Alles über Birkenallergie

Allergie ist eine Erkrankung, die durch die Sensibilisierung des Körpers gegenüber Antigenen auftritt.

Betrachten Sie die Allergie gegen Birke (oder einen anderen Namen für "Pollinose").

Gründe

Voraussetzungen für die Entwicklung einer Sensibilisierung sind folgende Faktoren:

  • Umweltsituation. Jedes Jahr wird die Situation immer ungünstiger, und eine zunehmende Sensibilität entwickelt sich bei einer zunehmenden Anzahl von Menschen.
  • Schwächung der Immunität. Stress, schlechte Gewohnheiten (Rauchen), übertragene Infektionskrankheiten - all dies kann das Immunsystem stören;
  • Tonsillektomie. Mandeln sind eine natürliche Barriere gegen Infektionen. Sobald sie entfernt sind, gelangen pathogene Mikroorganismen leichter in den Körper.
  • Vererbung Wenn die Eltern überempfindlich waren, wird diese genetische Veranlagung meistens auf Kinder übertragen.
  • Geschichte von Bronchitis oder Asthma bronchiale;
  • Nahrungsmittel- oder Drogenallergien.

Symptome der Manifestation

Die Krankheit betrifft absolut jeden, weder Erwachsene noch Kinder.

Alle klinischen Bilder sind fast gleich:

  • Spülen und Jucken der Augen;
  • Tränenfluss;
  • Gefühl von Sand in den Augen;
  • Halsschmerzen;
  • verstopfte Nase;
  • Würgen;
  • Dermatitis;
  • Nasenausfluss;
  • Juckreiz in den Ohren;
  • Fieber;
  • Asthma bronchiale;
  • anhaltendes Niesen.

Foto: Hyperämie und Tränen

Warum treten diese Symptome auf? Der Mechanismus der Entwicklung einer gewalttätigen Reaktion des Körpers ist ziemlich einfach:

  • Alles beginnt damit, dass Birkenpollen auf die Schleimhäute der oberen Atmungsorgane (Nase, Bronchien) sowie auf die Augen fällt;
  • Die Immunität beginnt heftig auf das Eindringen des Antigens zu reagieren, eine Antigen-Antikörper-Reaktion findet statt;
  • aufgrund der Bindung von Antikörpern an das Antigen wird Histamin freigesetzt;
  • ein erhöhtes Histamin und provoziert die Entstehung eines solchen Krankheitsbildes.

Die Wetterbedingungen hängen direkt davon ab, wie stark die klinischen Symptome sein werden.

Bei starkem Wind bei Allergikern verschlechtert sich der Zustand erheblich, wenn Pollen herumfliegen.

Wenn das Wetter ruhig und ruhig ist, liegt viel weniger Pollen in der Luft, und der Zustand der Patienten verbessert sich dadurch.

Wohin soll ich gehen?

Das Unangenehmste an dieser Krankheit ist, dass es schwierig ist, sie nur zu überwinden, wenn Sie gehen.

Wo ist die beste Behandlung zur Sensibilisierung? Der beste Ort für ein warmes Klima, wo es keine Birken gibt.

Für den Rest am besten geeignete Urlaubsorte oder Resorts.

Landausflüge in den Wald sind strengstens verboten.

Kreuzallergie gegen Birke

Birkenpollen ist ein Kreuzantigen, daher empfinden die meisten Patienten eine Sensibilisierung für verschiedene Arten von Produkten.

Wenn eine solche Situation eintritt, wird den Patienten empfohlen, eine strikte Diät einzuhalten, damit sich die Situation nicht verschlimmert.

Birkenpollen wird meistens mit solchen Lebensmitteln gekreuzt:

Wenn Sie allergisch gegen Birkenpollen sind, ist es äußerst wichtig, diese Lebensmittel von Ihrer Ernährung auszuschließen.

Warum kommt es überhaupt zu einer Kreuzsensibilisierung? Tatsache ist, dass die Komponenten dieser Produkte denen der Birke ähneln können.

Dies ist selten, aber es ist besser, darauf zu achten, den Körper nicht zu verschlimmern.

Diagnose

Wenn Sie die Entwicklung einer Überempfindlichkeit vermuten, besteht der erste Schritt darin, den Pollen zu verstehen, von dem die Pflanze die Sensibilisierung verursacht hat.

Dazu sollten Sie sich an einen Allergologen wenden, der mithilfe spezieller Tests die Art der allergischen Reaktion ermittelt.

Sie können die Reaktion Ihres Körpers auch unabhängig voneinander beobachten.

Wenn zum Beispiel ein bestimmter Baum in der Nähe Ihres Wohnorts wächst, ist dies möglicherweise die Ursache für die Entwicklung einer Sensibilisierung.

Nur ein Fachmann kann anhand von Testergebnissen feststellen, auf welcher Pflanze eine gewaltsame Reaktion des Organismus aufgetreten ist.

Meistens betrifft die Krankheit Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben.

Daher ist die Immunität eine Garantie für die Gesundheit!

Behandlung

Die Behandlung einer Birkenallergie beinhaltet in erster Linie den Schutz vor dem Kontakt mit dem Antigen.

Um weniger auf der Straße zu sein, müssen die Fenster fest geschlossen sein.

Zur Belüftung des Raumes ist am besten eine Klimaanlage zu verwenden.

Und natürlich ist dies eine sorgfältige Kontrolle der Ernährung, zu der auch eine strikte Diät gehört.

Die Frage der Behandlungsmaßnahmen ist nicht eindeutig.

Einige bevorzugen die traditionelle Behandlung von Medikamenten, während andere die Hilfe der traditionellen Medizin suchen.

Wieder andere konzentrieren sich auf Diäten und Reisen in den Süden.

Unabhängig davon möchte ich die Verwendung traditioneller Arzneimittel erwähnen.

Die Effizienz bei der Bekämpfung von Allergien hat bereits gezeigt, dass solche Medikamente eingesetzt werden:

  • Suprastinas;
  • Loratadin;
  • Claritin;
  • mit Rhinorrhoe und verstopfter Nase - Nasonex-Spray;
  • mit Konjunktivitis und Rötung - Dexamethason fällt.

Bei den Volksheilmitteln sind die folgenden Mittel sehr beliebt:

  • Birkenknospen. Auf den ersten Blick mag es unlogisch erscheinen, Birkenknospen zu verwenden, wenn sie gegen Birken allergisch sind. Hier wenden wir das Prinzip an: "Klin Wedge Knock Out". Sie helfen dem Körper, sich daran zu gewöhnen und sich an die Auswirkungen von Birkenpollen auf den Körper anzupassen. Zunächst sollten Birkenknospen in kleinen Dosen eingenommen werden.

Es reicht aus, die Nieren zu kneifen.

Sie sollten in kochendem Wasser gedämpft werden. Dann wird die erhaltene medizinische Lösung in das Badezimmer gegossen.

Wenn Sie Ihrem Körper zuhören, können Sie die Anzahl der Nieren schrittweise erhöhen.

Dieses therapeutische Bad kann alle zwei Tage eingenommen werden.

Die einzige Einschränkung ist die Blütezeit der Birke.

Zu diesem Zeitpunkt haben solche Verfahren keine Wirkung. Die Winter- und Frühlingsmonate sind die beste Zeit für den Einsatz der Nieren.

  • Kräutertees Gute Heilkräuter, die gegen Überempfindlichkeit gegen Birkenpollen helfen können, sind: Brennnessel, Wermut, Klette, Löwenzahn.

Kräuter werden vorgequetscht und dann auf eine Prise gebrüht und über Nacht stehen gelassen.

Solche Infusionen können dreimal täglich sicher verwendet werden.

Stufen der therapeutischen Behandlung:

  • Beseitigung, was den absoluten Ausschluss eines Kontakts mit dem Antigen, das eine Sensibilisierung verursacht, impliziert;
  • Hygienemaßnahmen. Sie beinhalten die tägliche Nassreinigung des Zimmers, in dem sich die Allergiker befinden, sowie das mehrmalige Duschen.
  • diätetische Anpassung.

Je später sich der Patient um Hilfe wendet, desto schwieriger ist die Behandlung der Pathologie.

Die Pollinose kann zur Entwicklung neuer Arten allergischer Reaktionen führen, einschließlich der Allergie gegen die Gegenstände, die täglich eine Person umgeben.

Durch das Auftreten einer kombinierten Art von Sensibilisierung beunruhigt die Krankheit eine Person mehr als einmal im Jahr, jedoch häufiger.

Video: Mehr über saisonale Form

Was nicht zu essen

Strikte Diät - dies ist ein wichtiger Moment im Kampf gegen Überempfindlichkeit.

Wenn Sie gegen Birke allergisch sind, können Sie keine Nahrungsmittel essen, die eine Kreuzallergie auslösen.

Über diese Produkte haben wir bereits früher gesprochen.

Darüber hinaus ist es notwendig, die hyperallergenen Lebensmittel, insbesondere Süßigkeiten, zu begrenzen.

In Übereinstimmung mit der Diät müssen Sie die folgenden Produkte aufgeben:

  • alkoholische Getränke;
  • geräuchert, gebraten, fettig;
  • Pickles und Pickles;
  • Birkensaft, Blätter und Knospen.

Es ist keine Selbstmedikation erforderlich, medizinische Maßnahmen sollten nach Rücksprache mit einem Spezialisten durchgeführt werden.

Wenn Sie den Arzt nicht kontaktieren, steigt das Risiko möglicher Komplikationen dramatisch.

Kann ich Allergikerkindern Sorbentien geben? Die Antwort ist in dem Artikel.

Ernährungsempfehlungen

Bei einem Rückfall wird ein medizinisches Fasten für mehrere Tage praktiziert. Es ist erlaubt, Wasser und Tee zu verbrauchen.

Nach dem Fasten während der Woche wird empfohlen, die folgenden Nahrungsmittel zu verwenden:

  • kein frisch gebackenes Brot;
  • Gemüsesuppen;
  • Haferbrei (Buchweizen, Haferflocken).

Wenn die klinischen Symptome abgeklungen sind, können Ihrer Ernährung folgende Lebensmittel hinzugefügt werden:

  • fettarmes gekochtes oder geschmortes Fleisch;
  • gedünstetes Gemüse;
  • Beeren;
  • Früchte;
  • die Eier

Bist du allergisch gegen Windeln? Die Lösung ist hier.

Was sollte die Ernährung für Nahrungsmittelallergien bei Kindern sein? Details unten.

Prävention

Die beste vorbeugende Maßnahme ist eine allergenspezifische Immuntherapie.

Der Kern dieser Therapie liegt in der Tatsache, dass Patienten Medikamente erhalten, deren Hauptbestandteile genau die Antigene sind, die eine erhöhte Empfindlichkeit verursachen.

Die Durchführung einer Immuntherapie ist eine wirksame Methode zur Vorbeugung, es ist also einfach unmöglich, den Körper vollständig vor Antigenen für diese Art von Allergie zu schützen.

Die Immuntherapie verringert die Empfindlichkeit des Körpers für diese Art von Allergenen.

Die Durchführung dieser Therapieform ist ziemlich effektiv, da sie dazu beiträgt, klinische Symptome für lange Zeit zu verschwinden, und manchmal sogar die Verwendung von Antihistaminika überflüssig macht.

Daraus kann geschlossen werden, dass die Birkenallergie eine schwere Erkrankung ist, die ziemlich unangenehme Symptome verursacht, die große Beschwerden verursachen.

Rechtzeitige Überweisung an einen Spezialisten, korrekte Diagnose sowie kompetente Behandlung - der Schlüssel für einen wirksamen Kampf gegen die Krankheit!

Besonderheiten der Kreuzallergie

Allergien entwickeln sich unter dem Einfluss von Reizstoffen - Allergenen oder körperlichen Faktoren. Die Kreuzallergie wird als Reaktion auf die Wirkung mehrerer, strukturell ähnlicher Allergene gebildet.

Diese Art von Allergie ist schwer zu diagnostizieren. Daher sollten Personen, die an einer bestimmten Art von Allergie leiden, wissen, welche Arten von Allergenen Kreuzreaktionen verursachen können.

Allergiemechanismus

Allergie wird durch eine hyperaktive Reaktion des Immunsystems auf die Einführung eines Allergens verursacht. Eine allergische Reaktion tritt nur in einem sensibilisierten Organismus auf, der diesen Allergentyp bereits "angetroffen" hat und spezifische Antikörper dagegen hat (IgE und IgG). Wenn ein Reizstoff in den Körper gelangt: Pollen von Pflanzen, Nahrungsmitteln, Medikamenten oder unter dem Einfluss physikalischer Faktoren (Kälte, Sonnenlicht usw.), wird eine Immunreaktion in Form einer Kaskade von Zellreaktionen ausgelöst.

Überempfindlichkeit kann durch verschiedene Immunmechanismen vermittelt werden. Ihre Essenz beruht jedoch darauf, dass das Allergen Basophile, Mast und zytotoxische Zellen aktiviert. Diese immunkompetenten Zellen sekretieren und „emittieren“ Mediatoren (Histamin, Prostaglandine) in das Blut. Diese wiederum wirken sich pathologisch auf das umgebende Gewebe aus und führen zu Ödemen, erhöhter Gefäßpermeabilität und erhöhter Epithelsekretion. Diese Reaktion kann sich in Minuten entwickeln.

Mit der Anhäufung proinflammatorischer Mediatoren im Körper am zweiten Tag bildet sich eine späte (verzögerte) allergische Reaktion. Allergien manifestieren sich klinisch als Rhinitis, Konjunktivitis, Dermatitis, Urtikaria oder Asthma bronchiale.

Allergeneigenschaften

Allergene sind in der Regel Substanzen mit Protein- oder Polysaccharidcharakteristik mit niedrigem Molekulargewicht, die ein Eindringen durch die Schleimhaut der Atmungsorgane oder der Haut gewährleisten.

Chemische Eigenschaften von Allergenen:

  • Aktivität in sehr kleinen Dosen;
  • hohe Fähigkeit, in Gewebe einzudringen, sich aufzulösen und zu adsorbieren;
  • Die signifikante Stabilität der Struktur sichert den Erhalt in Körperflüssigkeiten.

Was ist Kreuzallergie?

Kreuzallergien werden durch Überempfindlichkeit gegen mehrere Allergene verursacht, die in ihrer Struktur nahe liegen.

Allergene haben Rezeptorstrukturen, die als Determinanten bezeichnet werden. Die Möglichkeit von Kreuzreaktionen wird durch das Vorhandensein der gleichen Determinanten in verschiedenen Allergenen bestimmt, die zu einer Vielzahl von Trägern gehören können (Staub, Lebensmittel, Medikamente, Pflanzenpollen usw.).

Folgende Arten von kreuzreaktiven Allergenen werden unterschieden:

  • Auf den Pollen von Pflanzen. Die Pollinose ist saisonal bedingt.
  • Nahrungsmittelallergene.
  • Arzneimittelallergene.
  • Auf Hausstaub, Milben und Tierhaaren.
  • Pilzallergene.

Bei Kreuzallergien nimmt die Anzahl der Allergene zu, die eine erhöhte Empfindlichkeit einer bestimmten Spezies verursachen.

Kleine Kinder haben oft eine Kreuzallergie gegen Milch, Ergänzungsfutter, Süßigkeiten und Tierhaare.

Dies ist auf eine geringe Enzymaktivität und ein ungebildetes Immunsystem bei Kindern zurückzuführen. Wenn Sie einer hypoallergenen Diät folgen, ist die Überempfindlichkeit gegen Alter in der Regel vorüber.

Diagnose

Die Diagnose der Kreuzempfindlichkeit umfasst klinische Untersuchungen, Anamnese, Labortests und Hauttests.

  • Die Überempfindlichkeit gegen einen bestimmten Faktor und die Saisonalität der Manifestation sind die Grundlage für die Prüfung von Allergenen.
  • Familienanamnese ist notwendig, da Allergien erblich sind.
  • Laboruntersuchung zeigt ursächliche Allergene:
  1. Nachweis spezifischer Antikörper (IgE), basophiler Test usw.
  2. Der Gehalt an Eosinophilen im Blut.
  3. Hauttests: Die subkutane Verabreichung kleiner Dosen von Standardallergenen zeigt das Vorhandensein / Fehlen von Sensitivität an. Es gibt Kontraindikationen für die Verschlimmerung von Allergien, Schwangerschaft und einigen damit verbundenen Erkrankungen.
  4. Provokative Tests zur Bestätigung der Diagnose bei Abweichungen in der Anamnese und beim Hauttest. Es gibt die gleichen Gegenanzeigen.

Pollenallergie

Überempfindlichkeit gegen Pollen oder Pollinose ist ein sehr häufiges Phänomen, das Allergiker während der Blüte von Gras und Bäumen leiden. Der allergische Kalender identifiziert drei Staubspitzen für das Gebiet von Zentralrussland:

Allergien gegen Birken: Symptome, Behandlung, Kreuzprodukte

Etwa zwei Prozent der Weltbevölkerung sind von der Holzallergie betroffen. Die bekanntesten Bäume - Allergene - sind Buche, Eibe, Pappel und Birke. Der Birkenanteil ist bei mindestens einem Prozent aller Allergiefälle von Nutzen. Am häufigsten treten Probleme bei Bewohnern von Großstädten auf, da eine geschwächte Immunität das Auftreten allergischer Reaktionen nicht verhindern kann.

Birkenpollenallergie

Pollen, die während der Blüte der Birke auftreten, sowie Holzstaub aus der Rinde provozieren Allergien gegen Birken.

Anzeichen einer Allergie gegen Birkenpollen:

  • Schnupfen und verstopfte Nase.
  • Bronchitis, die zu Asthma wird. In seltenen Fällen ist ein Lungenödem möglich.
  • Irritation der Schleimhäute des Auges, zumindest - Konjunktivitis.
  • Eine Dermatitis kann sich dadurch entwickeln, dass die Rinde in Form von Staub auf die Haut fällt. Normalerweise leiden sie an Arbeitern an Holzbearbeitungsmaschinen, während sie mit Birkenmaterial arbeiten.
  • Wenn Pollen in Birkensaft gelangte, dann vielleicht eine Magenverstimmung - Durchfall, Krämpfe und Koliken.
  • Bei Kindern rauschen und jucken die Ohren und manchmal gibt es Schmerzen.
  • Paroxysmale Niesen mit Juckreiz in der Nase. Nasenausfluss wässrig, schwer zu kontrollieren.
  • Der Geruch ist sehr reduziert.

Der Pollen dieses Baumes kann sich über mehrere Kilometer erstrecken. Menschen, die anfällig für eine Birkenallergie sind, leiden unter ihrer Blüte, selbst wenn sie weit entfernt von Birkenplantagen sind.

Warum ist Birkenpollen so gefährlich?

Die Zusammensetzung von Pollen hat mehr als dreißig Wirkstoffe, die überwiegend aus Proteinen stammen, und nur sechs davon verursachen eine allergische Reaktion. Das gefährlichste ist das Proteinglykoprotein. Es sind bis zu neunzig Fälle von Allergien bekannt.

Es sei darauf hingewiesen, dass Birke nur in einem bestimmten Zeitraum des Jahres - von Mitte April bis Anfang Mai - allergen wird. Wenn eine Person gesund ist und eine gute Immunität hat, wirkt sich Birkenpollen nicht auf ihn aus.

Sobald die Erwärmung in allen Bäumen beginnt, beginnt der Prozess des Saftflusses. Bei einer langfristigen Beharrungstemperatur über null Grad beginnt ein solcher Prozess in Birke zu erfolgen. Nach 16 Tagen blühen die ersten Knospen und nach zwei Wochen - Ohrringe. Das Abstauben ist ziemlich lang und dauert mindestens drei Wochen. Wenn es zu dieser Zeit regnet, erhöht sich die Staubdauer.

Es gibt männliche und weibliche Kätzchen. Männchen - groß, locker und gelb. Und Frauen - grün und viel kleiner. Mit Hilfe des Windes bestäuben Männerohrringe das Weibchen.

  • Schlechte Ökologie und Luftverschmutzung in Industriestädten.
  • Schlechte Angewohnheiten: Rauchen, Alkohol und Stress.
  • Schlechte Vererbung Allergische Eltern können Kinder mit dieser Krankheit haben.
  • Dedizierte Mandeln Nach der Operation dringen Krankheitserreger leicht in den menschlichen Körper ein.
  • Asthma und chronische Bronchitis werden oft zu Allergien.

Allergien gegen Birke bei Kindern

Die Ursachen und Symptome der Erkrankung bei Kindern und Erwachsenen sind sehr ähnlich. Die einzige Ausnahme ist, dass der Prozess der Kinder sehr hell und ausgesprochen ist. Die Immunität des Kindes leidet stärker unter einer schlechten Umgebung. Wenn also zuvor keine Allergie gegen Birken beobachtet wurde, kann sie jederzeit auftreten. Versuchen Sie, während der Blüte des Baumes nicht an Stellen zu laufen, an denen sich Birken sammeln.

Falls sich eine Allergie manifestiert, ist es dringend geboten, das Kind vom Allergen zu isolieren und eine umfassende Behandlung durchzuführen. Denken Sie daran, dass Allergien sehr gefährlich sind und das Auftreten vieler schwerer Krankheiten auslösen. Bronchialasthma, schwere Dermatitis und Funktionsstörungen des Nervensystems - dies ist eine unvollständige Liste der mit dieser Krankheit verbundenen Probleme.

Kreuz-Birke-Allergie

Durch Allergien geschwächt, nimmt der Körper Gemüse und Früchte aufgrund des enthaltenen pflanzlichen Proteins nicht wahr. Die Gesundheit kann sich so stark verschlechtern, dass fast jedes Produkt lebensgefährlich ist. Eine solche Allergie nennt man Kreuz.

Kreuzallergien betreffen nicht mehr als sieben Prozent der Allergiker. Diese Menschen müssen auf die Verwendung aller Steinobst verzichten: Pfirsiche, Pflaumen, Aprikosen und so weiter. Sie können keinen Sellerie und Kiwi essen. Karotten werden nur nach der Wärmebehandlung verwendet, das Wurzelgemüse kann nicht roh verzehrt werden. Die Liste der verbotenen Lebensmittel enthält auch Nüsse: Holz, Walnuss und Cashewnüsse.

Behandlung

Es ist notwendig, die Behandlung nur in einem Komplex und unter Beobachtung des Arztes durchzuführen. Ansonsten wird die Krankheit nicht beseitigt und erinnert sich jedes Jahr an sich. Die Behandlung umfasst drei miteinander verbundene Punkte:

  1. Einnahme von Medikamenten, die das Auftreten von Allergien verhindern. Symptomatische und Antihistamin-Therapie.
  2. Zwingende Kraftkorrektur. Der vollständige Ausschluss einiger Produkte und umgekehrt die Einbeziehung anderer. Stärkung der Immunität durch Ernährung.
  3. Der Hauptpunkt ist die Isolierung der Allergiequelle. Sollte dies nicht möglich sein, sollten Atemschutzmasken oder Kleidung getragen werden, die den Körper vollständig bedeckt.

Kinder erhalten die gleichen Medikamente wie Erwachsene, jedoch in geringerer Dosierung. Eine wirksame Behandlung ist die ASID-Therapie. Zu diesem Zeitpunkt wird dem Patienten eine kleine Dosis eines Allergens verabreicht, um es so zu pfropfen, dass Antikörper produziert werden.

Traditionelle Medizin bietet an, Allergien mit Mumiyo zu behandeln. Es gibt auch Heilkräuter zur Linderung von Allergien. Es sollte beachtet werden, dass eine Person, die zu Allergien neigt, viele Kräuter sowie Mama nicht verträgt.

Allergiker neigen in der kritischen Phase dazu, in eine andere Klimazone zu gehen, in der die Birken bereits verblasst sind oder im Gegenteil noch nicht mit der Bestäubung begonnen haben. Am besten wählen Sie das Meer oder die Berge. Für den Fall, dass Sie zu Hause bleiben, beachten Sie bitte, dass die beste Zeit für einen Spaziergang am Morgen nach dem Regen ist. Verwenden Sie eine Sonnenbrille, um Ihre Augen vor Irritationen zu schützen, und duschen Sie sich nach jedem Spaziergang und waschen Sie sich die Haare. Achten Sie darauf, Ihre Nase nach der Straße mit Sole zu spülen.

Allergien gegen Birke, die nicht gegessen werden können

Um das Auftreten einer Kreuzallergie zu vermeiden, sollten Sie die Nahrung in der Zeit der Verschlimmerung anpassen. Es gibt Produkte, die für Allergien gefährdet sind. Dies ist Honig, Schokolade, Eier, Zitrusfrüchte. Jeder kennt ihren allergenen Charakter. Die Liste der Produkte mit weniger ausgeprägter Wirkung umfasst auf den ersten Blick sicheres Obst und Gemüse wie Äpfel, Pflaumen, Karotten, Zwiebeln, Gurken und Kartoffeln. Alle diese Lebensmittel, einschließlich Nüsse, sollten für eine Weile von ihrer Ernährung ausgeschlossen werden.

Es ist ratsam, auf Alkohol und Zigaretten zu verzichten. Süßwaren und Konserven enthalten auch Allergene. Bei der Zunahme der Krankheit wurde auf eine strikte Diät zurückgegriffen: Roggenbrot und Gemüsesuppen. Sobald das akute Stadium vorüber ist, werden gekochtes Fleisch, Nudeln aus Hartweizensorten und sicherlich Milchprodukte nach und nach wieder in die Ernährung aufgenommen.

In der Regel ist es notwendig, etwa zwei Monate im Jahr auf eine Diät zuzugreifen. Die restliche Zeit kann man sich nicht an so strenge Regeln halten.

Pflanzen können neben Nahrungsmitteln auch eine Kreuzallergie auslösen. In der Zeit der Bestäubung der Birke blühen also andere allergene Bäume: Erle, Ulme, Esche und Eiche.

Im Frühsommer beginnt die Blüte von Getreide und am Ende Wurmholz, Ragweed und Rote Beete.

Was kann Allergien verursachen?

  • Shampoos, Cremes und Peelings auf Basis von Birkenknospen.
  • Kosmetika auf Getreidebasis. Auswuchs Weizenöl.
  • Balsame mit Ringelblume und Kamille. Wermut und Honig. Chicorée trinken.
  • Arzneimittel auf Löwenzahnbasis.

Allergie-Medikamente

  • Eine der neuesten pharmazeutischen Entwicklungen ist Erius. Es gilt als sehr effektiv und hat sich bei Patienten gut bewährt.
  • Wenn Konjunktivitis Dexamethason hilft.
  • Bei Erkältung wird empfohlen, die Nase mit Nasonex zu begraben.
  • Es gibt viele Antihistaminika. Die bekanntesten unter ihnen sind: Parlazin, Advantan, Suprastin, Zaditen, Aleron, Zodak, Telfast.

Wie man Allergien mit Hilfe der traditionellen Medizin heilen kann

Es gibt ein bekanntes Volksheilmittel gegen Birkenpollenallergie - ein Abkochen von Birkenknospen. Diese Methode basiert auf der Abhängigkeit von Phytonziden der Birke. Behandeln Sie den Patienten sorgfältig und sanft und erhöhen Sie die Dosis schrittweise. Beginnen Sie mit einem Teelöffel trockener Mischung in ein Glas Wasser und enden Sie mit zwei Esslöffeln.

Und sie machen auch so einen medizinischen Tee: Sie nehmen die gleiche Menge Gras aus Wermut, Brennnessel, Klette und Löwenzahnwurzel, zerstoßen und in kochendem Wasser gebraut. Trinken Sie dreimal täglich eine halbe Packung.

In das Bad wird Birke-Brühe gegossen. Nehmen Sie dieses Bad mindestens zweimal pro Woche. Im Laufe der Zeit wird sich der Körper also gewöhnen.

Pollenallergie wird Pollinose genannt. Darüber hinaus gibt es viele andere Namen: saisonale Rhinitis, Heuschnupfen, Asthma der Blume und so weiter.

Keine Allergien

medizinisches Nachschlagewerk

Wenn Sie allergisch gegen Kreuzkreuzprodukte sind

Birke gilt als Symbol und Talisman Russlands, Reinheit und Unschuld. Wenn Sie jedoch hinschauen, ist es nicht so leicht und unschuldig, wie es scheint. Immerhin ist dieser Baum eines der stärksten Allergene, und die Birke-Allergie ist ein Angriff, der das Leben vieler Menschen zerstört. Warum und wie sich eine allergische Reaktion manifestiert, wie man sie heilen kann und wie man sie verhindern kann - in diesem Artikel.

Birke ist ein Laubbaum der Birkenfamilie. In Russland und den GUS-Staaten gilt die Pflanze vor allem im Norden als eine der häufigsten Pflanzen. Es gibt über hundert Arten dieses Baumes. Für den Menschen werden absolut alle Teile dieses Baumes verwendet - Rinde, Holz, Knospen, Blätter, Saft usw.

Birke blüht hauptsächlich im Mai, aber in ganz Russland variiert diese Periode von Mitte April bis Mitte Juni. Mehr zum Blühkalender erfahren Sie hier.

Birkenblüte 2018 - aktuelle Informationen

Noch keine Daten

Teilweise wegen der Birke ist der Frühling für Allergiker sehr schwierig. Aber warum? Was macht die Birkenpollenallergie so schwer?

Birkenpollen ist eine Sammlung von mehr als 40 Proteinstrukturen.

Foto: Birkenpollen unter Vergrößerung

Das Birkenallergen ist ebenfalls heterogen und besteht aus mehreren Proteinkomponenten.

Protein Bet v1 ist das stärkste und wird als Major bezeichnet. Der Rest von 2 bis 6 - dies sind zusätzliche Komponenten, kleinere.

Sensibilisierung, d.h. Körperüberempfindlichkeit gegen Birke, wird durch das erste Protein bestimmt. Die verbleibenden Antigene bestimmen die Breite eines Pflanzenkreises, auf den der Patient möglicherweise eine Kreuzkostallergie hat.

Daher wird der Schweregrad der Reaktion auf dieses Allergen gleichermaßen von mehreren Faktoren bestimmt:

  1. Aktivität des Hauptantigens;
  2. hohe Homologie als Hauptantigen und geringfügig zu Proteinen anderer Pflanzen;
  3. eine große Anzahl kleiner Antigene.

Birkenpollen unter dem Mikroskop:

Nützliche Informationen zum Birkenstauben

Birkenphenophasen (Informationen aus Pollenclub-Daten):

  1. Sokodvizhenie (wenn Sie die Rinde durchbohren, beginnt der Saft zu tropfen) - beginnt, wenn die Temperatur stabil über 0 bleibt.
  2. Einsatz der ersten Nieren in 15-17 Tagen.
  3. Bereitstellung der ersten Blätter in 12 Tagen.
  4. Blütezeit - in 1-5 Tagen.

Im Durchschnitt dauert das Abstauben 20 Tage. Peak Dusting - 3-4 Tage nach dem Start.

Der Zeitpunkt der Blüte wird in der Regel von den Wetterbedingungen bestimmt. Zum Beispiel verlängern häufige Regenfälle die Dauer des Abstaubens selten - im Gegenteil, verringern sie

Es wird nützlich sein, das Stadium der Blüte der Birke zu kennen:

  1. Im Sommer werden Ohrringe gebildet, die mit harziger Substanz bedeckt sind.
  2. Nach dem Überwintern, wenn die durchschnittliche Tagestemperatur mehr als + 5 ° C beträgt, sinken die Ohrringe. Die ersten Skalen beginnen sich leicht zu öffnen.
  3. Die Blüte beginnt: Herrenohrringe sind 5 cm lang, verlieren sich und lösen gelben Pollen aus. Damenohrringe sind klein und grün.
  4. Es gibt eine Windbestäubung von weiblichen Blüten. Männliche Ohrringe fallen ab und weibliche Ohrringe reifen vor Ende des Sommers.

Foto: Blühstufe der Birke (Quelle - Pollenclub, kann erhöht werden)

Wie kann man verstehen, ob Birke blüht? Ihre Ohrringe (männlich) fallen meistens ab. Draußen (Autos, Fensterbänke usw.) wird der gelbgrüne Pollen viel weniger besiedelt.

Statistisches Niveau des Birkenpollen in Moskau

Überlegen Sie sich zunächst, welche Birkenarten in der Region Moskau blühen. Der stärkste Konzentrationsanstieg tritt zu Beginn der Blüte von Birke aufgehängt oder warzig (Betula Pendula) auf. Nach einiger Zeit blüht weiße Birke oder Fluffy (Betula pubescens), und dann taucht Birkenpollen in der Region Moskau in der Luft auf. Nach phänologischen Beobachtungen „bleibt“ die Region mindestens eine Woche hinter Moskau zurück, aber das Luftbecken ist eins, die Staubkurven der Bäume sind fast identisch.

Zukünftige Erwärmung führt auch zum Beginn der Massenblüte von Ahorn und Asche, der Gehalt an Pollen aus Weiden- und Pappelholz wird steigen.

Birkenpollen in Moskau (kann erhöht werden, Quelle: Pollen.club)

2017 gibt es in Moskau nur wenige Ohrringe an Birken, von denen einige durch Kälte geschädigt sind.

Dynamik der Birkenstaubung in Moskau 2017 (Quelle: allergotop.com)

Birke Abstauben in Russland von Jahr zu Jahr

Statistik über die Blüte der Birke in einigen Städten Russlands (Quelle - Pollenclub, kann erhöht werden)

Vor allem sollte man eine weitreichende Kreuzreaktivität zwischen Vertretern der Birch-Familie erwarten: Birke, Erle, Hasel, Hainbuche und Eiche.

Aufgrund der Tatsache, dass das Thema Kreuzallergie in diesem Thema äußerst relevant ist, müssen die gefährlichen Produkte mit Allergien gegen Birkenpollen sofort hervorgehoben werden:

Die häufigste Manifestation der Reaktion ist das orale Allergiesyndrom.

Es gibt das sogenannte "Birken-Wermut-Sellerie-Syndrom" und "Sellerie-Karotten-Birken-Wermut-Gewürz-Syndrom".

Protein Bet v 2 (Profilin) ​​kann zu Kreuzreaktivität mit Pollen anderer Pflanzen oder Lebensmittel führen:

Allergene in Pfirsich und Apfel können zu einer Kreuzreaktivität zwischen den beiden Früchten und der Birke führen, auch wenn die Patienten noch nie Birkenpollen ausgesetzt waren.

Eine interessante Frage ist, ob alle Teile dieses Baumes reagieren, wenn es zu einer Pollenallergie kommt? Das Vorhandensein der Reaktion wird dadurch bestimmt, dass auf dem Element, das in den menschlichen Körper gelangt, Spuren von Pollen vorhanden sind. So enthalten junge Äste, Blätter, Knospen und Ohrringe sowie Birkensaft eindeutig Spuren von Allergenen.

Aber Birkenteer und je mehr Kohle kann einen Allergie-Angriff nicht auslösen.

Es gibt eine andere Version, warum eine Birkenpollenallergie so schlecht erscheint:

Protein Bet v1 ähnelt in seiner Struktur dem Rundwurmprotein. Daraus folgt, dass der Organismus vor dem Eindringen von Parasiten geschützt ist. Das Immunsystem greift dieses Protein aktiv an, als Folge - helle Symptome.

Diese Theorie hat in offiziellen Quellen noch keine Bestätigung gefunden, wird aber bereits aktiv untersucht.

Ursachen und Symptome von Allergien

Die Ursachen einer Allergie lassen sich nicht zuverlässig feststellen. Prädisponierende Faktoren, wie jede allergische Erkrankung, umfassen erhöhte Erblichkeit, einen schlechten Zustand des Immunsystems und häufigen Kontakt mit dem Allergen.

In Gefahr sind Menschen:

  • bei deren Angehörigen gibt es Allergien;
  • mit Immundefektzuständen;
  • Arbeiter unter freiem Himmel im Frühjahr - Arbeiter in der Land- und Forstwirtschaft;
  • Kinder, schwanger, ältere Menschen.

Es gibt eine Allergie gegen die Blüte der Birke wie jede andere Pollinose:

  • laufende Nase, begleitet von einer Kombination aus verstopfter Nase und reichlichem Schleimausfluss;
  • Juckreiz in der Nase und im Hals;
  • Niesen, Husten;
  • Schwierigkeiten beim Atmen;
  • Rötung und Juckreiz in den Augen;
  • starkes Zerreißen;
  • Schwellung (Ödem) der Schleimhäute;
  • gebrochen fühlen

Symptome aus anderen Organen sind nicht charakteristisch für eine Pollinose, aber gelegentlich können Urtikaria, Pruritus, Hautausschlag und Schuppenbildung auftreten.

Foto: Manifestationen oraler Allergien - Lippenschwellung, Hautausschlag

Kreuzallergie gegen Birke verursacht orales allergisches Syndrom:

  • Juckreiz und Brennen im Mund und im Hals;
  • Rötung und Schwellung der Schleimhäute;
  • Schmerzen in der Speiseröhre und im Magen;
  • Übelkeit

Birken-Allergien treten bei Kindern ohne besondere Unterschiede zum Erwachsenen auf, mit der Ausnahme, dass Babys oft Hautsymptome entwickeln, meistens im Gesicht. Darüber hinaus entwickeln sie leicht Asthma bronchiale, schwere Formen von Dermatitis und andere Komplikationen.

Allergien gegen Birke während des Stillens können eine Menge Ärger verursachen, da stillende Mütter keine Antihistaminika einnehmen können.

Das Kind überträgt jedoch nicht die Symptome seiner Mutter, und wenn eine Frau nicht behandelt werden will, kann das Stillen fortgesetzt werden.

Bei schweren Manifestationen einer Allergie und der dringenden Notwendigkeit einer medikamentösen Therapie sollte die Fütterung eingestellt werden. Wenn Sie Allergiesymptome haben, sollten Sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, um den besten Weg zu finden, um dieses Problem zu lösen.

Kann Allergie gegen Birke, Erle Asthma bekommen?

Ja, besonders bei Kindern. Die Pollinose ist eine ausgezeichnete "Plattform" für die Entwicklung dieser Krankheit.

Allergiediagnose

Im Frühjahr Allergie gegen sehr, sehr viele Pflanzen. Erraten Sie, welche Art von negativen Reaktionen sich entwickeln, ist es schwierig, nur basierend auf dem Allergiekalender und den Daten zum Pollengehalt in der Luft. Daher ist es erforderlich, einen Spezialisten zu konsultieren.

Die Hauptdiagnosemethode ist neben der Befragung und Untersuchung das Labor. Zunächst müssen allgemeine klinische Tests und vor allem ein allgemeiner Bluttest durchgeführt werden. Erhöhte Eosinophile, Basophile und manchmal Leukozyten (jedoch nicht signifikant) sind ein starker Fall für die Bestätigung einer allergischen Erkrankung.

Um das Allergen zu klären, müssen Sie Hauttests verwenden. Die Analyse der Birke-Allergie kann nur ein Arzt sein, aber es lohnt sich, die allgemeinen Regeln zu kennen:

  1. Allergene werden in ziemlich weitem Abstand voneinander in den Unterarm eingeführt, so dass kein Zweifel besteht, welche Art von Substanz die Reaktion entwickelt hat;
  2. Es gibt verschiedene Arten von Reaktionen: negativ, schwach positiv und positiv. Der Arzt bewertet die Ergebnisse und bewertet die Hautveränderungen - eine Reihe von Vorteilen.

Außerdem wird das Vorhandensein und der Spiegel von Immunglobulin E im Blut analysiert. Je mehr dieser Proteine ​​sich vor dem Hintergrund der allgemeinen Sensibilisierung für das Hauptprotein Bet v1 zu den kleineren Antigenen der Birke entwickelten, desto geringer ist die vorhergesagte Wirksamkeit von ASIT.

Symptome, die für eine Erkältung charakteristisch sind, jedoch für eine allergische Reaktion nicht relevant sind:

  • Fieber, Fieber;
  • Kopfschmerzen;
  • Anfälligkeit für Vasokonstriktor Nasentropfen;
  • kein offensichtliches Allergen (bei Überempfindlichkeit ohne Pollen treten keine Symptome auf).

Darüber hinaus reagiert der Körper bei akuten Infektionen der Atemwege nicht auf die Einnahme von Antihistaminika, wohingegen sie bei Allergien als eines der wichtigsten Arzneimittel wirken.

Die Pollinose ist eine ziemlich schwere Erkrankung, da sie den Patienten signifikant ablehnt. Daher ist die Behandlung von Allergien gegen Birke notwendig.

Eine gute und effektive Methode ist ASIT. Es ist wie ein "Birken-Allergie-Impfstoff". Die Bedeutung der Technik bei der Einführung in geringen Dosen in den Körper ist ein Allergenallergen, um die Reaktion darauf zu reduzieren. Unter den Drogen:

  • Staloral Allergen Birkenpollen;
  • Fostal Allergen-Baumpollen (Erle, Birke, Hainbuche, Hasel);
  • usw.

Es gibt zwei Arten von antigenen Medikamenten: native (ohne Behandlung) und modifizierte. Die meisten der häufigsten Allergene gibt es in beiden Formen. In der ersten Gruppe - Wasser-Salz-Lösungen von Birkenallergenextrakt, die nicht in besonderer Weise verarbeitet werden. Der Vertreter der modifizierten Wirkstoffe ist gemischter allergischer Pollen von Erle, Birke, Hasel.

Zu den allgemeinen Kräftigungsprozeduren gehören Verhärtung, Erkältungsvorbeugung, rechtzeitige Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen.

Eine besondere Alternative zu ASIT ist die beliebte Behandlungsmethode - ein Bad mit Birkenknospen.

Sie müssen sie fast einnehmen, zerdrücken, Wasser gießen und zum Kochen bringen (aber nicht kochen!). Die Brühe abseihen und abkühlen.

Fügen Sie eine kleine Menge (beginnend mit einem Teelöffel und enden mit 3-4 Esslöffeln) im Bad hinzu. Führen Sie diese Prozedur zweimal pro Woche durch, beginnend im September und im Februar.

Der Effekt ist eine Abnahme der Sensibilisierung. Es ist jedoch besser, dieses Bad aus Sicherheitsgründen nicht alleine zu nehmen. Es muss sich jemand in der Wohnung befinden, der bei Bedarf helfen kann.

Aber das Gras von Allergien gegen Birke wird nicht empfohlen

Dies liegt natürlich an der hohen Wahrscheinlichkeit einer Kreuzallergie. Es ist erlaubt, nur Kamille und Minze zur Behandlung und Stärkung des Körpers zu verwenden, jedoch mit Vorsicht.

Alternativmedizin "hat auch eine eigene Meinung". Birkenallergie-Homöopathie wird selten verwendet, aber es gibt ein Medikament namens Betula, das aus staminatartigen Blütenständen hergestellt wird. Es ist in Russland ziemlich selten zu finden.

Lebensmittel für diese Allergie sollten ziemlich stark getrimmt werden, was wiederum mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von Kreuzallergien verbunden ist. Sie können keine Früchte, Gemüse und Gewürze essen, die aus ähnlichen Proteinen bestehen, sowie Birkensaft (die Liste ist früher angegeben).

Es ist bemerkenswert, dass unter den aufgeführten Produkten Soja und Erdnüsse eines der stärksten Allergene ist. Sie sollten keine geräucherten und eingelegten Lebensmittel, Süßigkeiten oder Alkohol essen.

Was gibt es für Allergien gegen Birke? Nicht verboten:

  • Milchprodukte,
  • Haferbrei,
  • Fleisch
  • Fisch und Huhn
  • Backwaren.

Birke ist im gesamten europäischen Teil Russlands und in den GUS-Staaten (außer im hohen Norden und Süden) weit verbreitet, im Westen und teilweise in Zentralsibirien, Nordkasachstan, Westtien Shan und im Kaukasus, im Osten erreicht sie den Baikal.

Auf der Karte unten sehen Sie Hinweise zum Wohlergehen der Benutzer der mobilen Anwendung pollen.club.

Wo kann man von Allergien zur Birke gehen?

In den südlichen Regionen des Landes oder in den südlichen Ländern. Je südlicher, desto seltener ist dieser Baum.

Um ein Land zu wählen, in dem Birke zu keiner Zeit des Jahres blüht, können Sie diesen englischsprachigen Dienst verwenden, der Daten zum Abstauben von Pflanzen in verschiedenen Ländern bereitstellt: polleninfo.org

Andere Pollenüberwachungsdienste:

  • Finnland - norkko.fi
  • Litauen - ekomokslas.lt/ziedadulkes/prognoze
  • Lettland - facebook.com/PollenLatvia
  • Ukraine - aalu.org.ua
  • Weißrussland - Blütenstaub
  • Polen - alergen.info.pl

Kann ich wegen Allergien gegen Birke nach Vietnam gehen?

Ja, in diesem Land ist Birke nicht üblich.

Wachsen Birken in Weißrussland, können Sie allergisch werden?

Dieser Baum ist in Weißrussland weit verbreitet, der Zeitpunkt seiner Blütezeit fällt mit denen im südlichen Russlandstreifen zusammen. Daher ist es nicht sinnvoll, vor einer Birken-Allergie in dieses Land zu „fliehen“.

Allergien gegen Pollen von Birken, Erlen, Haselnüssen - ist es möglich nach Montenegro zu fahren?

Ja, Birke ist in diesem Land nicht üblich, und selbst wenn einzelne Bäume gefunden werden, verursacht ihr Pollen aufgrund ihrer extrem geringen Menge keinen Schaden.

Ist es möglich, Birkenbesen zu baden, wenn Sie gegen Birkenpollen allergisch sind?

Im Allgemeinen wird das Bad als eine der Methoden zur Bekämpfung von Allergien angesehen. Frische Birkenzweige können jedoch Spuren von Pollen hinterlassen, die Allergien auslösen, obwohl der Besen zuerst verbrüht wird.

Unter dem Einfluss von Dampf und Schock verbessert sich die Durchblutung, die Gefäße weiten sich - das Allergen dringt schneller in den Körper ein und breitet sich schneller aus. Außerdem ist es üblich, vor der Verwendung eines Besens durch die Äste zu atmen, was das Allergierisiko erhöht. Trotz dieser Argumente ist das Auftreten von Allergien keine absolute Tatsache.

Eine gute Empfehlung wäre daher, einmal eine kurze Belichtung mit einem Birkenbesen auszuprobieren. Wenn keine negative Reaktion vorliegt, verlängern Sie allmählich die Dauer der Sitzungen. Im Prinzip können solche Wirkungen wie Birkenknospen bei der Bekämpfung von Allergien wirksam sein.

Sie können jedoch nicht von Personen mit einem schlechten Immunitätsgrad, einer großen Anzahl von allergischen Erkrankungen, Kindern und älteren Menschen eingenommen werden.

Gibt es eine Allergie gegen Birke und wie kann man diese erkennen? Etwa ein Prozent aller Menschen auf der Welt leiden an Pollenallergien von Bäumen wie Birke, Eiche, Erle und Hainbuche. Birkenfarbe hat die größte allergische Aktivität.

Birkenstaub tritt jedes Jahr 20 Tage lang in ganz Russland auf, wodurch die Konzentration der Pollen in der Luft in einigen Gebieten über 1000 Einheiten / m3 wird. Dies ist genug, um die Ergebnisse der Birkeblüte mit bloßem Auge zu bemerken: Pollen sammeln sich auf Pfützen, Autodächern, Fenstern und Balkonen. Und natürlich siedelt es sich in den Bronchien an und verursacht bei manchen Menschen Allergien. Wie und warum tritt eine allergische Reaktion auf und kann man sich vor dieser Geißel schützen?

Es ist erwähnenswert, dass der Körper nur auf Pollen und nicht auf den Baum selbst negativ reagiert. Daher tritt die Allergie fast unmittelbar nach dem Beginn ihrer Blüte auf. Inzwischen hängt die Reifung der Pollenkapseln in Birkenohrringen stark von den Wetterbedingungen ab.

Es gibt also 4 Stufen zur Vorbereitung dieses Baumes für die Blüte:

  1. Sokodvizhenie. Dies ist das bedeutendste Stadium, in dem der Saft kapillar von den Wurzeln zu den Spitzen jedes Zweigs aufsteigt. Der Saftfluss beginnt im Frühjahr, wenn die Lufttemperatur konstant 0 ° C übersteigt. Die Dauer dieser Etappe beträgt 15-17 Tage.
  2. Einsatz der Nieren. Der Vorgang dauert 12 Tage.
  3. Blätter auflösen - bis zu fünf Tage.
  4. Blüte Dies ist die letzte und längste Etappe, die durchschnittlich 20 Tage dauert. Die maximale Staubaktivität tritt bereits 3-4 Tage nach dem Start auf. Detaillierte Informationen über die Konzentration von Pollen in der Luft in verschiedenen Städten enthalten eine Tabelle der Aktivität der Birkenblüte nach Bezirken.

Das Abstauben kann jedoch je nach Temperaturbedingungen sowohl verzögert als auch früher enden. Trockenes heißes Wetter beschleunigt den Prozess und kalter Regen verlängert ihn.

Da die Blüte nach 3 Tagen ihre maximale Aktivität erreicht, tritt fast sofort eine Allergie gegen Birkenpollen auf.

DRINGENDES Lesen! PRESSE jetzt

Allergien können auch mit einem speziell behandelten Allergen behandelt werden. Dies ist eine Art Immuntherapie. Die Wirkung dieser Methode zielt auf die Aktivierung der Zellen des Immunsystems und die anschließende Reduktion der Reaktion. Dazu wird dem Körper des Patienten eine kleine Dosis von Substanzen verabreicht, die eine Pollinose verursachen. Es gibt zwei Arten von speziellen Allergenen: behandelte und native. Die erste ist eine speziell zubereitete Mischung aus Pollen aus Erle, Haselnuss und Birke. Die Wasser-Salz-Lösung von Birkenfarbe ist jedoch bereits ein natives, dh nicht behandeltes Allergen. Beide Arten sind gut, da in beiden Provokateure einer allergischen Reaktion vorhanden sind.

Wenn die Unverträglichkeit der Birkenfarbe sehr deutlich zum Ausdruck kommt, kann es erforderlich sein, die Allergie vollständig von Allergenen zu isolieren. Hier meinen wir den Umzug in Regionen, in denen dieser Baum nicht wächst.

Alternative Medizin in dieser Hinsicht ist auch bereit, die Behandlung von Allergien gegen Birken anzubieten. Die Homöopathie hat viele Möglichkeiten, um mit der durch Birken verursachten Pollinose fertig zu werden.

Präventive Maßnahmen müssen im vorliegenden Fall notwendigerweise eine Diät beinhalten. Da eine allergische Reaktion auf Birke zu einer kreuzreaktiven Exposition führen kann, müssen Lebensmittel, die diesen Effekt hervorrufen können, von der Diät ausgeschlossen werden. Um herauszufinden, was mit Allergien nicht gegessen werden kann, ist es notwendig, die Zusammensetzung des Lebensmittels zu untersuchen und herauszufinden, ob es Produkte gibt, die dem Birkenpollen in der Eiweißzusammensetzung ähneln. Wenn vorhanden, können solche Gerichte nicht gegessen werden. Aber wie kann festgestellt werden, welche Produkte Allergene sein können und welche nicht? Dafür gibt es eine spezielle Tabelle, die dazu beiträgt, die richtige Ernährung festzulegen. Die Liste der Lebensmittel, die besser abzulehnen ist, ist recht umfangreich, daher ist die Liste der zulässigen Produkte unvollständig.

Wenn Sie also gegen Birke allergisch sind, können Sie:

  • Brot und Backwaren;
  • Milchprodukte;
  • Fleisch, Fisch und Huhn;
  • Haferbrei

Während der gesamten Blütezeit wird empfohlen, nicht zu viel geräuchertes Fleisch, Gurken, Süßigkeiten sowie Alkohol zu sich zu nehmen.

Eine Diät für Birkenallergie spielt eine besonders wichtige Rolle. Es hilft, die Blütezeit der Birke leicht zu übertragen und den Übergang der Krankheit auf Asthma zu vermeiden.

Bei einer Birken-Allergie sollte das Wissen, dass Sie nicht essen können, zusammen mit der Behandlung angewendet werden. Wenn Sie sich auch in das Gebiet bewegen, in dem das Birkenwachstum am geringsten ist, können Sie sich vollständig vor dem unangenehmen Syndrom schützen.

Welche Produkte können Birke nicht allergisch sein

Allergie gegen Birke

Symptome einer Allergie gegen Birke

Bei milden und mäßigen Allergien gegen Birke unterscheiden sich die Symptome der Krankheit nicht von denen anderer Pollenallergien. Diese sind:

  • Allergische Rhinitis (verstopfte Nase und Niesen).
  • Vermehrtes Reißen
  • Konjunktivitis (Juckreiz, Rötung und Schmerzen im Augenweiß und in den Augenlidern).
  • Erstickungsort

Diese Symptome treten auf, sobald sich ein Mensch in der Nähe eines Allergens befindet.

Bei einer schwereren Form der Allergie gegen Birkenpollen treten auf:

Die Ursachen und Symptome der Birkenallergie bei Kindern unterscheiden sich nicht von den Problemen, die mit dieser Krankheit bei Erwachsenen verbunden sind.

Das Kind ist mehr von einem Leben in Megalopolen mit schlechter Ökologie betroffen als von einem Erwachsenen, so dass Kinderallergien stärker ausgeprägt sein können.

Wenn Ihr Kind eine Allergie gegen Birkenpollen hat, ist es nicht nur notwendig, es vom Allergen zu isolieren, sondern es muss auch nach allen medizinischen Vorschriften behandelt werden. Denken Sie daran, dass die vernachlässigte Krankheit bei einem Baby mit einer schweren Form von Dermatitis, Asthma bronchiale, Schäden am Nervensystem und fast allen Organen im Erwachsenenalter behaftet ist!

Kreuzallergien treten bei fast allen Personen auf, die an Pollenallergien leiden. Die Gesundheit eines Menschen verschlechtert sich, wenn er rohes Obst oder Gemüse isst. Tatsache ist, dass die Proteine ​​in einigen Lebensmitteln und Pollen so ähnlich sind, dass ein geschwächter Körper den Unterschied nicht spürt.

Also, eine Person, die unter Allergien gegen Birke leidet, ist es besser, die Verwendung von Steinobst (Äpfel, Birnen, Pflaumen, Pfirsiche, Aprikosen usw.), Nüssen (Walnuss, Cashew, Wald), rohen Karotten, Kiwi und Sellerie abzulehnen. Wenn eine Allergikerin eines dieser Lebensmittel isst, verschlechtern sich sonst die Symptome.

Glücklicherweise tritt eine Kreuzallergie bei Personen, die keinen Birkenpollen vertragen, nur in 7% der Fälle auf. Dies ist jedoch kein Grund, die Warnungen der Ärzte zu vergessen.

Damit die Behandlung effektiv ist und die unangenehmen Symptome Sie während des gesamten Frühlings nicht belästigen, ist es notwendig, die Art Ihrer Allergie zu bestimmen. Verlassen Sie sich nicht auf Ihre eigenen Gefühle - Sie sollten auf jeden Fall einen Allergologen konsultieren.

Die Diagnose der Allergie gegen Birken besteht in speziellen Tests und Blutuntersuchungen. die die Reaktion auf das T3-Allergen zeigen wird - es ist er, der die Ursache für Überempfindlichkeit gegen Birkenpollen ist.

Erstens, der wichtigste Schritt bei der Behandlung von Birkenallergien ist der rechtzeitige Arztbesuch.

Leider können Sie die unangenehmen Symptome einer Allergie nicht vermeiden. Daher werden folgende Arzneimittel verschrieben, um sie zu lindern und den Allgemeinzustand zu verbessern:

  • Kromoheksal - Spray für allergische Rhinitis (für Kinder und Erwachsene - eine Injektion in jedes Nasenloch 4-mal täglich).
  • Kromoheksal, als Augentropfen (für Kinder und Erwachsene - ein Tropfen 4-mal täglich).
  • Singular - mit saisonaler Rhinitis und Asthma bronchiale aufgrund von Allergien (Erwachsene und Kinder 15 Jahre - 1 Tablette 10 mg abends, Kinder 2-5 Jahre - 1 Tablette 4 mg einmal täglich, Kinder 6-14 Jahre - 1 Tablette 5 mg einmal täglich).
  • Telfast (für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren - 1 Tablette einmal täglich 120-180 mg, für Kinder von 6 bis 11 Jahren zwei Tabletten à 30 mg pro Tag).
  • Suprastin (für Erwachsene - 1 Tablette 0,025 2-3-mal pro Tag während der Mahlzeiten oder intravenös und intramuskulär - 1-2 ml 2% ige Lösung, für Kinder - halbe oder viertel 0,025 Tabletten je nach Alter).

Neben Medikamenten gibt es auch Volksheilmittel gegen Überempfindlichkeit gegen Birken:

  • Eine Prise Birke-Knospen (Apotheke) zerdrücken und 100 ml kochendes Wasser einfüllen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und ins Bad geben. Erhöhen Sie die Dosis schrittweise auf zwei Esslöffel. Diese Bäder sollten im Winter oder im Frühjahr 2-3 Mal pro Woche eingenommen werden. So können Sie Ihren Körper an die Pflanze gewöhnen und die Birkenallergie vollständig loswerden.
  • Bei Allergien wird ein wirksamer Extrakt aus Kräutern aus Erdbeerblättern (3 Teile), Wermut (2 Teile), Löwenzahnwurzel und Klette, Brennnessel (4 Teile) hergestellt. Mahlen Sie die Kräuter, gießen Sie 1 Esslöffel der Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser und bestehen Sie über Nacht. Sieben Brühe in drei Dosen pro Tag.

Während der Blüte der Birke sollten Sie außerdem mit einer medizinischen Maske nach draußen gehen und idealerweise an einen Ort gehen, an dem keine Birke wächst.

Zunächst sollten Lebensmittel, die eine Kreuzallergie verursachen können, von der Ernährung ausgeschlossen werden: Steinobst (Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen, Pflaumen), Nüsse (außer Erdnüsse), Sellerie, Kiwi, frische Karotten, neue Kartoffeln.

Reduzieren Sie den Verbrauch von Süßigkeiten (Zucker, Marmelade, Schokolade, Eiscreme usw.).

Verzichten Sie vollständig auf Alkohol, Birkensaft und Tees mit Zusatz von Birkenknospen und Blättern, Erle.

Wie bei jeder anderen Krankheit müssen Sie sanft geräucherte Produkte, Gurken und Gurken essen.

Birken-Allergie ist in unserem Klima eine ziemlich häufige Erkrankung. Wenn Sie sich jedoch an die Regeln und einen rechtzeitigen Arztbesuch halten, wird es Ihnen helfen, wenn Sie sie nicht für immer loswerden und den Baum leicht bewegen.

1.1 Pollinose ist eine allergische Erkrankung, die durch Pflanzenpollen (aus dem lateinischen Pollenpollen) verursacht wird. Manchmal finden Sie Namen wie Heuschnupfen, Frühlingskatarrh, saisonale Rhinitis, Pollenasthma usw.

Seine charakteristischen Manifestationen sind saisonale allergische Rhinitis und Konjunktivitis, saisonales Asthma bronchiale, atopische Dermatitis. In einfachen Worten äußert sich allergische Rhinitis als starkes Jucken und Kribbeln in der Nase, wässriger Nasenausfluss, paroxysmales Niesen und verstopfte Nase, selten eine Verringerung des Geruchssinns. Kinder können Lärm und Schmerzen im Ohr haben. Die allergische Konjunktivitis ist gekennzeichnet durch Juckreiz in den Augen, Reißen, Rötung der Augen, "Sand" in den Augen, Schwellung der Bindehaut (Augenschleimhaut), jedoch ohne eitrigen Ausfluss.

Typische Asthmaanfälle (saisonales Asthma bronchiale) sind in 20% der Fälle möglich. Mögliche Hauterscheinungen in typischen Fällen - an den offenen Körperteilen; Sie werden von Ärzten oft als Photodermatose (Hautreaktion auf die Sonne) angesehen. Es können Urtikaria, Angioödeme, Anginaödeme und saisonale Pollendermatitis mit starkem Juckreiz und verschiedenen Hautausschlägen auftreten. In manchen Fällen geht die Pollinose mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwitzen, Reizbarkeit, Tränen, Appetitlosigkeit und Schlafstörungen einher. Weniger häufige Schüttelfrost, Fieber, Schäden an anderen Organen und Systemen.

Das typischste Anzeichen für eine Pollinose ist die Saisonalität, dh das Zusammentreffen von Manifestationen mit der Blütezeit bestimmter Pflanzen. Gleichzeitig treten die Symptome jedes Jahr etwa zur gleichen Zeit wieder auf, aber da sich die Blütezeiten in verschiedenen Jahren aufgrund von Wetterunterschieden etwas verschieben, ändert sich auch der Zeitpunkt der Manifestationen der Pollinose. Berücksichtigen Sie jedoch die Möglichkeit einer polyvalenten Pollenallergie (dh Allergie gegen Pollen verschiedener Pflanzen) sowie die Möglichkeit einer Nahrungsmittelallergie aufgrund von Kreuzreaktionen (z. B. Nüsse, wenn Sie allergisch auf Pollen von Laubbäumen und Büschen sind). Bei einer Allergie gegen Schimmelpilze kann es in der warmen Jahreszeit zu Heuschnupfen kommen. Meistens dauert die Pollinose jedoch nicht mehr als 4 Wochen pro Jahr.

Heuschnupfen tritt bei Menschen jeden Alters und Geschlechts auf, bei Kindern ist es jedoch häufiger im Alter von über 6 Jahren. Die Anzahl der Patienten weltweit verdoppelt sich alle 10 Jahre. Die Pollinose wird nicht immer diagnostiziert, daher werden die offiziellen Daten zur Prävalenz um das Zehnfache unterschätzt. Die Pollinose vergeht nicht mit dem Alter.

Die Hauptrolle bei der Entwicklung der Pollinose spielen rund 60 Pflanzen. Die Kenntnis des ungefähren Zeitpunkts ihrer Blüte in der Region erleichtert die Diagnose des "Schuldigen" -Faktors. Mögliche Kreuzreaktionen auf verwandte Pflanzen (Timothy - Igel, Erle - Hasel - Birke). Normalerweise gibt es drei Perioden der Erhöhung der Pollenkonzentration in der Luft: Frühling, verbunden mit der Blüte von Bäumen (manchmal wird der Ausdruck „Holzpollinose“ sogar angetroffen), Sommer (Wiesengräser) und Herbst (Unkraut). Von primärer Bedeutung sind windbestäubte Pflanzen, deren Pollen in großen Mengen auffällt und leicht vom Wind getragen werden kann. Seine Größe beträgt 10 bis 50 Mikrometer und die darin enthaltenen Enzyme erleichtern das Eindringen durch die Schleimhaut der Augen und der Nase. Darüber hinaus können Pollenkörner Sporen von Schimmelpilzen pflanzen, die ebenfalls Symptome verursachen können. Wenn Pilzsporen die Ursache für eine Pollinose sind, können die Symptome während der warmen Jahreszeit anhalten.

Der ursächliche Faktor der Pollinose hängt von der Klimazone und den Merkmalen der lokalen Flora ab. In Kasachstan handelt es sich daher meistens um Pollen von Wermut und Ambrosia und in Russland um Birken-, Hasel- und Wiesengras. Der Kalender der Blütenpflanzen hängt von den Wetterbedingungen ab. An warmen Sonnentagen und bei starkem Wind sind die Symptome ausgeprägter. Es ist möglich, das Vorhandensein einer Pollinose zu vermuten, indem die Übereinstimmung der Symptome mit dem Blühkalender analysiert wird, und zur Bestätigung wird eine allergologische Untersuchung mit Hauttests (außerhalb der Blütezeit) und einer Analyse des Vorhandenseins von Antikörpern gegen dieses Allergen im Blutserum durchgeführt (RAST - Radio Alert Test usw.)..

In Stadtbewohnern ist die Pollinose 6-mal häufiger als in ländlichen Gebieten. Dies ist auf den Einfluss der Luftverschmutzung zurückzuführen: Unter Einwirkung von Substanzen wie Schwefeldioxid, Ozon und Stickoxiden sowie sauren Aerosolen werden Pollenkörner geschädigt und neue Allergene gelangen an die Oberfläche.

Polyvalente Pollenallergie (Allergie gegen verschiedene Pflanzengruppen) Alternaria Cladosporium-Schimmelpilze

Im europäischen Teil Russlands öffnet die Blütezeit die Erle (in Moskau mit einem Durchschnitt vom 16. April). Es gibt eine interessante Methode zur Berechnung der Pollinose anhand der Summe der effektiven Temperaturen. Maßnahmen zur Begrenzung des Kontakts mit Pollen sollten beginnen, sobald die Temperatur zum ersten Mal auf + 5 ° C angestiegen ist und die voraussichtliche Blütezeit aus der Summe der effektiven Temperaturen berechnet wird (t ° effektiv = t ° durchschnittlicher Tag - 5 ° C). Für die Blüte der Birke sollte die Summe der effektiven Temperaturen 70 ° C erreichen.

Lebensmittel, die während der Bestäubung nicht verzehrt werden sollten

Zum Baumpollen

Nüsse (insbesondere Haselnüsse), Äpfel, Kirschen, Kirschen, Pfirsiche, Nektarinen, Pflaumen, Karotten, Petersilie, Sellerie, Tomaten (Tomaten), Kiwi, Kartoffeln, Birkensaft

Zum Pollen im Gras

Brot, Backwaren, Brotkwas, Mehlprodukte, Grieß, Kleie, Sprossen aus Getreide, Paniermehl, Eiscreme, Sorbet, Pudding, Knödel, Pfannkuchen, Haferflocken und Getreide (Hafer, Weizen, Gerste usw.), Mais, Sorghum, Würste, Kaffeeersatz, Malz, Bier, Weizenwodka, Sauerampfer

Unkraut pollen

Melonen, Sonnenblumenkerne, Sonnenblumenöl, Halwa, Mayonnaise, Wassermelone, Zucchini, Auberginen, Senf, Spinat, Rüben, Absinth, Wermut, Kopfsalat, Topinambur, Chicorée, Zitrusfrüchte, Honig

Hefeteig, Sauerkraut, Bier, Kwas, Käse, Weine, Liköre, Zucker, Fruktose, Sorbit, Xylit und andere Produkte, die beim Kochen fermentiert werden

Pflanzenverwandte in Familien (Pollinose)

Hier betrachten wir kurz die Merkmale der drei Gruppen von Diäten, die (laut Allergologen) als geschmackvollen Hintergrund wirken. - entsprechend bei einer Pollenallergie von drei kombinierten Pflanzengruppen.

Übrigens sollten wir uns daran erinnern, dass man die Allergie gegen Pollen von Pflanzen mit Allergien gegen gewöhnlichen Staub nicht verwechseln darf, der in jedem Haus, in jeder Wohnung (besonders viel hinter dem Kühlschrank) vorhanden ist. Stauballergien sind nicht weniger als Pollen - aber um Staub zu bekämpfen, ist dies viel einfacher (obwohl einige Beharrlichkeit oder zusätzliches Geld erforderlich ist, um die ankommende Haushälterin zu bezahlen).

Beginnen wir mit Ambrosia - zumal wir bereits auf der Website der Zeitschrift SchoolLife.ru darüber gesprochen haben.

Wir werden versuchen, kurz und ohne unnötige Beinamen und Emotionen zu präsentieren.

Es ist nicht wünschenswert, Honig, Halwa, Sonnenblumenöl und Sonnenblumenkerne, Pfirsich, Wassermelone, Melone, Sellerie sowie Kräuterpräparate zu essen, zu denen ein Huflattich und Kamille gehören.

Es ist erlaubt, Brot, Nudeln, Suppen mit gekochtem Kalbfleisch oder Geflügel sowie andere Gerichte mit Geflügelfleisch, Rind- und Kalbfleisch (aber nur gekochtem oder gebackenem Fleisch), gekochten Kartoffeln, Rüben, gekochten Eiern und Hüttenkäse zu sich zu nehmen.

Darüber hinaus können Gurken, Radieschen und Radieschen, jeglicher Kohl, einschließlich Brokkoli, Kohlrabi, in der Ernährung enthalten sein.

Bohnen sind auf dem Tisch angebracht - Bohnen, Linsen, Erbsen.

Erlaubt, Milch, Ryazhenka und Joghurt zu trinken, Kefir (saure Sahne kann auch verwendet werden - in Salaten usw.).

Sie können nicht sehr süße Kompotte trinken, andere Fruchtgetränke, schwachen Tee (mit Zitrone, wenn der behandelnde Arzt dies zulässt), schwachen Kaffee mit Milch.

Es ist ratsam, die Verwendung von Gurken, geräucherten Lebensmitteln, Marinaden, Alkohol, kalten Getränken und Eiscreme einzuschränken.

Zuallererst betreffen diese Tipps die Ernährung bei Allergien gegen Pollen von Birken, Haselnüssen, Ahorn (alle Arten), Ulmen, Eichen und Erlen.

So beschränken Sie den Konsum von Zucker, Marmelade, Keksen, Süßigkeiten, Schokolade, Kakao, Eiscreme, kalten Getränken, einschließlich alkoholischer Getränke (heißer Alkohol ist nicht erforderlich!), Marinaden, Gurken, geräucherten Lebensmitteln, insbesondere geräucherten Würsten.

Es wird nicht empfohlen, Brandy, Birkensaft, Kräutertees mit Birkenblättern oder -knospen, Erlenzapfen zu trinken.

Sie sollten keine Nüsse (außer Erdnüsse, die nicht völlig verrückt sind), Honig, junge Kartoffeln und Karotten, Äpfel, Pfirsiche, Aprikosen, Erdbeeren und Erdbeeren zur Diät hinzufügen. Früchte der Kirsche, Süßkirsche.

Sie fragen, ob Sie nicht schreien: Und was kann. Sie können essen:

Getreide, Getreideauflauf;
Brot, Nudeln;
Gerichte aus magerem Fleisch, Fleisch- und Gemüsesuppen sowie Borschtsch - vorzugsweise mager mit Zusatz von Sonnenblumenöl;
Rührei und gekochte Eier;
Bohnen, Erbsen, Erdnüsse;
Sauerrahm, fettarmer Hüttenkäse;
Gurken, Tomaten, Radieschen, Radieschen, Rüben, Kartoffeln vom letzten Jahr.

Milch, Ryazhenka, Joghurt, Kefir;
schwacher Tee (versuchen Sie es mit Zitrone - viele Leute lieben dieses Geschäft, wenn es keine besondere Allergie gegen Zitrusfrüchte gibt), schwachen Kaffee mit Milch, nur Wasser - nicht aus einem Wasserhahn natürlich Mineralwasser.

Sie können essen:

Obst und Gemüse, einschließlich frischen Kohls;
Borschtsch, Suppen aus frischem Kohl; im Allgemeinen vegetarische Suppen (kann mageres Fleisch sein);
weich gekochte Eier oder Eiweißomelett - aber nicht mehr als ein Ei pro Tag;
Gerichte aus fettarmem Kalbfleisch, Geflügel - gekocht, gedünstet, gebacken (z. B. in Folie);
Sauerrahm und fettarmer Hüttenkäse;
Erdnüsse, Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen und Erbsen).

schwacher Tee, schwacher Kaffee mit Milch;
Fruchtgetränke, Fruchtgetränke, Kompotte;
Milch, Ryazhenka, Joghurt, Kefir.

Sie können kein Brot und Nudeln, Kekse, Fleischkonserven, Würste (in denen manchmal Fleisch vorhanden ist und alle unbekannten Zusätze enthält), gekochte und geräucherte Würste essen.

Verwenden Sie kein Grieß und Brotkrumen.

Sie können keine Kaffeeersatzmittel trinken, die Weizen verwenden (aber bitte mit Chicorée - bitte!) Sowie Weizenwodka, Whisky und Bier.

In den betrachteten drei Gruppen von Diäten wird natürlich viel wiederholt. Und das ist normal - weil es sich um Allergien ähnlicher Herkunft handelt. Dennoch ist es nicht besonders schädlich, wenn Sie nicht nur die Behandlung, sondern auch das Essen bei Ihrem Arzt festlegen und korrigieren.

Wenn eine Nahrungsmittelallergie natürlich notwendig ist, brauche ich Nüsse, Honig ist generell kontraindiziert und alles ist rot und orange. Die offensivste ist, wenn ein Gericht, das Sie im Urlaub in einem Restaurant bestellen, versehentlich enthält, was Sie nicht können. Natürlich sparen Antihistaminika in diesem Fall vor Hautausschlägen, insbesondere Tavegil. Sie müssen immer zur Hand haben, um zu reisen.

Brauchen Sie eine Diät für Nahrungsmittelallergien. Schließen Sie einfach aus, worum es bei Allergien geht. Und welche Allergien können durch spezielle Tests gefunden werden. Wenn eine allergische Reaktion beim Atmen oder bei Hautkontakt auftritt - warum dann eine Diät machen? Jede Diät ist eine bedeutende Einschränkung des Lebens. Wenn Sie Ihre Willenskraft wirklich testen möchten, ist es besser, sich zu verhärten und Sport zu treiben, um Ihr Immunsystem zu stärken und zu trainieren.

Ich empfehle Ihnen, Tavegil zu probieren, um die Symptome zu lindern, bevor Sie Ihr Lieblingsessen vollständig aufgeben. Im Allgemeinen müssen Sie jedoch sicherstellen, dass es sich um eine Nahrungsmittelallergie handelt, bevor Sie sich gedankenlos einschränken

Quellen: noch nicht!

Kommentare zum Artikel: 1

Guten Tag. Ich bin 45 Jahre alt. 43 Jahre litt die Allergie gegen Birken und Erlen. Seit ungefähr 15 Jahren mit nächtlichen asthmatischen Angriffen. Ich dachte mehrmals, ich würde nicht überleben. Alle Medikamente milderten die Symptome leicht, bis unser Therapeut DIPROSPANA-Injektionen vorschlug. Das Medikament ist hauptsächlich für Erkrankungen der Gelenke und Allergien. Aber es hat mir geholfen. Im letzten Jahr funktionierte die erste Injektion zwei Wochen lang und die zweite war bis zum Saisonende ausreichend. In diesem Jahr dauert die Aktion zuerst 18 Tage. Keine Symptome, ich gehe in den Wald, gehe fischen, genieße den Frühling! Long würde diese Informationen weitergeben, aber irgendwie bleibt keine Zeit. Früher war es im Frühling viel, ich hatte Angst, wieder die Nase aus dem Haus zu strecken, ich wurde vom Internet gehofft, ich suchte nach etwas Neuem, das bei der Behandlung von Allergien wirksam war, und jetzt lebe ich ein volles Leben. Es regnet jetzt und ich habe den Computer erreicht. Denken Sie nicht daran, was es ist, Sie werden diesen Text auf anderen Seiten sehen. Ich sollte Informationen über dieses Arzneimittel austauschen.

Natürliche Allergie-Mittel

Mittel gegen saisonale Allergien bei Kindern

Nasenspülsysteme

Kalzium für Kinder in Chelatform Für eine bessere Aufnahme

Verdauungsenzyme für Allergieprobleme geschärft

Quercetin- und Bromelain-wirksame Allergiekombination

Umweltfreundliche Haushaltschemikalien

Alle Materialien auf der Website werden von den Automaten oder durch den Vertrieb von Medikamenten veröffentlicht, sind jedoch nicht als Heilmittel gedacht. Lassen Sie sich von Spezialisten beraten!

Informationen werden nur zu Referenzzwecken bereitgestellt.

Alle Rechte vorbehalten Kopieren von Materialien nur mit aktivem Link zur Quelle

Durch das Lesen dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ansonsten verlassen Sie diese Site. Ich stimme zu

Eine einzigartige medizinische Technologie, die Autolymphozytotherapie, hilft bei der Heilung von Kreuzallergien. Die Remission der Krankheit wird in 82% der Fälle erreicht.

Kreuzallergien treten aufgrund des Zusammentreffens einzelner molekularer Strukturen bei verschiedenen Arten von Allergenen auf. Allergiker können 4 Arten solcher Intoleranz unterscheiden:

  • Kreuzallergie bei Pollinose (saisonal und ganzjährig);
  • Kreuzkostallergien gegen Lebensmittel;
  • Medikamentöse Allergie;
  • Epidermale Kreuzreaktion auf Katzen- oder Hundehaar (und andere Tiere).

Ein anschauliches Beispiel für eine Kreuzallergie bei Lebensmitteln ist die Unverträglichkeit von frischem Gemüse, Früchten und Kräutern bei Patienten mit Heuschnupfen und Überempfindlichkeit gegen Pollen von Bäumen und Pflanzen.

Diese Art von Kreuzallergien kann nur während der Blütezeit von Bäumen und Pflanzen oder ganzjährig (im Frühling, Sommer, Herbst und sogar im Winter) auftreten.

Symptome einer Kreuzallergie bei der Pollinose treten nach dem Konsum von verbotenen Lebensmitteln auf. Bei Patienten mit Pollinose werden dann folgende Manifestationen beobachtet:

  • Halsschmerzen, Husten, Schwellung der Schleimhäute des Nasopharynx und der Mundhöhle;
  • Weniger häufig - Hautausschläge, Hautjucken, rote Flecken am Körper, allergische Dermatitis, Urtikaria;
  • Manchmal treten Schwellungen im Gesicht und in den Lippen auf, begleitet von Erstickung (Angioödem).
  • Colicky-Bauchschmerzen, dyspeptische Störungen (Diarrhoe) entwickeln häufig eine chronische Gastritis und sogar eine peptische Ulkuskrankheit (mit ganzjähriger Kreuzreaktion auf Produkte).

Normalerweise tritt eine Kreuzallergie gegen Lebensmittel auf, wenn Sie frisches, thermisch unverarbeitetes Obst, Gemüse und auch Säfte, Honig, Schnaps, Wermut, Martini, Bier, Balsame, Liköre mit pflanzlichen Bestandteilen essen. In diesem Fall verursachen gekochtes Gemüse in der Suppe normalerweise keine Allergien, ebenso wie gekochte Kartoffeln oder Bratäpfel.

Saisonale Allergien gegen Gräserpollen werden manchmal von einer Unverträglichkeit gegenüber Backwaren und sogar einem üblichen Nahrungsprodukt wie Haferflocken (Haferflocken) begleitet.

Ein besonderes Problem sind die latenten Allergene, aus denen sich Nahrung zusammensetzt. Zum Beispiel kann eine Allergie gegen Sellerie, die mit Pollenallergien von Birken und Wermut assoziiert ist, zu Nahrungsmittelallergien bei Anis, Fenchel, Koriander und Kümmel führen. Sellerie kommt häufig in kulinarischen Gewürzen vor, Ketchup, so dass er systemische Kreuzreaktionen beim Patienten verursachen kann.

Beliebte, in letzter Zeit weit verbreitete Diäten zur Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils und zur Bekämpfung der Fettleibigkeit können solche allergenen Produkte wie Honig, Nüsse, Sesam, Soja, Vollkornprodukte, Vanille, Gewürze enthalten.

Personen, die zu allergischen Erkrankungen neigen, wird daher empfohlen, jede Diät mit einem Allergologen abzustimmen und Tests für Nahrungsmittelallergene zu bestehen.

In der Blütezeit sollten Bäume und Gräser zum Essen ausgesetzt werden:

Wenn Sie allergisch gegen Baumpollen (Birke, Erle usw.) sind - Nüsse, Äpfel (insbesondere rote Sorten), Steinobst (Kirsche, Süßkirsche, Pflaume usw.), Karotten, Birkensaft;

Wenn Sie allergisch gegen Graspollen sind, begrenzen Sie Gebäck, Müsli (außer Buchweizen, Sago);

Wenn Sie gegen Pollen von Unkraut (Wermut, Ragweed, Quinoa usw.) allergisch sind, schließen Sie Sonnenblumenkerne, Sonnenblumenöl und Produkte, die diesen enthalten (Mayonnaise, Senf, Halwa), aus und begrenzen die Aufnahme von Melonen, Wassermelonen, Zitrusfrüchten, Tomaten, Gurken, Chicorée.

Die vollständige Zusammensetzung der hypoallergenen Diät für Kreuzallergien muss mit dem Allergologen abgestimmt werden, basierend auf den Ergebnissen von Blutuntersuchungen auf IgE- und Hauttests im Lebensmittelpanel.

Bei einer Allergie gegen Zecken im Haushalt können Patienten mit allergischer Rhinitis und Asthma während des ganzen Jahres eine Kreuzreaktion entwickeln, wenn sie Krustentiere aus Meeresfrüchten (Garnelen, Krebse, Krebse, Hummer usw.) essen. In diesem Fall können die klassischen Symptome auftreten: Hautausschlag in Form von Urtikaria, Hautjucken, Halsschmerzen.

Eine Allergie gegen Schimmel und Hefe ist häufig mit einer Unverträglichkeit gegenüber folgenden Nahrungsmitteln verbunden:

  • verschimmelter Käse;
  • frischer Hefeteig;
  • Kwas;
  • Bier;
  • Champagner;
  • der trockene Wein;
  • Sauerkraut;
  • abgestandenes, schimmeliges Obst, Gemüse usw.

Allergische Reaktionen zeigen sich in Form von Erstickungsanfällen, verstopfter Nase und Hautausschlägen, begleitet von Juckreiz.

Im letzteren Fall ist es wahrscheinlich, dass der Patient auf Medikamente der Penicillin-Gruppe und einige Antibiotika allergisch reagiert.

Bei Kreuzkostallergien wird in der Regel empfohlen, sich ständig einer hypoallergenen Diät zu unterziehen, die nicht tolerierbare Nahrungsmittel von der Diät ausschließt. Leider beeinträchtigt dies die Lebensqualität von Allergien erheblich, insbesondere wenn frisches Gemüse, Obst und Getreide von der Speisekarte ausgeschlossen werden.

Probleme des Patienten mit einer Kreuzkostallergie

  • Die Dermatitis droht. Urtikaria, Angioödem
  • Vielleicht die Entwicklung einer erosiven Gastritis, Magengeschwür
  • Eine obligatorische Diät, die Honig, frisches Gemüse, Obst und Gewürze ausschließt, verschlechtert die Lebensqualität
  • Die Notwendigkeit einer systematischen Verabreichung von teuren antiallergischen Medikamenten (Antihistamin-Tabletten, Salben, Cremes, Sprays)
  • Die klassische Methode zur Behandlung von Allergien mit Kreuzallergien ist unwirksam.

Beseitigen Sie Pollinose und Nahrungsmittelallergien 2017 mit ALT!

"Autolymphozytotherapie" (abgekürzt als ALT) wird seit über 20 Jahren in der Behandlung von Patienten mit verschiedenen Formen allergischer Erkrankungen eingesetzt. Die Methode wurde erstmals 1992 patentiert.

Mit ALT wird die Kreuzallergie bei Kindern und Erwachsenen behandelt. Kinder werden nach 5 Jahren mit der Methode der Autolymphozytotherapie behandelt.

Die Methode der „Autolymphozytotherapie“ wird neben der Behandlung von „Cross Food-Allergien“ häufig angewendet bei: atopischer Dermatitis, Urtikaria, Angioödem, Asthma bronchiale, allergischer Rhinitis, Pollinose, Nahrungsmittelallergien, Allergien gegen Haushaltsallergene, Haustiere, Erkältungsallergien und Ultraviolett Strahlen (Photodermatitis).

Die Essenz der "ALT" -Methode ist die Verwendung eigener Immunzellen - Lymphozyten, um die normale Immunfunktion wiederherzustellen und die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber verschiedenen Allergenen zu reduzieren.

Mit ALT können Sie gleichzeitig mehrere Krankheiten behandeln, z. B. allergische Rhinitis und Pollinose, Bronchialasthma und Kreuzallergien usw.

Warten Sie nicht auf den Frühling, wenn die Bäume und das Gras blühen!

Behandeln Sie Allergien im Winter und genießen Sie den Sommer!

Erst jetzt können Sie mit ALT 3700 Rubel im Verlauf der Allergiebehandlung sparen

Die Autolymphozytotherapie wird ambulant in einem allergologischen Büro und unter der Aufsicht eines Arztes eines Allergologen und Immunologen durchgeführt. Lymphozyten werden aus einer kleinen Menge venösen Blutes eines Patienten unter sterilen Laborbedingungen isoliert.

Ausgewählte Lymphozyten werden subkutan in die laterale Schulterfläche injiziert. Vor jedem Eingriff wird der Patient untersucht, um die verabreichte Autovaccindosis individuell zu verschreiben. Autovaccine enthält neben den eigenen Lymphozyten und Kochsalzlösung keine Medikamente. Bei Behandlungsschemata hängt die Anzahl und Häufigkeit der injizierten Immunzellen von der Schwere der Erkrankung ab.

Autolymphozyten werden in stufenweise ansteigenden Dosen mit einem Injektionsintervall von 2 bis 6 Tagen verabreicht. Der Behandlungsverlauf: 6-8 Behandlungen.

Die Normalisierung des Immunsystems und die Abnahme der Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Allergenen treten allmählich auf. Die Erweiterung der hypoallergenen Diät wird innerhalb von 1-2 Monaten durchgeführt. Die Aufhebung der unterstützenden symptomatischen Therapie wird ebenfalls schrittweise unter Aufsicht eines Allergologen durchgeführt. Der Patient hat die Möglichkeit, innerhalb von 6 Monaten nach Ende der Behandlung 3 kostenlose Wiederholungsgespräche mit der Methode der "Autolymphozytotherapie" durchzuführen.

Die Wirksamkeit der Behandlung wird von den individuellen Merkmalen des Immunsystems bestimmt. Dieser Prozess hängt in gewissem Maße davon ab, dass der Patient die Empfehlungen des Allergologen während des Behandlungs- und Rehabilitationszeitraums einhält.

Sie können sich mit möglichen Gegenanzeigen unter dem Link vertraut machen.

Frage an einen Spezialisten

Die Möglichkeit, frisches Gemüse und Obst außerhalb der Blütezeit zu essen, wird in 82% der Fälle wieder hergestellt

In 18% der Fälle bestehen die Manifestationen von Nahrungsmittelallergien während der Blütezeit

Wir behandeln die Ursache der Erkrankung, nicht ihre Symptome.

Krankenhausaufenthalt und Trennung von der Arbeit nicht erforderlich

Die Behandlung dauert nur 3-4 Wochen.

Eine Prozedur dauert nur 1-2 Stunden

Mögliche Behandlung bei anhaltender Remission.

Die Autolymphozytotherapie kann mit jeder symptomatischen Behandlung kombiniert werden.

VERFAHREN, DIE VON FEDERAL SUPERVISION SERVICE IM GEBIET DER GESUNDHEITSWESEN ERLAUBT SIND

Die Kosten für ein ALT-Verfahren betragen 3700 Rubel. Die Kosten für eine subkutane Autolymphozytotherapie (6–8 Verfahren) betragen 22.200–29.600 Rubel.

Nach einem ALT-Kurs werden 3 kostenlose Beratungen für einen Zeitraum von 6 Monaten durch einen Allergologen angeboten. Im Falle der Notwendigkeit einer zweiten Behandlung der Kreuzallergie wird ein individuelles Rabattsystem bereitgestellt.

Die anfängliche Allergieuntersuchung des Patienten und die Diagnose der Krankheit werden gemäß den Standards des Gesundheitsministeriums durchgeführt. Frühere Untersuchungen (IgE-Tests, Allergietests) in anderen medizinischen Einrichtungen werden berücksichtigt.

Bei Bedarf können Sie einen Bluttest auf IgE durchführen und auf Allergene (Hauttests) in jedem medizinischen Zentrum testen, in dem die Autolymphozytotherapie durchgeführt wird.

Vereinbaren Sie einen Termin mit dem Autor der ALT-Methode!

Allergist-Immunologe Login Nadezhda Y. empfängt Sie an einem Wochentag in Moskau

  • Füllen Sie einen Antrag auf Zulassung aus

Antrag auf Zulassung

Die Behandlung von Nahrungsmittelallergien ist in erster Linie die Behandlung der Hauptkrankheit - der Pollinose außerhalb der Blütezeit!

Der Verlauf der Behandlung:

Erwachsene:
Empfang beim Allergologen-Immunologen, Erstberatung.

Kinder unter 14 Jahren: von einem Allergologen für Kinder und persönlich von Loginy N. Yu. (Ohne Aufpreis)

Umfrage
(zuvor durchgeführte Studien in anderen medizinischen Einrichtungen werden berücksichtigt).

Die Behandlung mit subkutaner ALT: 3-4 Wochen (nur 6-8 Eingriffe, zweimal pro Woche) Die Normalisierung der allergischen Körperempfindlichkeit erfolgt allmählich.

Die Rehabilitation innerhalb von 6 Monaten erfolgt ohne Aufsicht unter Aufsicht eines Allergologen.

Willst du eine Frage stellen?

Es geht nichts einfacher. Füllen Sie dieses Formular aus!

Eine einzigartige medizinische Technologie, die Autolymphozytotherapie, hilft bei der Heilung von Kreuzallergien. Die Remission der Krankheit wird in 82% der Fälle erreicht.

Erfahren Sie mehr über die ALT-Methode (Link)

Kreuzallergien treten aufgrund des Zusammentreffens einzelner molekularer Strukturen bei verschiedenen Arten von Allergenen auf. Allergiker können 4 Arten solcher Intoleranz unterscheiden:

  • Kreuzallergie bei Pollinose (saisonal und ganzjährig);
  • Kreuzkostallergien gegen Lebensmittel;
  • Medikamentöse Allergie;
  • Epidermale Kreuzreaktion auf Katzen- oder Hundehaar (und andere Tiere).

Ein anschauliches Beispiel für eine Kreuzallergie bei Lebensmitteln ist die Unverträglichkeit von frischem Gemüse, Früchten und Kräutern bei Patienten mit Heuschnupfen und Überempfindlichkeit gegen Pollen von Bäumen und Pflanzen.

Diese Art von Kreuzallergien kann nur während der Blütezeit von Bäumen und Pflanzen oder ganzjährig (im Frühling, Sommer, Herbst und sogar im Winter) auftreten.

Symptome einer Kreuzallergie bei der Pollinose treten nach dem Konsum von verbotenen Lebensmitteln auf. Bei Patienten mit Pollinose werden dann folgende Manifestationen beobachtet:

  • Halsschmerzen, Husten, Schwellung der Schleimhäute des Nasopharynx und der Mundhöhle;
  • Weniger häufig - Hautausschläge, Hautjucken, rote Flecken am Körper, allergische Dermatitis, Urtikaria;
  • Manchmal treten Schwellungen im Gesicht und in den Lippen auf, begleitet von Erstickung (Angioödem).
  • Colicky-Bauchschmerzen, dyspeptische Störungen (Diarrhoe) entwickeln häufig eine chronische Gastritis und sogar eine peptische Ulkuskrankheit (mit ganzjähriger Kreuzreaktion auf Produkte).

Normalerweise tritt eine Kreuzallergie gegen Lebensmittel auf, wenn Sie frisches, thermisch unverarbeitetes Obst, Gemüse und auch Säfte, Honig, Schnaps, Wermut, Martini, Bier, Balsame, Liköre mit pflanzlichen Bestandteilen essen. In diesem Fall verursachen gekochtes Gemüse in der Suppe normalerweise keine Allergien, ebenso wie gekochte Kartoffeln oder Bratäpfel.

Saisonale Allergien gegen Gräserpollen werden manchmal von einer Unverträglichkeit gegenüber Backwaren und sogar einem üblichen Nahrungsprodukt wie Haferflocken (Haferflocken) begleitet.

Ein besonderes Problem sind die latenten Allergene, aus denen sich Nahrung zusammensetzt. Zum Beispiel kann eine Allergie gegen Sellerie, die mit Pollenallergien von Birken und Wermut assoziiert ist, zu Nahrungsmittelallergien bei Anis, Fenchel, Koriander und Kümmel führen. Sellerie kommt häufig in kulinarischen Gewürzen vor, Ketchup, so dass er systemische Kreuzreaktionen beim Patienten verursachen kann.

Beliebte, in letzter Zeit weit verbreitete Diäten zur Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils und zur Bekämpfung der Fettleibigkeit können solche allergenen Produkte wie Honig, Nüsse, Sesam, Soja, Vollkornprodukte, Vanille, Gewürze enthalten.

Personen, die zu allergischen Erkrankungen neigen, wird daher empfohlen, jede Diät mit einem Allergologen abzustimmen und Tests für Nahrungsmittelallergene zu bestehen.

In der Blütezeit sollten Bäume und Gräser zum Essen ausgesetzt werden:

Wenn Sie allergisch gegen Baumpollen (Birke, Erle usw.) sind - Nüsse, Äpfel (insbesondere rote Sorten), Steinobst (Kirsche, Süßkirsche, Pflaume usw.), Karotten, Birkensaft;

Wenn Sie allergisch gegen Graspollen sind, begrenzen Sie Gebäck, Müsli (außer Buchweizen, Sago);

Wenn Sie gegen Pollen von Unkraut (Wermut, Ragweed, Quinoa usw.) allergisch sind, schließen Sie Sonnenblumenkerne, Sonnenblumenöl und Produkte, die diesen enthalten (Mayonnaise, Senf, Halwa), aus und begrenzen die Aufnahme von Melonen, Wassermelonen, Zitrusfrüchten, Tomaten, Gurken, Chicorée.

Die vollständige Zusammensetzung der hypoallergenen Diät für Kreuzallergien muss mit dem Allergologen abgestimmt werden, basierend auf den Ergebnissen von Blutuntersuchungen auf IgE- und Hauttests im Lebensmittelpanel.

Bei einer Allergie gegen Zecken im Haushalt können Patienten mit allergischer Rhinitis und Asthma während des ganzen Jahres eine Kreuzreaktion entwickeln, wenn sie Krustentiere aus Meeresfrüchten (Garnelen, Krebse, Krebse, Hummer usw.) essen. In diesem Fall können die klassischen Symptome auftreten: Hautausschlag in Form von Urtikaria, Hautjucken, Halsschmerzen.

Eine Allergie gegen Schimmel und Hefe ist häufig mit einer Unverträglichkeit gegenüber folgenden Nahrungsmitteln verbunden:

  • verschimmelter Käse;
  • frischer Hefeteig;
  • Kwas;
  • Bier;
  • Champagner;
  • der trockene Wein;
  • Sauerkraut;
  • abgestandenes, schimmeliges Obst, Gemüse usw.

Allergische Reaktionen zeigen sich in Form von Erstickungsanfällen, verstopfter Nase und Hautausschlägen, begleitet von Juckreiz.

Im letzteren Fall ist es wahrscheinlich, dass der Patient auf Medikamente der Penicillin-Gruppe und einige Antibiotika allergisch reagiert.

Bei Kreuzkostallergien wird in der Regel empfohlen, sich ständig einer hypoallergenen Diät zu unterziehen, die nicht tolerierbare Nahrungsmittel von der Diät ausschließt. Leider beeinträchtigt dies die Lebensqualität von Allergien erheblich, insbesondere wenn frisches Gemüse, Obst und Getreide von der Speisekarte ausgeschlossen werden.

Pollenallergene

Kreuzreaktion auf andere Pollen

Kreuzreaktion auf Essen

Hasel, Erle, Kastanie, Apfel, Pflaume, Aprikose, Pfirsich, Birne, Kirsche, Hasel, Esche, Eiche, Olive, Raps, Gras, Getreide, Wermut.

Äpfel, Kirschen, Pflaumen, Aprikosen, Pfirsiche, Kiwi, Karotten, Sellerie, Kartoffeln, Haselnüsse, Banane, Mango, Orange, rohe Karotten, rohe Kartoffeln, Sellerie, Sojabohnen, Tomaten, Anis, Curry, Paprika, Pfeffer, Kreuzkümmel Koriander, Haselnuss.