Aktivkohle oder anderen Sorptionsmitteln verabreicht: Enterosgel, Smect.

    Spülen Sie den Magen nicht wegen der Gefahr, dass der Patient mit einem möglichen Larynxödem den Knebel würgt.

    Eine kalte Kompresse kann die Ausbreitung des Ödems einschränken. Wenn durstig ist, gib Mineralwasser.

    Zwingende Maßnahme gibt dem Patienten 1 Tablette eines beliebigen Antihistaminikums:

    Um die Aktion zu beschleunigen oder wenn es unmöglich ist, das Medikament zu schlucken, wird es sublingual angewendet.

    Die Verbesserung des Wohlbefindens führt nicht zur Annullierung eines Notrufs, auch wenn eine Krankenschwester ein Antihistamin intravenös verabreicht hat.

    Grundlage der Notfallbehandlung ist die Behandlung von Glukokortikoid-Medikamenten - Hormonen:

    • Prednisolon in einer Dosis von 60-90 mg;
    • Dexamethason (8 bis 12 mg).

    Wenn es nicht möglich ist, das Arzneimittel intravenös zu verabreichen, kann der Inhalt der Ampulle verdaut werden, indem er unter die Zunge fällt.

    Die subkutane Verabreichung von 0,1 - 0,5 ml Adrenalin führt zu einer Vasokonstriktorwirkung, die zu einem Blutdruckanstieg (systolisch bis zu 90 mm Quecksilber) führt.

    In Abwesenheit der Wirkung wird die Dosis von injiziertem Dexamethason auf 16, Prednisolon - auf 120 mg erhöht. Bei einer Zunahme der Symptome eines Larynxödems aufgrund erfolgloser Ereignisse wird eine Intubation der Trachea durchgeführt.

    Video von Dr. Malysheva - Erste Hilfe bei Angioödem:

    Die weitere Behandlung erfolgt unter stationären Bedingungen. Gleiches gilt für Patienten mit einem weniger signifikanten und gefährlichen Zustand des Körpers, der die medizinische Einrichtung allein erreicht hat.