Rat von Dr. Komarovsky, wie Diathese bei einem Kind behandelt werden soll

Dr. Komarovsky betrachtet das Studium der Diathese als eine der herausragendsten Errungenschaften der russischen Pädiatrie, aber Diathese selbst ist keine Krankheit.

Gibt es eine solche Diagnose?

Dieser Arzt ist überzeugt, dass nein.

Wenn Eltern und Kinderärzte von Diathese sprechen, meinen sie meistens allergische Dermatitis - eine ziemlich häufige Erkrankung bei Kindern und Erwachsenen.

Gemäß der Tradition der russischen Pädiatrie diagnostizieren Kinderärzte selten allergische Dermatitis, insbesondere bei Säuglingen, und ersetzen diese durch das Konzept der Diathese.

Faktoren

Die Entwicklung der atopischen Dermatitis bei Kindern wird durch viele Faktoren beeinflusst, die konventionell zu zwei großen Gruppen zusammengefasst werden können.

Die Hauptfaktoren, die die Entwicklung der Prädisposition beeinflussen:

  • intern (erblich). Dies sind vererbte Tendenzen zu verschiedenen Krankheiten von den Eltern, die Art der Verfassung usw.;
  • extern. Dies sind die Bedingungen, in denen das Kind lebt - die Merkmale von Nahrung, Leben und Bildung.

Eltern können weder die Vererbung ihres Kindes noch die Art seiner Verfassung ändern, aber seine Lebensbedingungen hängen vollständig von ihnen ab. Laut Komarovsky spielt die Veränderung der Bedingungen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Diathese bei Säuglingen.

Was ist nach Ansicht des Arztes?

Komarovsky gibt die Definition der modernen pädiatrischen Praxis an.

Diathese - eine Anomalie der Konstitution, gekennzeichnet durch eine Prädisposition für bestimmte Krankheiten oder unzureichende Reaktionen auf gewöhnliche Reize.

Es sollte klargestellt werden, dass unter der Konstitution die Gesamtheit der Eigenschaften eines Organismus verstanden wird - Körper, Stoffwechsel, Funktion des Nervensystems und der Psyche.

Es gibt verschiedene Arten der Verfassung, die alle als Varianten der Norm betrachtet werden.

Es gibt einige Arten, aber unter ihnen gibt es drei Hauptarten:

  • Exsudativ-Katarrhal (allergisch) - der häufigste von allen. Tritt bei Anfälligkeit für allergische und entzündliche Erkrankungen auf.
  • Lymphatisch-hypoplastisch - sagt über die Neigung zu Infektionen, Pathologie der Lymphknoten, Allergien.
  • Neuroarthritische - Prädisposition für Stoffwechselkrankheiten (Diabetes, Gicht, einige Arten von Arthritis).

Bei der Erwähnung der Diathese wird zuerst an den Exsudativkatarrhal erinnert.

Es manifestiert sich:

  1. ein Ausschlag auf der Haut - von hellrosa bis rot und starkem Juckreiz;
  2. bei Säuglingen mit dieser Bedingung kann die Temperatur verstanden werden;
  3. Der Ausschlag tritt normalerweise auf Gesicht, Hals, Händen und Brust auf, Juckreiz kann so stark sein, dass er dem Kind den normalen Schlaf entzieht.

Die lymphatisch-hypoplastische Spezies gilt als die schwerste von allen.

Lymphknoten werden bei konstanter Erkrankung auch ohne Krankheit vergrößert, die Funktion von Herz, Nieren und Hormondrüsen ist jedoch unzureichend.

Foto: Hautausschlag auf den Wangen

Oft wird dieser Zustand mit auffälligen Herzfehlern kombiniert.

Nicht vor seinem Hintergrund sind Infektionskrankheiten schwierig, und selbst die Impfung ist mit einem hohen Risiko verbunden.

Ein Kind mit neuroarthritischer Diathese ist leicht erregbar, laut und unruhig, aber seine geistige Entwicklung ist weit über dem Alter. Ein Kind hat einen schlechten Appetit und kann ohne erkennbaren Grund ungehemmtes Erbrechen erleben.

Exsudativer Katarrhal

Da die exsudativ-katarrhalische Diathese am häufigsten ist, wird sie später diskutiert.

Exsudativ-katarrhalisches Aussehen (Ekzem bei Kindern, allergische Dermatitis, atopische Dermatitis) tritt bei fast jedem Kind unter einem Jahr auf und geht vollständig in die Pubertät oder früher über.

Sein Hauptgrund ist die Unreife der Leber und des Immunsystems bei einem Kind, weshalb er mit Allergenen nicht angemessen umgehen kann, schreibt Komarovsky über diese Art von Diathese bei Säuglingen.

Produkte, die in Zukunft für einen Teenager absolut unschädlich werden, sind mit dem Immunsystem eines einjährigen Kindes noch nicht vertraut und verursachen Allergien.

Bei Kontakt mit dem Allergen entwickelt das Kind an den Wangen Nasen und Juckreiz, die sich auf das gesamte Gesicht, den Hals und die Streckflächen der Arme und Beine erstrecken.

Video: Arztbesprechung

Prinzipien der Behandlung der Diathese bei Kindern nach den Regeln von Komarovsky

Komarovsky zufolge ist die Behandlung der Diathese bei Säuglingen die tägliche Arbeit der Eltern und anderer Erwachsener um das Kind herum.

Wie oben erwähnt, ist es jedoch notwendig, die zugrunde liegende Krankheit zu behandeln. Sie müssen herausfinden, was für ein Kind ein Allergen ist, und den Kontakt mit dieser Substanz minimieren.

Wenn das Kind jedoch an Juckreiz und Hautausschlag leidet, sind Medikamente erforderlich. Sein Hauptziel ist es, das Auftreten von Dermatitis zu reduzieren.

Arzneimittel zur Behandlung von allergischer Dermatitis:

  • Darmsorbentien (Aktivkohle) und Arzneimittel, die die Darmbeweglichkeit (Laktulose) anregen. Sie können sowohl auf das Kind als auch auf die stillende Mutter angewendet werden, sie verursachen keine negativen Nebenwirkungen.
  • Salben mit Antihistaminika (Finistil-Gel), Cremes und Salben mit Corticosteroiden (Advantan, Elokom) zur Behandlung von Hautmanifestationen. Kortikosteroide sollten nur angewendet werden, wenn die Hautmanifestationen nicht mehr nur ein Schönheitsfehler sind und starker Juckreiz den Schlaf verhindert.
  • Kalziumpräparate (Kalziumgluconat) und Vitamin D, insbesondere während des Zahnens, da Kalziummangel die Manifestationen von Allergien erhöht;
  • Antihistaminika (Suprastin, Tavegil) reduzieren die Manifestationen von Allergien und sie reduzieren auch das Schwitzen, eine der Ursachen für Entzündungen auf der Haut.

Was bedeutet nervöses Ekzem? Klicken Sie, um es herauszufinden.

Prävention

Grundlage der Prävention sowie der Behandlung allergischer Dermatitis ist der Kontakt mit Allergenen.

Es gibt drei Hauptwege für das Eindringen von Allergenen im Körper:

  • Nahrungsmittel (Nahrungsmittel und Getränke);
  • Kontakt (Kleidung, Bettwäsche, Reinigungsmittel usw.);
  • Atemwege (Pollen, Aerosole)

Die Hauptbedingung für die Behandlung von Allergien in der Kindheit ist die Schaffung eines hypoallergenen Lebens für das Kind, dh solche Bedingungen, bei denen der Kontakt mit den Allergenen minimal oder vollständig ausgeschlossen ist.

Für jeden der Durchdringungswege gibt es eigene Wege, mit Allergenen umzugehen.

So verhindern Sie Nahrungsmittelallergien:

  • Allergene Lebensmittel (Zitrusfrüchte, Schokolade, Erdbeeren) müssen vollständig von der Diät ausgeschlossen werden. Es ist wichtig zu wissen, dass die Verringerung der Menge in der Diät nicht hilft - Allergene sollten vollständig eliminiert werden.
  • Bei Säuglingen sollte darauf geachtet werden, Ergänzungsfuttermittel einzuführen und die Fütterungsregeln strikt einzuhalten. Ein permanenter Produktwechsel ist grundsätzlich nicht akzeptabel.
  • Überfüttern Sie das Kind nicht, übermäßiges Essen erhöht die Manifestationen von Allergien. Das Sättigungsgefühl tritt bei dem Kind 10-15 Minuten nach dem Füllen des Magens auf, dies sollte insbesondere für Eltern von Kindern des ersten Lebensjahres durch künstliche Ernährung beachtet werden.

So vermeiden Sie Kontaktallergien:

  • Verwenden Sie beim Baden eines Kindes und beim Waschen von Babykleidung gefiltertes oder abgekochtes Wasser, das kein Chlor enthält.
  • Verwenden Sie spezielle Waschmittel für Kinder, Seifen und Shampoos. Waschen Sie sich beim Baden nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche mit Seife und Shampoo;
  • Es ist wichtig, die ersten beiden Regeln nicht nur für Kinderkleidung zu beachten, sondern die Heimkleidung aller Erwachsenen, die Kontakt mit dem Kind haben, muss verarbeitet werden.
  • Kleidung, die direkt am Körper getragen wird, sollte weiß sein (keine Farbstoffe enthalten), 100% Leinen eignet sich am besten für Stoffe;
  • Hypoallergene Bettwäsche - ohne die Verwendung von natürlichen Flusen und Federn.

Atemwegsallergie verhindern:

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Pollen, Tierhaaren, Trockenfutter für Aquarienfische usw. Aber selbst wenn Sie Haustiere einem anderen Haus geben, bleibt ihre Wolle für einen weiteren Monat ein Allergen.
  • Verweigerung der Verwendung von Aerosol-Luftauffrischern, Deodorants und bestimmten Parfümarten;
  • Tägliche Nassreinigung im Kinderzimmer.

Unabhängig vom Durchdringungsweg des Allergens:

  • Überhitzung erhöht die Manifestationen von Allergien, Schwitzen verlangsamt die Entfernung des Allergens durch die Nieren. Daher ist die optimale Temperatur im Kinderzimmer 18 ° C und die Luftfeuchtigkeit bis zu 50%. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, können Sie ein Aquarium oder ein Becken mit Wasser füllen.
  • Überwachen Sie die Häufigkeit des Stuhlgangs bei einem Kind - wenn Verstopfungsallergene im Körper verbleiben;
  • Mit der Einnahme von Medikamenten in Tabletten und Sirupen - aufgrund der Aromen und Farbstoffe - sind sie auch Allergene. Die bevorzugte Option sind Suppositorien (Kerzen);

Die meisten Manifestationen der Diathese verblassen, wenn Leber und Magen-Darm-Trakt reifen und im Erwachsenenalter nicht allergisch werden.

Was sollte die Ernährung für das montect Ekzem sein? Empfehlungen hier.

Was sind die Prinzipien der Ekzembehandlung der Hände? Die Antwort ist in dem Artikel.

Häufig gestellte Fragen

Das Kind hat Koliken und Blähungen, nimmt aber gut zu. Diathesenflecken im Gesicht, sie jucken und gehen nicht durch. Dysbacteriose wurde diagnostiziert, Bakterien wurden verschrieben, aber sie halfen nicht. Was zu tun ist?

Völlegefühl und Koliken legen nahe, dass das Kind erhebliche Ernährungsprobleme hat. Sie können der Grund dafür sein, dass der allergische Ausschlag im Gesicht nicht durchgeht.

In diesem Fall helfen die Bakterien nicht, sie verstärken die Zersetzungsprozesse im Darm, die Allergene bleiben im Körper und erhöhen die allergischen Reaktionen.

Die Menge und Qualität der verzehrten Lebensmittel sollte beachtet werden, insbesondere wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird.

Was ist, wenn ein Kind Diathese hat, nachdem es einen Teraflu der Kinder genommen hat? Wie geht man mit der Temperatur um?

In diesem Fall sollten Sie die Einnahme von Teraflu und ähnlichen Arzneimitteln in Tabletten und Pulver ablehnen, da diese Farbstoffe und Aromen enthalten, die allergische Reaktionen hervorrufen.

Ersatz kann Suppositorien (Kerzen) mit Paracetol sein.

Daher ist die Behandlung von Diathese bei einem Kind, insbesondere einem Säugling, ein langwieriger Prozess und erfordert von Eltern mehr Anstrengungen als von Ärzten.

Dieses Problem wird erst mit dem Erwachsenwerden vollständig gelöst, aber es liegt in der Macht der Eltern, eine Kindheit ohne Hautausschlag und Juckreiz für ihr Kind sicherzustellen.

Keine Allergien

medizinisches Nachschlagewerk

Diathese bei Säuglingen Komarovsky

Dr. Komarovsky betrachtet das Studium der Diathese als eine der herausragendsten Errungenschaften der russischen Pädiatrie, aber Diathese selbst ist keine Krankheit.

Gibt es eine solche Diagnose?

Dieser Arzt ist überzeugt, dass nein.

Wenn Eltern und Kinderärzte von Diathese sprechen, meinen sie meistens allergische Dermatitis - eine ziemlich häufige Erkrankung bei Kindern und Erwachsenen.

Gemäß der Tradition der russischen Pädiatrie diagnostizieren Kinderärzte selten allergische Dermatitis, insbesondere bei Säuglingen, und ersetzen diese durch das Konzept der Diathese.

Faktoren

Die Entwicklung der atopischen Dermatitis bei Kindern wird durch viele Faktoren beeinflusst, die konventionell zu zwei großen Gruppen zusammengefasst werden können.

Die Hauptfaktoren, die die Entwicklung der Prädisposition beeinflussen:

  • intern (erblich). Dies sind vererbte Tendenzen zu verschiedenen Krankheiten von den Eltern, die Art der Verfassung usw.;
  • extern. Dies sind die Bedingungen, in denen das Kind lebt - die Merkmale von Nahrung, Leben und Bildung.

Eltern können weder die Vererbung ihres Kindes noch die Art seiner Verfassung ändern, aber seine Lebensbedingungen hängen vollständig von ihnen ab. Laut Komarovsky spielt die Veränderung der Bedingungen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Diathese bei Säuglingen.

Was ist nach Ansicht des Arztes?

Komarovsky gibt die Definition der modernen pädiatrischen Praxis an.

Diathese - eine Anomalie der Konstitution, gekennzeichnet durch eine Prädisposition für bestimmte Krankheiten oder unzureichende Reaktionen auf gewöhnliche Reize.

Es sollte klargestellt werden, dass unter der Konstitution die Gesamtheit der Eigenschaften eines Organismus verstanden wird - Körper, Stoffwechsel, Funktion des Nervensystems und der Psyche.

Es gibt verschiedene Arten der Verfassung, die alle als Varianten der Norm betrachtet werden.

Es gibt einige Arten, aber unter ihnen gibt es drei Hauptarten:

  • Exsudativ-Katarrhal (allergisch) - der häufigste von allen. Tritt bei Anfälligkeit für allergische und entzündliche Erkrankungen auf.
  • Lymphatisch-hypoplastisch - sagt über die Neigung zu Infektionen, Pathologie der Lymphknoten, Allergien.
  • Neuroarthritische - Prädisposition für Stoffwechselkrankheiten (Diabetes, Gicht, einige Arten von Arthritis).

Bei der Erwähnung der Diathese wird zuerst an den Exsudativkatarrhal erinnert.

Es manifestiert sich:

  1. ein Ausschlag auf der Haut - von hellrosa bis rot und starkem Juckreiz;
  2. bei Säuglingen mit dieser Bedingung kann die Temperatur verstanden werden;
  3. Der Ausschlag tritt normalerweise auf Gesicht, Hals, Händen und Brust auf, Juckreiz kann so stark sein, dass er dem Kind den normalen Schlaf entzieht.

Die lymphatisch-hypoplastische Spezies gilt als die schwerste von allen.

Lymphknoten werden bei konstanter Erkrankung auch ohne Krankheit vergrößert, die Funktion von Herz, Nieren und Hormondrüsen ist jedoch unzureichend.

Foto: Hautausschlag auf den Wangen

Oft wird dieser Zustand mit auffälligen Herzfehlern kombiniert.

Nicht vor seinem Hintergrund sind Infektionskrankheiten schwierig, und selbst die Impfung ist mit einem hohen Risiko verbunden.

Ein Kind mit neuroarthritischer Diathese ist leicht erregbar, laut und unruhig, aber seine geistige Entwicklung ist weit über dem Alter. Ein Kind hat einen schlechten Appetit und kann ohne erkennbaren Grund ungehemmtes Erbrechen erleben.

Exsudativer Katarrhal

Da die exsudativ-katarrhalische Diathese am häufigsten ist, wird sie später diskutiert.

Exsudativ-katarrhalisches Aussehen (Ekzem bei Kindern, allergische Dermatitis, atopische Dermatitis) tritt bei fast jedem Kind unter einem Jahr auf und geht vollständig in die Pubertät oder früher über.

Sein Hauptgrund ist die Unreife der Leber und des Immunsystems bei einem Kind, weshalb er mit Allergenen nicht angemessen umgehen kann, schreibt Komarovsky über diese Art von Diathese bei Säuglingen.

Produkte, die in Zukunft für einen Teenager absolut unschädlich werden, sind mit dem Immunsystem eines einjährigen Kindes noch nicht vertraut und verursachen Allergien.

Bei Kontakt mit dem Allergen entwickelt das Kind an den Wangen Nasen und Juckreiz, die sich auf das gesamte Gesicht, den Hals und die Streckflächen der Arme und Beine erstrecken.

Video: Arztbesprechung

Prinzipien der Behandlung der Diathese bei Kindern nach den Regeln von Komarovsky

Komarovsky zufolge ist die Behandlung der Diathese bei Säuglingen die tägliche Arbeit der Eltern und anderer Erwachsener um das Kind herum.

Wie oben erwähnt, ist es jedoch notwendig, die zugrunde liegende Krankheit zu behandeln. Sie müssen herausfinden, was für ein Kind ein Allergen ist, und den Kontakt mit dieser Substanz minimieren.

Wenn das Kind jedoch an Juckreiz und Hautausschlag leidet, sind Medikamente erforderlich. Sein Hauptziel ist es, das Auftreten von Dermatitis zu reduzieren.

Arzneimittel zur Behandlung von allergischer Dermatitis:

  • Darmsorbentien (Aktivkohle) und Arzneimittel, die die Darmbeweglichkeit (Laktulose) anregen. Sie können sowohl auf das Kind als auch auf die stillende Mutter angewendet werden, sie verursachen keine negativen Nebenwirkungen.
  • Salben mit Antihistaminika (Finistil-Gel), Cremes und Salben mit Corticosteroiden (Advantan, Elokom) zur Behandlung von Hautmanifestationen. Kortikosteroide sollten nur angewendet werden, wenn die Hautmanifestationen nicht mehr nur ein Schönheitsfehler sind und starker Juckreiz den Schlaf verhindert.
  • Kalziumpräparate (Kalziumgluconat) und Vitamin D, insbesondere während des Zahnens, da Kalziummangel die Manifestationen von Allergien erhöht;
  • Antihistaminika (Suprastin, Tavegil) reduzieren die Manifestationen von Allergien und sie reduzieren auch das Schwitzen, eine der Ursachen für Entzündungen auf der Haut.

Prävention

Grundlage der Prävention sowie der Behandlung allergischer Dermatitis ist der Kontakt mit Allergenen.

Es gibt drei Hauptwege für das Eindringen von Allergenen im Körper:

  • Nahrungsmittel (Nahrungsmittel und Getränke);
  • Kontakt (Kleidung, Bettwäsche, Reinigungsmittel usw.);
  • Atemwege (Pollen, Aerosole)

Die Hauptbedingung für die Behandlung von Allergien in der Kindheit ist die Schaffung eines hypoallergenen Lebens für das Kind, dh solche Bedingungen, bei denen der Kontakt mit den Allergenen minimal oder vollständig ausgeschlossen ist.

Für jeden der Durchdringungswege gibt es eigene Wege, mit Allergenen umzugehen.

So verhindern Sie Nahrungsmittelallergien:

  • Allergene Lebensmittel (Zitrusfrüchte, Schokolade, Erdbeeren) müssen vollständig von der Diät ausgeschlossen werden. Es ist wichtig zu wissen, dass die Verringerung der Menge in der Diät nicht hilft - Allergene sollten vollständig eliminiert werden.
  • Bei Säuglingen sollte darauf geachtet werden, Ergänzungsfuttermittel einzuführen und die Fütterungsregeln strikt einzuhalten. Ein permanenter Produktwechsel ist grundsätzlich nicht akzeptabel.
  • Überfüttern Sie das Kind nicht, übermäßiges Essen erhöht die Manifestationen von Allergien. Das Sättigungsgefühl tritt bei dem Kind 10-15 Minuten nach dem Füllen des Magens auf, dies sollte insbesondere für Eltern von Kindern des ersten Lebensjahres durch künstliche Ernährung beachtet werden.

So vermeiden Sie Kontaktallergien:

  • Verwenden Sie beim Baden eines Kindes und beim Waschen von Babykleidung gefiltertes oder abgekochtes Wasser, das kein Chlor enthält.
  • Verwenden Sie spezielle Waschmittel für Kinder, Seifen und Shampoos. Waschen Sie sich beim Baden nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche mit Seife und Shampoo;
  • Es ist wichtig, die ersten beiden Regeln nicht nur für Kinderkleidung zu beachten, sondern die Heimkleidung aller Erwachsenen, die Kontakt mit dem Kind haben, muss verarbeitet werden.
  • Kleidung, die direkt am Körper getragen wird, sollte weiß sein (keine Farbstoffe enthalten), 100% Leinen eignet sich am besten für Stoffe;
  • Hypoallergene Bettwäsche - ohne die Verwendung von natürlichen Flusen und Federn.

Atemwegsallergie verhindern:

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Pollen, Tierhaaren, Trockenfutter für Aquarienfische usw. Aber selbst wenn Sie Haustiere einem anderen Haus geben, bleibt ihre Wolle für einen weiteren Monat ein Allergen.
  • Verweigerung der Verwendung von Aerosol-Luftauffrischern, Deodorants und bestimmten Parfümarten;
  • Tägliche Nassreinigung im Kinderzimmer.

Unabhängig vom Durchdringungsweg des Allergens:

  • Überhitzung erhöht die Manifestationen von Allergien, Schwitzen verlangsamt die Entfernung des Allergens durch die Nieren. Daher ist die optimale Temperatur im Kinderzimmer 18 ° C und die Luftfeuchtigkeit bis zu 50%. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, können Sie ein Aquarium oder ein Becken mit Wasser füllen.
  • Überwachen Sie die Häufigkeit des Stuhlgangs bei einem Kind - wenn Verstopfungsallergene im Körper verbleiben;
  • Mit der Einnahme von Medikamenten in Tabletten und Sirupen - aufgrund der Aromen und Farbstoffe - sind sie auch Allergene. Die bevorzugte Option sind Suppositorien (Kerzen);

Die meisten Manifestationen der Diathese verblassen, wenn Leber und Magen-Darm-Trakt reifen und im Erwachsenenalter nicht allergisch werden.

Häufig gestellte Fragen

Das Kind hat Koliken und Blähungen, nimmt aber gut zu. Diathesenflecken im Gesicht, sie jucken und gehen nicht durch. Dysbacteriose wurde diagnostiziert, Bakterien wurden verschrieben, aber sie halfen nicht. Was zu tun ist?

Völlegefühl und Koliken legen nahe, dass das Kind erhebliche Ernährungsprobleme hat. Sie können der Grund dafür sein, dass der allergische Ausschlag im Gesicht nicht durchgeht.

In diesem Fall helfen die Bakterien nicht, sie verstärken die Zersetzungsprozesse im Darm, die Allergene bleiben im Körper und erhöhen die allergischen Reaktionen.

Die Menge und Qualität der verzehrten Lebensmittel sollte beachtet werden, insbesondere wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird.

Was ist, wenn ein Kind Diathese hat, nachdem es einen Teraflu der Kinder genommen hat? Wie geht man mit der Temperatur um?

In diesem Fall sollten Sie die Einnahme von Teraflu und ähnlichen Arzneimitteln in Tabletten und Pulver ablehnen, da diese Farbstoffe und Aromen enthalten, die allergische Reaktionen hervorrufen.

Ersatz kann Suppositorien (Kerzen) mit Paracetol sein.

Daher ist die Behandlung von Diathese bei einem Kind, insbesondere einem Säugling, ein langwieriger Prozess und erfordert von Eltern mehr Anstrengungen als von Ärzten.

Dieses Problem wird erst mit dem Erwachsenwerden vollständig gelöst, aber es liegt in der Macht der Eltern, eine Kindheit ohne Hautausschlag und Juckreiz für ihr Kind sicherzustellen.

Wenn es ein Problem wie Diathese bei Säuglingen gibt, was zu tun ist, wird Komarovsky in seinem Video die Behandlung von Kindern erklären. Der Arzt wird Ihnen im Allgemeinen erklären, wie Sie Beschwerden behandeln, sodass keine Komplikationen auftreten.

Das Wort "Diathese" ist ständig auf dem Ohr, und Mütter haben Angst, dass ein solches Problem bei ihrem Baby nicht auftritt. Aber nicht alle Eltern verstehen, was Diathese bei Säuglingen ist. Es gibt viele Artikel und Videos zu diesen Symptomen im Internet, aber wir haben die nützlichsten und beliebtesten medizinischen Quellen ausgewählt.

Was tun bei Babydiathese?

In der Schule von Dr. Komarovsky erklärt Evgeny Olegovich, dass dieses Problem die Prädisposition des Körpers eines Kindes für die Irritation verschiedener äußerer Faktoren ist. Dies ist keine Krankheit oder Krankheit.

Um herauszufinden, wie Diathese bei Säuglingen behandelt werden soll, empfiehlt Komarovsky, sicherzustellen, dass die Flecken auf der Haut wirklich durch diese Art von Krankheit verursacht werden. Wir haben ein Foto dieser Manifestation zur Verfügung gestellt, es ist jedoch richtiger, den Kinderarzt zu besuchen.

Die ersten Symptome dieser Manifestation sind die hellroten Flecken auf den Wangen des Babys. Nach einiger Zeit beginnen sie sehr zu jucken ("Kratzen") und verursachen starke Beschwerden für das Baby.

Was zu tun ist - nur ein Spezialist kann mit Sicherheit sagen, dass er die Schädigung der Haut des Babys beurteilt und die Ursache der Rötung ermittelt hat.

Behandlung von Kindern: So behandeln Sie ein Kind

Auf der Haut des Babys sieht man oft rosa blasse Flecken. Dies ist keine Hautkrankheit, sondern eine Reaktion des Organismus auf irgendeine Art von Reizstoff. Es gibt keine spezielle Behandlung für Diathese bei Säuglingen, sagt Komarovsky: "Zunächst ist es notwendig, die Ursache seines Auftretens zu ermitteln." In der Regel ist dies das Ergebnis der Fütterung der stillenden Mutter.

Wenn sich eine Frau während der Stillzeit nicht zurückgehalten und Zitrusfrüchte oder Schokolade gegessen hat, ist es nicht überraschend, dass ein Säugling vor dem ersten Lebensjahr eine allergische Reaktion entwickeln kann.

Es ist nicht nötig, Kinder zu behandeln, aber es reicht aus, wenn die Mutter die Ernährung einstellt. Mit 4 Lebensmonaten beginnt das Baby zu füttern, dessen Produkte auch Unzufriedenheit mit dem Körper des Kindes verursachen können.

Eine andere Variante des Auftretens von Flecken auf der Haut von Neugeborenen ist die Reaktion auf jede Krankheit. Am häufigsten handelt es sich um allergische Dermatitis, die als Folge eines Kontakts des Körpers des Säuglings mit einem Reizstoff auftritt.

Allergien können von verschiedenen Arten sein:

  • Atemwege, bei denen das Allergen durch die Atemwege von Kindern eintritt;
  • Essen - die Reaktion auf alle Arten von Speisen oder Getränken;
  • Kontakt, der sich aus der Reizung der Haut des Babys ergibt.

Wenn die Ursache der Erkrankung offensichtlich ist, empfiehlt Komarovsky, den Reizstoff loszuwerden. Zum Beispiel ein Haustier, dessen Haare einen Ausschlag oder Rötung in einem Baby verursacht, Pulver oder etwas zu essen - Sie müssen sie einfach loswerden, und es gibt keinen ähnlichen Ausschlag bei einem Säugling.

Wir sind der Meinung, dass es für Sie nützlich sein wird, herauszufinden, welches Mittel gegen Parasiten wirkt.

Gelmifort-Preis in Apotheken

, da half er vielen Menschen. Nun, wenn Sie eine Lösung für das Wachstum von Wimpern und Augenbrauen kaufen möchten

Platin Lachaise, Bewertungen

Kosmetikerinnen glauben, dass dies Ihnen helfen wird.

Diathese: Komarovsky (Video)

Unten ist ein Video von Dr. Komarovsky, in dem der Arzt die Ursachen, Symptome und Auswirkungen der Krankheit sowie die Behandlung des Problems und der Methoden der Vorbeugung erläutert.

Meinung des Arztes

Diathese ist keine Krankheit, es ist ein Symptom über die Entwicklung der Krankheit oder ein Signal über das Eindringen eines Reizstoffes in den Körper des Kindes. Die Behandlung selbst wird für die Erkrankung verordnet, die die Rötung der Haut verursacht hat. Um schneller auszusteigen, empfehle ich, Kräutertee mit einer Abkochung von Kräutern für Babys zu organisieren. Kamille, Schnur und Ringelblume entfernen Rötungen, Irritationen und Juckreiz, beruhigen die obere Schicht der Epidermis und beschleunigen die Regeneration der Hautzellen.

Abschließend möchte ich anmerken, dass Hautrötungen durch das Eindringen des Allergens in den Körper auftreten. Komarovsky, der über Diathese spricht, empfiehlt, sich nicht mit den Nahrungsergänzungen zu beeilen, um Nahrungsmittelallergien zu vermeiden. Stillende Mütter überwachen strikt ihre Ernährung und sorgen für Hygiene in der Wohnung.

Folgen Sie dem Link und lesen Sie den Artikel über das Medikament, das Menschen vor verschiedenen Rückenproblemen bewahrt hat: Orthopädischer Gips zb Schmerzlinderung - Testberichte, Forum... Führende Ärzte empfehlen dieses Wellnessprodukt.

Ein solches Problem wie Diathese ist vielen Eltern bekannt. Was denkt der berühmte Kinderarzt Komarovsky über sie und wie schlägt sie sich vor, wenn sie Diathese bei einem Kind entdeckt?

Das Wort "Diathese" wird von modernen Müttern gehört, aber Komarovsky merkt an, dass die meisten Mumien es falsch interpretieren und das Wesen dieses Begriffs nicht verstehen. In den Büchern ausländischer Kinderärzte existiert eine solche Diagnose nicht. Und das ist nicht überraschend, denn Diathese ist der Begriff der häuslichen Medizin.

Warum erscheint Diathese?

Komarovsky erklärt, was mit dem Begriff "Diathese" gemeint ist, und macht darauf aufmerksam, dass einige Krankheiten nur in der Kindheit festgestellt werden. Wenn zum Beispiel ein Erwachsener Erdbeeren isst, hat er keine geröteten und schuppigen Wangen. Nach Angaben des berühmten Kinderarztes gibt es im Körper eines wachsenden Kindes eine Reihe von Merkmalen. Sie beziehen sich auf die Verdauung von Nahrungsmitteln und die Reaktionen des Babys auf Medikamente und Haushaltschemikalien sowie die Häufigkeit von Infektionen.

Diathese tritt besonders häufig bei Säuglingen auf.

Komarovsky betont, dass zwei Hauptfaktoren den Gesundheitszustand eines Kindes beeinflussen:

Erstens wird das Baby von den Genen beeinflusst, die ihm von Vater und Mutter übertragen wurden, und zweitens von allen Faktoren, die es in der Gebärmutter und nach der Geburt beeinflusst haben. Dies ist die Ökologie des Gebiets, in dem die Familie lebt, sowie Wasser und die Dauer des Schlafes sowie die Nahrungsaufnahme und vieles mehr.

Alle diese Faktoren bewirken eine gewisse Konstitution des Körpers. Sie bestimmt, wie das Kind aussehen wird, wie seine inneren Organe funktionieren, wie oft er krank wird und welche Krankheiten. Diathese bezieht sich auf Änderungen der Verfassung, bei denen das Kind anfälliger für eine Reihe von Krankheiten ist oder auf Reize unzureichend reagiert.

Wie Komarovsky bemerkt, ist Diathese keine Diagnose oder Krankheit. Dieses Wort beschreibt einfach die Neigung des Kindes zu bestimmten Krankheiten. Und weil Diathese nicht in der Lage ist zu heilen und zu heilen, weil es unmöglich ist, die Neigung zu beeinflussen. Wir können das Kind nur mit einer bestimmten Krankheit diagnostizieren, die während der Diathese aufgetreten ist, und diese dann behandeln.

Das Wort "Diathese" bedeutet vor allem einen Hautausschlag auf den Hauttypen

Es gibt ungefähr zehn verschiedene Arten von Anfälligkeit für Krankheiten, aber die häufigste Komarovsky nennt solche Diathese:

  1. Exsudativ-Katarrhal Diese Art der Diathese wird auch als allergisch bezeichnet, da das Kind damit zu allergischen Reaktionen und entzündlichen Erkrankungen neigt.
  2. Neuroarthritische. Bei einer solchen Diathese wird festgestellt, dass ein Kind eine erhöhte nervöse Erregbarkeit sowie eine Neigung zu Pathologien wie Diabetes, Gelenkerkrankungen, Bluthochdruck und Fettleibigkeit hat.
  3. Lymphatisch-hypoplastisch Diese Art der Diathese ist durch Lymphknotenpathologie und schlechte Thymusfunktion gekennzeichnet. In diesem Fall neigt das Kind zu Allergien und Infektionen.

Wenn eine stillende Mutter zum Beispiel eine Orange gegessen hat, nach der sie bei einem Kind einen Ausschlag gefunden hat, schlägt Komarovsky vor, sie nicht als Diathese, sondern als Allergie zu bezeichnen. Das Kind hat eine allergische Entzündung. Und es wird durch Diathese verursacht.

Der berühmte Kinderarzt benennt zwei Arten, in denen Eltern handeln:

  1. Mutter entscheidet, dass das Kind Diathese hat, es kann nichts dagegen unternommen werden, weil die Vererbung für alles die Schuld ist und sie auch einen Ausschlag nach einer Orange in ihrer Kindheit hatte, aber mit dem Alter verstarb. Und er isst weiter Zitrusfrüchte, da nichts unternommen wird. Dieser Weg ist laut Komarovsky leider für unser Land sehr verbreitet.
  2. Mutter nennt eine solche Reaktion keine Diathese und macht keine Vererbung, sondern hört auf, Zitrusfrüchte zu essen, während das Baby wegen einer bestimmten Krankheit behandelt wird - allergische Dermatitis.

Ein beliebter Arzt betont, dass es für Menschen immer unangenehm ist, sich schuldig zu fühlen, so dass sie eher die Verfassung und die Vererbung beschuldigen als die Faktoren zu beeinflussen, die die Bildung der Verfassung und die Vererbung beeinflussen.

Komarovsky argumentiert, dass die Kenntnis des richtigen Verhaltens während der Schwangerschaft, des Lebens des Neugeborenen, des Fütterns, Schlafens, Gehens, der Freizeit, der Verhärtung und anderer Nuancen sowie des mangelnden Wunsches, ständig etwas zu behandeln, dazu beitragen, Diathese zu vermeiden. Und um das Baby zu heilen, müssen Sie die richtige Diagnose stellen und die Krankheit behandeln, die sich im Kind entwickelt hat.

Denn Sie müssen die Ursache der Erkrankung Allergische Dermatitis herausfinden

Diese Krankheit nennt Komarovsky die häufigste Manifestation der Diathese. Es äußert sich in Rötungen auf der Haut, die wie Flecken, Flecken, Punkte, oft Juckreiz und Schuppen, Risse und sogar Ulzerate aussehen. Es ist diese Krankheit in den meisten Fällen gemeint, wenn sie über Diathese sprechen.

Ein bekannter Arzt behauptet, dass die Hauptrolle, einem Kind mit atopischer Dermatitis zu helfen, den Eltern und nicht den Ärzten gehört. Auf der Haut eines Kindes mit atopischer Dermatitis sehen Sie nur Manifestationen dessen, was im Körper des Kindes geschieht.

Der Ausschlag wird durch die Produktion von Antikörpern gegen allergene Substanzen ausgelöst. Es ist nur eine Folge des Kontakts des Körpers des Kindes mit Allergenen. Wenn der Arzt nur dazu beitragen kann, die Hauterscheinungen zu reduzieren, können die Eltern ihr Auftreten verhindern. Dazu müssen Sie nur herausfinden, wie das Allergen in den Krümelkörper gelangt - durch Nahrung, durch die Atemwege oder durch Kontakt.

Die Aufgabe der Eltern besteht darin, das Allergen zu identifizieren, dazu müssen Sie sich sehr anstrengen.

Präventive Maßnahmen sollten den ganzen Weg gehen:

  • Essen Es besteht keine Notwendigkeit, schnell zusätzliche Lebensmittel einzuführen und das Kind mit den Lebensmitteln vertraut zu machen, die Allergien auslösen können. Die Eltern sollten sorgfältig Produkte für den Kindertisch auswählen. Wenn sich die Manifestationen von Allergien verstärken, sollten Sie ein Ernährungstagebuch führen.
  • Atemwege Eltern sollten bei der Verwendung von Aerosolen und stark riechenden Substanzen auf der Hut sein. Die Allergenquelle für Krümel kann ein Haustier und Staub sein.
  • Kontakt Der Qualität der Kleidung des Kindes, den verwendeten Reinigungsmitteln, der Badegewässerqualität und der Qualität des Spielzeugs sollte höchste Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Darüber hinaus empfiehlt Komarovsky:

  • Überhitzen Sie das Kind nicht. Bei aktivem Schwitzen wird die Dermatitis stärker ausgeprägt, und der Flüssigkeitsmangel verringert die Ausscheidung von allergenen Substanzen im Urin.
  • Rechtzeitig Verstopfung zu beseitigen. Sie verstärken nicht nur die Manifestationen der Dermatitis, sondern sind oft die Ursache dafür.
  • Oft gehen und überwachen Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum. Diese Maßnahmen unterstützen die Lungenarbeit, so dass sie aktiv Allergene entfernen können.
  • Geben Sie Ihrem Kind keine Medikamente aus eigener Initiative. Nur ein Arzt sollte Medikamente für Kinder mit allergischer Dermatitis verschreiben.
  • Dramatisieren Sie nicht, denn eine solche Krankheit ist in der Regel ein vorübergehendes Phänomen. Mit dem Alter werden das Immunsystem, der Darm und die Leber verbessert, und das Kind "wächst", wie man sagt.

Wie kann man Diathese bei einem Säugling heilen?

Diathese tritt bei Babys unter einem Jahr ziemlich häufig auf. Meistens tritt es als allergische Reaktion eines wachsenden Organismus auf, Diathese kann sowohl Nahrungsmittel als auch Haushaltsgegenstände verursachen. Traditionelle und traditionelle Medizin bietet ihre eigenen Wege, um diese Krankheit zu behandeln. In unserem Artikel werden wir die Grundprinzipien der Behandlung der Diathese der traditionellen Medizin besprechen, Volksrezepte kennen lernen und den Rat eines erfahrenen Kinderarztes Komarovsky über die Behandlung von Diathese hören.

Grundprinzipien

Diathese kann nicht ignoriert werden, sie sollte bei den ersten Anzeichen behandelt werden. Die medizinische Behandlung der Diathese sollte auf Empfehlung eines Kinderarztes erfolgen. Nun, Eltern müssen die Behandlung von Diathese in drei Hauptbereichen organisieren:

- richtige Ernährung von Mutter und Kind;

- die Pflegebedingungen für das Baby ändern;

- Verringerung des Schwitzens des Babys.

Die häufigsten Bereiche der Diathese bei Säuglingen

Richtige Ernährung von Mutter und Kind

Die richtige Ernährung von Mutter und Kind ist nicht nur für die Behandlung der allergischen Diathese, sondern auch für die Vorbeugung von großer Bedeutung. Stillende Mütter sollten beim Stillen natürlich Diät halten.

Alle allergenen Produkte, insbesondere geräucherte und würzige Gerichte, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte, Milch, Schokolade, Soda, Alkohol usw. sollten ausgeschlossen werden..

Es wird empfohlen, Babys mit kleineren Dosen zu füttern, jedoch häufiger. Kinder mit erhöhtem Körpergewicht werden aufgefordert, die Verwendung von Zucker, Getreide und stärkehaltigen Produkten zu reduzieren. Bei der künstlichen Fütterung wird das Baby in eine milchfreie Formel überführt.

Die Pflegebedingungen für das Baby ändern

Die Änderung der Pflegebedingungen für das Baby ist nicht weniger wichtig für die Behandlung und Vorbeugung von Diathese, da Haushaltschemikalien, Kleidung usw. allergische Reaktionen hervorrufen können.. Waschlappen benötigen nur hypoallergene Pulver. Babykleidung muss gebügelt werden. Vergessen Sie auch nicht die tägliche Nassreinigung und Belüftung des Raumes.

Schwitzendes Baby reduzieren

Der Kinderarzt Komarovsky ist der Ansicht, dass die Verringerung des Schwitzens des Kindes die dritte Richtung ist, in der die Eltern arbeiten müssen, um ihr Kind von Diathese zu befreien. Es ist nicht notwendig, das Baby zu bündeln, und es müssen Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum überwacht werden.

Medikamentöse Behandlung

Eine medikamentöse Behandlung lohnt sich für Ihr Baby nicht, da einige Medikamente selbst allergen sind. Gegenwärtig gibt es viele Medikamente und Salben für Allergien. Der Arzt wird die für Sie geeignetste auswählen. Aber denken Sie daran - um Diathese zu heilen, müssen Sie die Ursache beseitigen. Daher ist die Verwendung von Salben und Tabletten allein gering, die Behandlung ist nur in dem Komplex wirksam.

Mit Hilfe von Volksmitteln

Mit Hilfe von Volksheilmitteln ist es auch möglich, allergische Dermatitis zu behandeln. Bei der Wahl der einen oder anderen Behandlungsmethode wird jedoch empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

- Auf zwei Esslöffel der Serie gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser. Bestehen Sie 12 Stunden, besser wickeln. Dann nach 12 Stunden Dehnung. Die Infusion kann dreimal täglich 100 ml trinken oder damit ein Bad herstellen.

- Sie benötigen fünf Gramm Enziankraut, Schafgarbenkraut und Elecampane-Rhizome. Alle diese Kräuter gießen 0,5 Liter Wasser, kochen die Mischung 10 Minuten lang und bestehen eine halbe Stunde. Dreimal täglich vor den Mahlzeiten einen Esslöffel warm nach innen geben. Die Behandlung für Säuglinge beträgt 1-2 Monate.

- Mischen Sie Tannenöl mit Babycreme im Verhältnis 1: 3. Mit dieser Salbe schmieren wir die von Diathese betroffenen Hautbereiche.

- Eine andere Möglichkeit, eine Salbe für die betroffenen Körperregionen herzustellen - mischen Sie 3 Teile Tannenöl und Schwefelsalbe und 4 Babycreme.

Wenn die sogenannte "trockene Diathese" empfohlen wird, tragen Sie nach dem Baden des Babys weich machende Kindercremes auf die Haut auf und beim Weinen - Lotionen aus Eichenrindensud oder nur starkem Tee herstellen.

Kräuterbäder

Kräuterbäder wirken sich sehr vorteilhaft auf die Diathesebehandlung aus. Hier sind einige Rezepte für die Herstellung solcher Bäder.

  • Sie brauchen Eichenrinde. Für ein Vollbad - 1 kg Rinde. Die Rinde wird in getrockneter und zerkleinerter Form verwendet. Lassen Sie die Eichenrinde einige Stunden in einem Liter kaltem Wasser einweichen und kochen Sie sie dann bei schwacher Hitze 30 Minuten lang. Abseihen und mit Wasser zum Bad geben.
  • 250 Liter Calamuswurzel und Gemüse mit einem Liter kaltem Wasser gießen und eine halbe Stunde köcheln lassen. Sie können das Bad hinzufügen.
  • 0,5 kg. getrocknete Kamillenblütenstände gießen Sie einen Liter kaltes Wasser und kochen Sie 10 Minuten lang in einem verschlossenen Behälter. Abseihen und ins Bad geben.
  • 150 gr. Anschließend gießen Sie 1 Liter kochendes Wasser und kochen Sie 10 Minuten lang.

Doktor Komarovsky über Diathese (+ Video)

Sicherlich interessieren Sie sich für die Meinung über die Behandlung einer angesehenen Kinderdiathese. Ihre Aufmerksamkeit wird auf das Video gerichtet, in dem der berühmte Arzt Komarovsky Ihnen mehr über die Ursachen der Behandlung und die Behandlungsmethoden der Diathese erklärt.

In unserem Artikel haben wir verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Diathese untersucht. Denken Sie jedoch daran, dass Selbstpflege sich nicht lohnt, und wenn Sie sich für ein Baby entscheiden, müssen Sie zuerst einen Arzt aufsuchen.

Doktor Komarovsky über Diathese

Ein solches Problem wie Diathese ist vielen Eltern bekannt. Was denkt der berühmte Kinderarzt Komarovsky über sie und wie schlägt sie sich vor, wenn sie Diathese bei einem Kind entdeckt?

Was ist das?

Das Wort "Diathese" wird von modernen Müttern gehört, aber Komarovsky merkt an, dass die meisten Mumien es falsch interpretieren und das Wesen dieses Begriffs nicht verstehen. In den Büchern ausländischer Kinderärzte existiert eine solche Diagnose nicht. Und das ist nicht überraschend, denn Diathese ist der Begriff der häuslichen Medizin.

Warum erscheint Diathese?

Komarovsky erklärt, was mit dem Begriff "Diathese" gemeint ist, und macht darauf aufmerksam, dass einige Krankheiten nur in der Kindheit festgestellt werden. Wenn zum Beispiel ein Erwachsener Erdbeeren isst, hat er keine geröteten und schuppigen Wangen. Nach Angaben des berühmten Kinderarztes gibt es im Körper eines wachsenden Kindes eine Reihe von Merkmalen. Sie beziehen sich auf die Verdauung von Nahrungsmitteln und die Reaktionen des Babys auf Medikamente und Haushaltschemikalien sowie die Häufigkeit von Infektionen.

Komarovsky betont, dass zwei Hauptfaktoren den Gesundheitszustand eines Kindes beeinflussen:

Erstens wird das Baby von den Genen beeinflusst, die ihm von Vater und Mutter übertragen wurden, und zweitens von allen Faktoren, die es in der Gebärmutter und nach der Geburt beeinflusst haben. Dies ist die Ökologie des Gebiets, in dem die Familie lebt, sowie Wasser und die Dauer des Schlafes sowie die Nahrungsaufnahme und vieles mehr.

Alle diese Faktoren bewirken eine gewisse Konstitution des Körpers. Sie bestimmt, wie das Kind aussehen wird, wie seine inneren Organe funktionieren, wie oft er krank wird und welche Krankheiten. Diathese bezieht sich auf Änderungen der Verfassung, bei denen das Kind anfälliger für eine Reihe von Krankheiten ist oder auf Reize unzureichend reagiert.

Wie Komarovsky bemerkt, ist Diathese keine Diagnose oder Krankheit. Dieses Wort beschreibt einfach die Neigung des Kindes zu bestimmten Krankheiten. Und weil Diathese nicht in der Lage ist zu heilen und zu heilen, weil es unmöglich ist, die Neigung zu beeinflussen. Wir können das Kind nur mit einer bestimmten Krankheit diagnostizieren, die während der Diathese aufgetreten ist, und diese dann behandeln.

Es gibt ungefähr zehn verschiedene Arten von Anfälligkeit für Krankheiten, aber die häufigste Komarovsky nennt solche Diathese:

  1. Exsudativ-Katarrhal Diese Art der Diathese wird auch als allergisch bezeichnet, da das Kind damit zu allergischen Reaktionen und entzündlichen Erkrankungen neigt.
  2. Neuroarthritische. Bei einer solchen Diathese wird festgestellt, dass ein Kind eine erhöhte nervöse Erregbarkeit sowie eine Neigung zu Pathologien wie Diabetes, Gelenkerkrankungen, Bluthochdruck und Fettleibigkeit hat.
  3. Lymphatisch-hypoplastisch Diese Art der Diathese ist durch Lymphknotenpathologie und schlechte Thymusfunktion gekennzeichnet. In diesem Fall neigt das Kind zu Allergien und Infektionen.

Behandlungsmethoden

Wenn eine stillende Mutter zum Beispiel eine Orange gegessen hat, nach der sie bei einem Kind einen Ausschlag gefunden hat, schlägt Komarovsky vor, sie nicht als Diathese, sondern als Allergie zu bezeichnen. Das Kind hat eine allergische Entzündung. Und es wird durch Diathese verursacht.

Der berühmte Kinderarzt benennt zwei Arten, in denen Eltern handeln:

  1. Mutter entscheidet, dass das Kind Diathese hat, es kann nichts dagegen unternommen werden, weil die Vererbung für alles die Schuld ist und sie auch einen Ausschlag nach einer Orange in ihrer Kindheit hatte, aber mit dem Alter verstarb. Und er isst weiter Zitrusfrüchte, da nichts unternommen wird. Dieser Weg ist laut Komarovsky leider für unser Land sehr verbreitet.
  2. Mutter nennt eine solche Reaktion keine Diathese und macht keine Vererbung, sondern hört auf, Zitrusfrüchte zu essen, während das Baby wegen einer bestimmten Krankheit behandelt wird - allergische Dermatitis.

Ein beliebter Arzt betont, dass es für Menschen immer unangenehm ist, sich schuldig zu fühlen, so dass sie eher die Verfassung und die Vererbung beschuldigen als die Faktoren zu beeinflussen, die die Bildung der Verfassung und die Vererbung beeinflussen.

Komarovsky argumentiert, dass die Kenntnis des richtigen Verhaltens während der Schwangerschaft, des Lebens des Neugeborenen, des Fütterns, Schlafens, Gehens, der Freizeit, der Verhärtung und anderer Nuancen sowie des mangelnden Wunsches, ständig etwas zu behandeln, dazu beitragen, Diathese zu vermeiden. Und um das Baby zu heilen, müssen Sie die richtige Diagnose stellen und die Krankheit behandeln, die sich im Kind entwickelt hat.

Allergische Dermatitis

Diese Krankheit nennt Komarovsky die häufigste Manifestation der Diathese. Es äußert sich in Rötungen auf der Haut, die wie Flecken, Flecken, Punkte, oft Juckreiz und Schuppen, Risse und sogar Ulzerate aussehen. Es ist diese Krankheit in den meisten Fällen gemeint, wenn sie über Diathese sprechen.

Ein bekannter Arzt behauptet, dass die Hauptrolle, einem Kind mit atopischer Dermatitis zu helfen, den Eltern und nicht den Ärzten gehört. Auf der Haut eines Kindes mit atopischer Dermatitis sehen Sie nur Manifestationen dessen, was im Körper des Kindes geschieht.

Der Ausschlag wird durch die Produktion von Antikörpern gegen allergene Substanzen ausgelöst. Es ist nur eine Folge des Kontakts des Körpers des Kindes mit Allergenen. Wenn der Arzt nur dazu beitragen kann, die Hauterscheinungen zu reduzieren, können die Eltern ihr Auftreten verhindern. Dazu müssen Sie nur herausfinden, wie das Allergen in den Krümelkörper gelangt - durch Nahrung, durch die Atemwege oder durch Kontakt.

Präventive Maßnahmen sollten den ganzen Weg gehen:

  • Essen Es besteht keine Notwendigkeit, schnell zusätzliche Lebensmittel einzuführen und das Kind mit den Lebensmitteln vertraut zu machen, die Allergien auslösen können. Die Eltern sollten sorgfältig Produkte für den Kindertisch auswählen. Wenn sich die Manifestationen von Allergien verstärken, sollten Sie ein Ernährungstagebuch führen.
  • Atemwege Eltern sollten bei der Verwendung von Aerosolen und stark riechenden Substanzen auf der Hut sein. Die Allergenquelle für Krümel kann ein Haustier und Staub sein.
  • Kontakt Der Qualität der Kleidung des Kindes, den verwendeten Reinigungsmitteln, der Badegewässerqualität und der Qualität des Spielzeugs sollte höchste Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Darüber hinaus empfiehlt Komarovsky:

  • Überhitzen Sie das Kind nicht. Bei aktivem Schwitzen wird die Dermatitis stärker ausgeprägt, und der Flüssigkeitsmangel verringert die Ausscheidung von allergenen Substanzen im Urin.
  • Rechtzeitig Verstopfung zu beseitigen. Sie verstärken nicht nur die Manifestationen der Dermatitis, sondern sind oft die Ursache dafür.
  • Oft gehen und überwachen Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum. Diese Maßnahmen unterstützen die Lungenarbeit, so dass sie aktiv Allergene entfernen können.
  • Geben Sie Ihrem Kind keine Medikamente aus eigener Initiative. Nur ein Arzt sollte Medikamente für Kinder mit allergischer Dermatitis verschreiben.
  • Dramatisieren Sie nicht, denn eine solche Krankheit ist in der Regel ein vorübergehendes Phänomen. Mit dem Alter werden das Immunsystem, der Darm und die Leber verbessert, und das Kind "wächst", wie man sagt.