Hundemantel (Allergen e2), IgG-Antikörper, Blut

Hundemantel enthält das Epithel (Teile der Haut) eines Tieres - ein inhaliertes Allergen, das meistens allergische Reaktionen auslöst. Tierallergene befinden sich in dem Raum, in dem sie aufbewahrt (oder aufbewahrt) werden, insbesondere wenn Teppiche vorhanden sind. Da Tierallergene mit menschlicher Kleidung transportiert werden können, können sie auch an Orten entdeckt werden, an denen sich niemals Tiere befinden (Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten, Büros usw.). Daher können Menschen, die empfindlich auf diese Allergene reagieren, an Allergien leiden, ohne auch nur direkten Kontakt mit ihnen zu haben.

Wenn Sie allergisch gegen Tiere sind, sollten Sie Zirkusse, Zoos, lebende Ecken und Wohnungen mit Haustieren nicht besuchen. Mit dem Ausschluss des vollständigen Kontakts mit dem Allergen ist die Wirkung nach zwei Wochen spürbar, obwohl die Allergiesymptome mehrere Monate andauern können.

Allergische Kreuzreaktionen mit Katzenallergien (Schuppen, Wolle, Epidermis) sind möglich.

Die Anwesenheit von spezifischem IgG im Serum des nachgewiesenen Allergens führt zur Bildung von Immunkomplexen (IgG-Antikörper des Patienten, die mit dem Allergen assoziiert sind). Diese Art von Allergie wird von herkömmlichen Allergietestverfahren (Hauttests) nicht erkannt und kann nicht mit Antiallergika behandelt werden. Allergiesymptome entwickeln sich mindestens zwei Stunden später, aber öfter mehrere Tage, nachdem der Körper mit dem Allergen in Kontakt gekommen ist, können sie manchmal nicht lange anhalten. In diesem Fall kann der Patient die äußeren Manifestationen von Allergien und Kontakt mit dem Allergen nicht in Verbindung bringen. Manifestationen einer allergischen Reaktion dieser Art können sehr vielfältig sein und Hunderte verschiedener Symptome oder Krankheiten (Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Hautausschläge, Vaskulitis, Arthritis, Glomerulonephritis, Myokarditis usw.) auslösen.

Bei einigen Patienten wirken IgG-Antikörper als Blocker, d. H. Indem sie das Allergen binden, um die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf dieses Allergen zu verhindern.

Die Identifizierung spezifischer IgG-Antikörper kann zusätzliche Informationen für klinische Anzeichen einer Allergie liefern, jedoch negative Ergebnisse für den Nachweis spezifischer IgE-Antikörper gegen dieses Allergen.Die Analyse zeigt das Vorhandensein spezifischer IgE-Antikörper gegen Allergien des Hundepithels durch einen Immunoassay. Die Analyse erlaubt es, die erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber diesem Allergen zu identifizieren.

Methode

Die ILA-Methode (Immunochemiluminescent Analysis) ist eine der modernsten Methoden der Labordiagnostik. Die Methode basiert auf einer immunologischen Reaktion, bei der auf der Stufe der Identifizierung der gewünschten Substanz (spezifischer Antikörper) Phosphore an sie gebunden werden - Substanzen, die im Ultraviolett leuchten. Der Lumineszenzwert ist proportional zur Anzahl der detektierten Antikörper und wird auf speziellen Geräten - Luminometern - gemessen.

Referenzwerte - Norm
(Hundemantel (Allergen e2), IgG-Antikörper, Blut)

Angaben zu den Referenzwerten der Indikatoren sowie zur Zusammensetzung der in die Analyse einbezogenen Indikatoren können je nach Labor geringfügig abweichen!

"-" - eine negative Reaktion, es wurde kein IgG für dieses Allergen nachgewiesen (normal);

Allergie gegen Epithel und Hunde- / Katzenhaare

Leider das 21. Jahrhundert, aber es gibt keine Heilung für diese epithermale Allergie.

Das ist die Frage. Bitte antworten Sie auf der Grundlage Ihrer REAL Events.

Ich habe früher an dieser Allergie gelitten, jetzt habe ich Kontakt mit Tieren, aber selten gibt es keine Manifestationen. Und davor war es eine schreckliche Sache, man musste die Katzen geben.

Im Allgemeinen sagen wir als Hautarzt, dass Allergien heutzutage erfolgreich behandelt werden, vorausgesetzt, dass die Eltern alle Regeln und Empfehlungen für die Behandlung (Behandlung) einhalten.

Ich denke an diesen Gedanken, ohne dass es sehr schwierig ist.

Nicht überwachsen und nicht geheilt, aber sie lebte bei einer Katze mit ihren Eltern. Im Sommer war es wegen der Verschärfung schwer und ich drohte, unsere Schönheit aufzugeben. Die Katze lebte 12 Jahre lang bei uns, nachdem sich niemand aufzuziehen begann. Und um ehrlich zu sein: es ist einfacher für mich - meine Augen wässern nicht, der Körper juckt nicht, ich niese nicht und die Wolle rollt nicht.

Kinder fragen ein Kätzchen, und ich otmazyvatsya wie ich kann. Sie können damit auskommen, aber Sie müssen Vitamine oder Bada trinken, um den Körper im Kampf gegen ständige Reize zu halten.

Allergie gegen Hundepithel

Analyse von Allergien gegen das Epithel des Hundes

Die vorgestellte Art der Allergie ist weit verbreitet. Es wurde festgestellt, dass es den Verlauf seiner anderen Erscheinungsformen erheblich verschlechtern kann. Trotz aller Rätsel um den Ursprung von Allergien gab es eine eindeutige Meinung darüber, wie sich allergische Tiere manifestieren. Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass sie auf Hundehaar allergisch sind. Tatsächlich handelt es sich jedoch nicht um Wolle, sondern um kleine Hautpartikel oder Hundepithel. Die Einwirkung von Allergenen erfolgt durch Einatmen von Staub.

Analyse zum Nachweis von spezifischem IgE gegen Allergene des Hundepithels

Vorbereitung auf die Studie

Eine besondere Ausbildung ist grundsätzlich nicht erforderlich. Verwendete Antihistaminika beeinflussen die Ergebnisse nicht. Sie sollten nicht nur den Hintergrund der Behandlung mit Hormonpräparaten (Glukokortikoiden) analysieren.

Hinweise

Es wird zur Diagnose einer Vielzahl von allergischen Erkrankungen in Fällen verwendet, in denen die Forschung mit anderen Methoden aus irgendeinem Grund unmöglich ist. Deshalb werden Kindern unter 5 Jahren keine Hauttests unterzogen, sodass Sie nach einer Alternative suchen müssen. Wenn ein Patient eine hohe Sensibilisierung des Körpers hat und die Gefahr eines anaphylaktischen Schocks besteht. Die Unfähigkeit, Medikamente abzubrechen, die die Ergebnisse der Studie verändern können. Bei urtikarny Dermographismus und im akuten Verlauf von Erkrankungen mit Hautveränderungen. Auch bei falsch positiven oder falsch negativen Hauttestergebnissen.

Ergebnisse und deren Interpretation

Normal ist ein Wert unter 0,35 kU / l. Wenn der Wert im Bereich von 0,35 bis 0,69 liegt - ein mehrdeutiges Ergebnis; 0,7-3,49 - schwach positiv; 3.50 und höher - ein positives Ergebnis.

Level Up:

  • allergische Erkrankungen;
  • Asthma bronchiale;
  • Atemwegsallergien (Rhinitis, Sinusitis, Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis, Lungenentzündung, Alveolitis);
  • Angioödem; Angioödem;
  • Urtikaria;
  • allergische Konjunktivitis.

Analyse des Nachweises spezifischer IgG gegen Epithelallergene bei Hunden

In den meisten Fällen ist die Allergie IgE-vermittelt. Eine Untersuchung zur Bestimmung von IgG-Antikörpern wird normalerweise zusätzlich zur Bestimmung von IgE-Antikörpern durchgeführt. Daher muss die Interpretation der Ergebnisse umfassend durchgeführt werden, wobei das klinische Bild der Erkrankung, die Vorgeschichte und andere Tests zu berücksichtigen sind.

Eine Vorbereitung auf die Studie ist nicht erforderlich, die Anforderungen sind dieselben wie bei der Bestimmung von spezifischem IgE gegen Hundeallergene.

Interpretation der Ergebnisse:

  • Weniger als 50 mg / l ist die Norm
  • 50-100 ist eine kleine Menge
  • 100-200 mäßig
  • über 200 - hoch.

Die dargestellte Skala kann jedoch als ein bedingtes Kriterium betrachtet werden und das Endergebnis kann nur unter Berücksichtigung der Analyse von Verlaufsdaten und den Ergebnissen anderer Studien erhalten werden.

Allergische Reaktion des Körpers auf das Epithel von Katzen und Hunden

Eine Allergie gegen das Epithel von Hunden oder besser gegen bestimmte abgestorbene Hautzellen dieser Tiere ist nicht ungewöhnlich, aber besonders traurig für die meisten Menschen, die Hunde lieben.

Das Epithel eines Hundes ist eine Zelle der äußeren Hautschicht, die das Hauptallergen dieses Tieres darstellt. Allergien können sowohl durch direkten Kontakt mit diesem Allergen als auch indirekt (z. B. Inhalation von Allergenen mit Staubpartikeln) auftreten. Das Epithel von Hunden kann auch mit den Schuhen und der Kleidung einer Person getragen werden, so dass sie sogar in Allergenen an Orten vorhanden sind, an denen noch nie Tiere (Büros, Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten usw.) vorhanden waren. Daher können Menschen, die zu empfindlich auf das Epithel von Hunden reagieren, an dieser Allergie leiden, auch ohne den geringsten Kontakt mit ihnen.

Die Allergie gegen das Epithel einer Katze hat die gleichen Eigenschaften. Es wird jedoch als gefährlicher und häufiger angesehen. Dies liegt daran, dass die Katzen etwas mehr mit Menschen in Kontakt sind: Sie schlafen auf dem Bett, sie klettern gerne im Kleiderschrank zu den Kleidern, sodass ihr Epithel in ständigem Kontakt mit der Person steht.

Warum Allergien gegen das Epithel der Tiere entwickeln?

Es gibt ein großes Missverständnis, dass nur Tierhaare Allergien auslösen, aber dies ist bei weitem nicht der Fall. Bei der Bildung einer allergischen Reaktion beim Menschen wird die Hauptaktivität durch die Schuppen von Tieren gezeigt. Erst nachdem sie direkt auf die Haut eines Hundes oder einer Katze geraten sind, fallen Allergene auf ihr Fell. Gleichzeitig sind die Eigenschaften von Epithelallergenen völlig rassenunabhängig. Diese Allergene werden von Allergikern an die Epidermalgruppe verwiesen. Zu dieser Gruppe gehören auch Wolle, Federn, Schuppen, Daunen, Kot und Speichel von Hunden und Katzen.

Ursachen von Allergien gegen das Epithel von Katzen und Hunden:

  • Eindringen des Epithels eines Tieres, das ein Allergenprotein im menschlichen Körper während der Inhalation von Luft enthält;
  • direkter Kontakt mit Hunden und Katzen (das Epithel fällt direkt auf die menschliche Haut);
  • rührende Gegenstände der Katze oder des Hundes, auf denen sich das Epithel immer befindet (Kissen, Tablett, Spielzeug).

Symptome dieser Allergie

• Niesen, Juckreiz, verstopfte Nase, Nasenausfluss;

• plötzliche allergische Konjunktivitis mit starkem Juckreiz, Rötung der Augen, Schwellung, Reißen;

• Asthma mit trockenem Husten, Atemnot, Keuchen im Brustbein, Kurzatmigkeit oder sogar Erstickung;

• Dermatitis (atopisch) oder allergische Urtikaria mit juckendem Hautausschlag, Flush, Juckreiz.

Die Allergie gegen das Katzenepithel äußert sich meistens in Symptomen der Konjunktivitis. In schwerwiegenden Fällen kann es zu einer systemischen Reaktion kommen, die mit einer Schwellung des Halses (Experten bezeichnen dieses Phänomen als Quincke-Ödem) und einem schweren anaphylaktischen Schock einhergeht, der sich in einem starken, lebensbedrohlichen Blutdruckabfall äußert.

Allergien gegen das Epithel des Hundes können sich bei Asthmatikern in Form von Anfällen mit unterschiedlichem Schweregrad manifestieren.

Methoden zur Behandlung von Krankheiten

Wenn die Sensibilisierung keinen Zweifel aufkommen lässt, sollte die Allergie vollständig vom Kontakt mit dem Hund oder der Katze entfernt werden. Wenn der Kontakt mit dem Tier beendet ist, muss der gesamte Raum gründlich gereinigt werden.

Die Behandlung von Allergien gegen das Epithel von Katzen oder Hunden ist die Verwendung von Antihistaminika (Antiallergika) wie:

Die Pille muss jedoch ausschließlich von einem Arzt ausgewählt werden.

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Markieren Sie dazu einfach den Text mit einem Fehler und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste oder klicken Sie einfach hier. Herzlichen Dank!

Vielen Dank, dass Sie uns über den Fehler informiert haben. In naher Zukunft werden wir alles reparieren und die Seite wird noch besser!

Allergen e2 - Hundepithel, IgE, ELISA

Quantitative Bestimmung spezifischer Antikörper im Blut, Immunglobuline der Klasse E, die bei einer allergischen Reaktion auf das Epithel eines Hundes auftreten.

Russische Synonyme

Allergen-spezifisches IgE gegen Hundepithel.

Englische Synonyme

Spezifisches Immunglobulin für den Hund (Serum).

Forschungsmethode

Enzymgebundener Immunosorbent Assay (ELISA).

Maßeinheiten

IE / ml (internationale Einheit pro Milliliter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden?

Wie bereite ich mich auf die Studie vor?

  • Rauchen Sie 30 Minuten vor dem Studium nicht.

Allgemeine Informationen zur Studie

Haustiere können starke Allergenquellen sein. Aufgrund der breiten Verbreitung von Hunden und Katzen auf der ganzen Welt erfahren sie oft eine Sensibilisierung, die sich als allergische Konjunktivitis, allergische Rhinitis, Asthma oder allergische Dermatitis manifestieren kann. Laut Statistik reagieren 30-35% der Menschen mit Atopie auf Allergene von Hunden und / oder Katzen. Menschen, die mit Hunden arbeiten, können professionelle Allergien entwickeln.

Hundeallergene sind allgegenwärtig. Sie sind sogar in Räumen ohne Haustiere zu finden: in Bildungseinrichtungen, Einkaufszentren, öffentlichen Verkehrsmitteln und Wohnungen, in denen es keine Haustiere gibt, mit hoher Konzentration im Hausstaub, in Matratzen, an Wänden, glatten Böden, Möbeln, Textilien.

Große Hundeepithelallergene können in Wolle, Schuppen, Speichel und Serum gefunden werden. Obwohl sich Allergenmoleküle je nach Quelle (Speichel oder Epidermis) unterscheiden, gibt es keine für bestimmte Rassen spezifischen Allergene.

Es besteht ein Irrtum, dass Tierhaare Allergien auslösen, dies ist jedoch nicht der Fall. Die Hauptaktivität bei der Bildung einer allergischen Reaktion ist die Ausscheidung (Speichel, Urin usw.) und das Epithel von Tieren. Erst nach Berührung mit der Haut des Tieres fallen Allergene auf das Fell.

Diese Allergene sind in der Epidermalgruppe enthalten. Außerdem gehören Wolle, Daunen, Federn, Exkremente und Speichel verschiedener Tiere (Katzen, Meerschweinchen, Hamster und andere Nagetiere, Vögel, Kaninchen, Pferde, Schafe, Ziegen usw.) zur gleichen Gruppe. Sie gelangen durch Luft, durch Kontakt mit Tieren und durch den Kontakt mit Produkten, die das Allergen enthalten (Kleidung, Kissen, Decken), in den Körper. Zu den Allergiesymptomen können gehören: Rötung (Hyperämie), Hautausschläge, Urtikaria, juckende Haut, Schwellungen und Schwellungen, Rötung und Brennen der Augen, Zerreißen, Schwellung der Augenlider, Niesen, Husten, Atemnot, Bronchospasmus.

Die Durchführung der Analyse ist für den Patienten im Vergleich zu Hauttests (in vivo) sicher, da der Kontakt mit dem Allergen ausgeschlossen wird. Darüber hinaus beeinflussen Antihistamin-Medikamente und altersbedingte Merkmale die Qualität und Genauigkeit der Studie nicht.

Die quantitative Bestimmung spezifischer IgE-Antikörper ermöglicht die Bewertung der Beziehung zwischen der Menge an Antikörpern und den klinischen Manifestationen einer Allergie. Niedrige Werte dieses Indikators weisen auf eine geringe Wahrscheinlichkeit einer allergischen Erkrankung hin, während ein hoher Spiegel eine hohe Korrelation mit den klinischen Manifestationen der Erkrankung aufweist. Wenn hohe Konzentrationen an spezifischem IgE nachgewiesen werden, ist es möglich, die Entwicklung einer Allergie in der Zukunft und eine stärkere Manifestation ihrer Symptome vorherzusagen. Die Konzentration von IgE im Blut ist jedoch instabil. Sie ändert sich mit der Entwicklung der Krankheit, mit der Menge der erhaltenen Allergendosis sowie während der Behandlung. Es wird empfohlen, die Studie zu wiederholen, wenn sich die Symptome ändern und die Behandlung überwacht wird. Die Notwendigkeit eines erneuten Studiums sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden.

Wofür wird Forschung verwendet?

  • Beurteilung der Sensibilisierung und der Möglichkeit, allergische Reaktionen auf das Epithel des Hundes zu entwickeln;
  • zur Diagnose allergischer Erkrankungen (allergische Rhinitis, allergische Konjunktivitis, Hautausschläge, Asthma bronchiale).

Wann ist eine Studie geplant?

  • Bei Auftreten einer allergischen Reaktion: Rötung, Brennen und Anschwellen der Augenschleimhaut, Zerreißen, verstopfte Nase, Rhinorrhoe, Niesen, Husten, Atemnot, Bronchospasmus;
  • Kinder - wenn ihre Eltern an allergischen Erkrankungen leiden, einschließlich derjenigen, die sich beim Kontakt mit dem Epithel des Hundes manifestieren;
  • mit einem kontinuierlich rezidivierenden Verlauf von Atemwegserkrankungen ohne Remissionsperioden;
  • mit der polyvalenten Natur der Sensibilisierung, wenn keine In-vivo-Tests mit vermuteten Allergenen durchgeführt werden können;
  • zur Bewertung der Behandlung.

Was bedeuten die Ergebnisse?

Referenzwerte: 0 - 0,35 IE / ml.

Ursachen für erhöhte Spiegel von spezifischem IgE:

allergisch gegen Hundepithel;

Sensibilisierung für das Epithel eines Hundes mit einem hohen Risiko, nach Kontakt mit einem Allergen eine allergische Reaktion zu entwickeln.

Gründe für die Reduzierung des spezifischen IgE-Spiegels

Wenn Sie erneut lernen (in der Dynamik), kann der Spiegel des spezifischen IgE aus folgenden Gründen abnehmen:

  • Einschränkung oder Ausschluss des Kontakts mit dem Allergen;
  • Durchführung einer medikamentösen Behandlung.

Wichtige Hinweise

  • Die Durchführung dieser Studie ist für den Patienten im Vergleich zu Hauttests (in vivo) sicher, da der Kontakt des Patienten mit dem Allergen ausgeschlossen ist.
  • Die Einnahme von Antihistaminika und altersbedingte Merkmale haben keinen Einfluss auf die Qualität und Genauigkeit der Studie.

Auch empfohlen

  • Fadiatop (ImmunoCAP)
  • Kinder-Fadiatop (ImmunoCAP)
  • Gesamt-Immunglobuline E (IgE) im Serum
  • Komplettes Blutbild (ohne Leukogramm und ESR)
  • Leukozytenformel
  • Erythrozyten-Sedimentationsrate (ESR)
  • Allergocomponent e101 - Hund rCan f 1, IgE (ImmunoCAP)
  • Allergocomponent e94 - cat rFel d1, IgE (ImmunoCAP)
  • Allergen K20 - Wolle, IgE
  • Eine Mischung aus Haushaltsallergenen hx2 (ImmunoCAP), IgE: Hausstaub, Hausstaubmilbe D. pteronyssinus, Hausstaubmilbe D. farinae, rote Kakerlake
  • Eine Mischung aus "professionellem" Allergen Nummer 1 (IgE): Pferdehaar, Kuhhaar, Gänsefedern, Hühnerfedern
  • Gemisch aus Tierallergenen Nr. 70 (IgE): Meerschweinchenepithel, Kaninchenepithel, Hamster, Ratte, Maus
  • Mischung der inhalierten Allergene Nr. 7 (IgE): Katzenepithel, Hundehaut, Kaninchenepithel, Pferdehaar, Dermatophagoides pteronyssinus tick
  • Eine Mischung aus tierischen Allergenen ex73 (ImmunoCAP), IgE: Federn von Vögeln: Gans, Huhn, Ente, Papagei

Wer macht das Studium?

Allergiker, Kinderarzt, Lungenarzt, Hausarzt, Hausarzt.

Literatur

  • Borres MP et al. Ped Allergy Immunol 2011; 22: 454–461.
  • Sastre J. Clin Exp Allergy 2010; 40: 1442–1460.
  • Paganelli R et al. Allergie 1998; 53 (8): 763–768.
  • Liccardi G et al. Curr Allergie Asthma Rep. 2011; 11 (5): 421–426.
  • Platts-Mills TA. J Allergy Clin Immunology 2004; 113: 388–391.
  • Nanda AM et al. J Allergy Clin Immunol 2004; 114 (6): 1339–1344.
  • Geliehen AM et al. J Allergy Clin Immunol 2006; 118 (6): 1249-1256.

Genuss kann nicht getrennt werden? Was ist zu tun, wenn Sie allergisch auf das Epithel von Hunden der Klassen 2 und 3 sind?

Was ist, wenn eine Allergie durch einen geliebten Hund ausgelöst wurde? Ist der einzige Ausweg, sich von einem treuen Freund zu trennen? In den meisten Fällen tritt eine Allergie auf, wenn sie mit Teilen des Epithels des Hundes in Kontakt kommt.

Was ist eine Krankheit?

Also allergisch gegen Hundepithel - was ist das? Bei dieser Krankheit, in der Nähe des Hundes oder an der Stelle seiner dauerhaften Behausung, haben Sie Schmerzen in den Augen, das Legen der Nase, Sie würgen, husten, die Haut wird rot und juckt.

Der Erreger dieses Zustands ist tierisches Protein, das im Epithel des Hundes gefunden wird. Schwierigkeiten bei der Bestimmung der Quelle der Qual sind, dass sich die Allergie gegen verschiedene Krankheitserreger auf die gleiche Weise manifestiert. Allergietests helfen, die wahre Ursache der Erkrankung festzustellen.

Symptome bei Erwachsenen und Kindern

Humane allergene Epithelzellen bedecken die Haut und die Schleimhäute von Organen des Hundes. Absterben, fallen sie in Speichel, Urin, Kot und bilden im Fell des Tieres Schuppen. Die Symptome einer Allergie gegen das Epithel des Hundes sind für Kinder und Erwachsene gleich:

  • Die Nase ist verstopft, der Patient niest, es ist schwer zu atmen;
  • Augenlider schwellen an, Augen entzünden sich und jucken, Tränen fließen;
  • allergischer Husten, klagt über Halsschmerzen;
  • Körper rötet manchmal, juckt, wird mit trockenen Flecken bedeckt, Ausschlag;
  • mögliche Darmkoliken (insbesondere bei Kindern bis zu 3-4 Jahren);
  • Es gibt ein dringendes Gefühl in den Ohren, wie bei Hypotonie oder Otitis.

In schweren Fällen sind starke Schwellungen des Nasopharynx, ein asthmatischer Anfall mit Husten und Atemnot möglich. Die dringende Hilfe eines Arztes ist erforderlich.

Eine allergene Epithelzelle eines Hundes kann wie ein Virus inhaliert werden. Mit einem Hund gespielt, sein Spielzeug angerührt, nimmt die Person dem Tier ein Eichhörnchen ab. Ohne Hygiene dringt es in den Magen ein und löst eine negative Reaktion aus. Epithelzellen können auf der Schuhsohle von der Straße gebracht werden.

Es ist falsch, nur das Fell des Hundes zu beschuldigen, aber es ist harmlos. Der wahre Schuldige unangenehmer Symptome - tote Zellen des Epithels des Tieres.

Merkmale der Reaktion bei Kindern

Eine Allergie gegen das Epithel des Hundes bei einem Kind ist besonders gefährlich. Je niedriger das Alter des Kindes ist, desto näher müssen Sie die Krankheit nehmen. Hautausschläge können sich zu Pusteln entwickeln, Husten kann zu Bronchitis führen. Dies ist auf den schwachen Widerstand des Immunsystems des Babys zurückzuführen.

Es ist wichtig! Ein Kind unter 3 Jahren kann vollständig von Allergien geheilt werden. Als Erwachsener ist es fast unheilbar. Je früher Sie ins Krankenhaus gehen, desto mehr Chancen erholt sich Ihr Baby und erlangt eine starke Immunität.

Klasse 2 und 3 Krankheiten

Um die Krankheit festzustellen, müssen Sie Allergietests bestehen. Die Skala der Krankheit wird auf einer Skala von 0 bis 6 bewertet.

Null- und Erstklassen sind das Fehlen einer Krankheit oder ihre schwachen, nicht immer auffälligen Manifestationen. Die schwere Form der Erkrankung manifestiert sich in den Besoldungsgruppen 4,5 und 6, in diesen Fällen ist dringend medizinische Hilfe erforderlich.

Bei Grad-2-Allergien gegen das Epithel des Hundes sind die Anzeichen der Krankheit schwach, bei Grad-3-Allergien gegen das Epithel des Hundes sind sie auffällig, jedoch nicht in einem lebensbedrohlichen Stadium.

Es ist wichtig! Die Analyse der Allergikerklasse ist bei Kindern bis zu 5 Jahren kontraindiziert. Ihr Immunsystem ist immer noch schwach, und die Probe beinhaltet die Wechselwirkung des Allergens mit der Haut und menschlichen biologischen Flüssigkeiten.

Medikamentöse Behandlung

Allergische Manifestationen werden mit Antihistaminika und Adjuvantien behandelt:

  1. Salben, Cremes, Gele. Wird für Schwellungen des Körpers, juckende Dermatitis verwendet. Wenn die Symptome mild sind, verschreiben Sie Finestil, Vitaon, Nezulin. In schwerwiegenden Fällen werden hormonelle Salben verwendet - Prednisolon, Hydrocortison, Ftorocort, Tsinacort.
  2. Pillen Unterdrücken Sie den Erreger der Krankheit. Beliebte Tabletten sind Suprastin, Diazolin, Tavegil, Claritin, Cetrin, Loratadin. Kann Schläfrigkeit und Lethargie nach der Verabreichung verursachen.
  3. Tropfen, Sprays. Sie verengen Blutgefäße, erleichtern das Atmen, lindern Rötungen und Schwellungen der Augen. Beliebte Zyrtec, Fenistil, Vibrotsil, Lekroin.
  4. Enterosorbentien. Hierbei handelt es sich um Präparate zur allgemeinen Körperreinigung, um Giftstoffe zu neutralisieren. Beliebte Sorbentien - Aktivkohle, Polysorb, Enterosgel, Polyphepan.

Bei der raschen Entwicklung von Allergien (Grad 5,6) werden Arzneimittel intramuskulär oder intravenös verabreicht.

Es ist wichtig! Die Wahl der Medikamente durch den behandelnden Arzt. Die Selbstbehandlung von Allergien gegen das Epithel des Hundes bei Erwachsenen und Kindern ist inakzeptabel. Ein nicht richtig ausgewähltes Medikament kann Schaden anrichten, anstatt davon zu profitieren.

Volksheilmittel

Im milden Stadium der Allergie ist es erlaubt, die Volksmedizin als Ergänzung zur medikamentösen Behandlung zu verwenden:

  1. Nasenspüllösung. Verdünne 0,5 Teelöffel Salz in ein Glas warmes gekochtes Wasser. Waschen verringert die Schleimmenge und erleichtert das Atmen.
  2. Dampfinhalation beim Niesen und laufende Nase. Gießen Sie kochendes Wasser in eine tiefe Schüssel, halten Sie das Gesicht darüber und atmen Sie den heißen Dampf ein. Um den besten Effekt zu erzielen, bedecken Sie den Kopf mit einem Handtuch. Erleichterung kommt durch die Verengung der Gefäße.
  3. Bei Entzündungen hilft Juckreiz in den kalten Umschlägen. Wattestäbchen mit Eiswasser befeuchten, über die Augen legen und 10-15 Minuten halten.
  4. Die Verwendung von Kräutern. Zum Beispiel bekämpft es die Kamille gut. Ihr Dekokt wird zum Inhalieren und Kompressen verwendet, mit Extrakt aus dem Blütenpeeling auf der Haut gerieben.

Wenn keine Erleichterung eintritt, konsultieren Sie einen Arzt.

Hilfsmaßnahmen

Hunde während der Behandlung nicht kontaktieren. Führen Sie eine gründliche Hausreinigung durch, indem Sie alle Oberflächen reinigen und reinigen. Waschen Sie Vorhänge, Möbelbezüge, Teppiche und alle möglichen "Wolltriebe".


Was tun, wenn Sie allergisch gegen das Epithel eines Hundes sind:

  1. Das Aussehen im Schlafzimmer ist für ein Familienhaustier ein „Tabu“.
  2. Waschen Sie die Fußböden und wischen Sie den Staub so oft wie möglich ab.
  3. Wenn möglich, geben Sie Teppiche auf - es ist fast unmöglich, die Hundewolle bis zum Ende zu reinigen.
  4. Lüften Sie ständig die Wohnung. Installieren Sie einen Luftreiniger.
  5. Baden Sie regelmäßig, kämmen Sie Ihren haarigen Freund mit professionellen Mitteln, um die Freisetzung eines Proteinallergens zu reduzieren.
  6. Bringen Sie Ihr Haustier zur ärztlichen Untersuchung zu einem Tierarzt. Vergessen Sie nicht Impfungen und Anthelmintika.
  7. Vertrauen Sie der Pflege des Tieres einem nicht allergischen Familienmitglied zu.
  8. Kastrierte (sterilisierte) Tiere sind für Allergien weniger gefährlich.
  9. Waschen Sie sich nach dem Kontakt mit dem Hund Hände und Gesicht mit Wasser und Seife.
  10. Besuchen Sie rechtzeitig einen Allergologen.

Es ist wichtig! In regelmäßigen Abständen können Sie Anzeigen "hypoallergene" Hunde sehen. Das ist ein Scherz. Selbst wenn der Hund kahl ist, produziert er immer noch Protein. Einige Rassen sind jedoch für Allergiker weniger gefährlich, zum Beispiel für haarlose Hunde mit heller Farbe. Wenn Sie einen Welpen haben möchten, machen Sie im Voraus Allergietests.

Schlussfolgerungen

Eine Allergie gegen das Epithel des Hundes ist nicht heilbar. Aber es kann und soll kontrolliert werden. Und wenn das Stadium der Krankheit nicht kritisch ist, müssen Sie sich nicht von Ihrem geliebten Hund trennen. In anderen Fällen sollten Sie sich vor dem Kontakt mit Tieren schützen und immer Antihistaminika bereithalten.

Allergische Reaktion des Körpers auf das Epithel von Katzen und Hunden

Eine Allergie gegen das Epithel von Hunden oder besser gegen bestimmte abgestorbene Hautzellen dieser Tiere ist nicht ungewöhnlich, aber besonders traurig für die meisten Menschen, die Hunde lieben.

Das Epithel eines Hundes ist eine Zelle der äußeren Hautschicht, die das Hauptallergen dieses Tieres darstellt. Allergien können sowohl durch direkten Kontakt mit diesem Allergen als auch indirekt (z. B. Inhalation von Allergenen mit Staubpartikeln) auftreten. Das Epithel von Hunden kann auch mit den Schuhen und der Kleidung einer Person getragen werden, so dass sie sogar in Allergenen an Orten vorhanden sind, an denen noch nie Tiere (Büros, Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten usw.) vorhanden waren. Daher können Menschen, die zu empfindlich auf das Epithel von Hunden reagieren, an dieser Allergie leiden, auch ohne den geringsten Kontakt mit ihnen.

Die Allergie gegen das Epithel einer Katze hat die gleichen Eigenschaften. Es wird jedoch als gefährlicher und häufiger angesehen. Dies liegt daran, dass die Katzen etwas mehr mit Menschen in Kontakt sind: Sie schlafen auf dem Bett, sie klettern gerne im Kleiderschrank zu den Kleidern, sodass ihr Epithel in ständigem Kontakt mit der Person steht.

Warum Allergien gegen das Epithel der Tiere entwickeln?

Es gibt ein großes Missverständnis, dass nur Tierhaare Allergien auslösen, aber dies ist bei weitem nicht der Fall. Bei der Bildung einer allergischen Reaktion beim Menschen wird die Hauptaktivität durch die Schuppen von Tieren gezeigt. Erst nachdem sie direkt auf die Haut eines Hundes oder einer Katze geraten sind, fallen Allergene auf ihr Fell. Gleichzeitig sind die Eigenschaften von Epithelallergenen völlig rassenunabhängig. Diese Allergene werden von Allergikern an die Epidermalgruppe verwiesen. Zu dieser Gruppe gehören auch Wolle, Federn, Schuppen, Daunen, Kot und Speichel von Hunden und Katzen.

Ursachen von Allergien gegen das Epithel von Katzen und Hunden:

  • Eindringen des Epithels eines Tieres, das ein Allergenprotein im menschlichen Körper während der Inhalation von Luft enthält;
  • direkter Kontakt mit Hunden und Katzen (das Epithel fällt direkt auf die menschliche Haut);
  • rührende Gegenstände der Katze oder des Hundes, auf denen sich das Epithel immer befindet (Kissen, Tablett, Spielzeug).

Symptome dieser Allergie

• Niesen, Juckreiz, verstopfte Nase, Nasenausfluss;

• plötzliche allergische Konjunktivitis mit starkem Juckreiz, Rötung der Augen, Schwellung, Reißen;

• Asthma mit trockenem Husten, Atemnot, Keuchen im Brustbein, Kurzatmigkeit oder sogar Erstickung;

• Dermatitis (atopisch) oder allergische Urtikaria mit juckendem Hautausschlag, Flush, Juckreiz.

Die Allergie gegen das Katzenepithel äußert sich meistens in Symptomen der Konjunktivitis. In schwerwiegenden Fällen kann es zu einer systemischen Reaktion kommen, die mit einer Schwellung des Halses (Experten bezeichnen dieses Phänomen als Quincke-Ödem) und einem schweren anaphylaktischen Schock einhergeht, der sich in einem starken, lebensbedrohlichen Blutdruckabfall äußert.

Allergien gegen das Epithel des Hundes können sich bei Asthmatikern in Form von Anfällen mit unterschiedlichem Schweregrad manifestieren.

Methoden zur Behandlung von Krankheiten

Wenn die Sensibilisierung keinen Zweifel aufkommen lässt, sollte die Allergie vollständig vom Kontakt mit dem Hund oder der Katze entfernt werden. Wenn der Kontakt mit dem Tier beendet ist, muss der gesamte Raum gründlich gereinigt werden.

Die Behandlung von Allergien gegen das Epithel von Katzen oder Hunden ist die Verwendung von Antihistaminika (Antiallergika) wie:

Die Pille muss jedoch ausschließlich von einem Arzt ausgewählt werden.

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Markieren Sie dazu einfach den Text mit einem Fehler und drücken Sie die Umschalttaste + Eingabetaste oder klicken Sie einfach hier. Herzlichen Dank!

Vielen Dank, dass Sie uns über den Fehler informiert haben. In naher Zukunft werden wir alles reparieren und die Seite wird noch besser!

LiveInternetLiveInternet

-Überschriften

  • Wie Schuppen behandeln (83)
  • Hausmittel gegen Schuppen (82)
  • Schuppenhaarmaske (82)
  • Schuppenverlust (82)
  • Katzenschuppen (82)
  • Schuppen juckt (82)
  • Schuppen Bewertungen (82)
  • Schuppenöl (82)
  • das beste Schuppenshampoo (82)
  • medizinisches Schuppenshampoo in der Apotheke (82)
  • fettige Schuppen (82)
  • Juckreiz und Schuppenbildung (82)
  • wie man Schuppen schnell und effizient beseitigt (82)
  • Wie man Schuppen effektiv loswird (82)
  • Trockenschuppen (82)
  • Volksheilmittel gegen Schuppen (82)
  • Schuppen bei einem Kind (82)
  • Warum Schuppen (82)
  • beste Schuppen (82)
  • Volksschuppen (82)
  • wie man Schuppen im Haushalt schnell loswird (82)
  • Schuppen (82)
  • therapeutisches Schuppenshampoo (82)
  • Schuppen zu Hause schnell loswerden (82)
  • Schuppenshampoo in der Apotheke (82)
  • Schuppen, was zu tun ist (82)
  • wie man Schuppen schnell loswird (82)
  • Schuppenmaske (82)
  • effektive Schuppenbildung (82)
  • Schuppen Shampoo Bewertungen (82)
  • Schuppen verursachen und behandeln (82)
  • Antischuppen-Apotheke (82)
  • Wie man Schuppen zu Hause loswird (82)
  • Anti-Schuppen-Shampoo (82)
  • Schuppen Bewertungen (82)
  • Schuppen verursachen (82)
  • Schuppenbehandlung (82)
  • Schuppenhaar (82)
  • Schuppenbehandlung (82)
  • Schuppen am Kopf (82)
  • Schuppen zu Hause (82)
  • Schuppenbehandlung (82)
  • wie man Schuppen loswird (82)
  • Schuppenshampoo (82)
  • Anti-Schuppen kaufen (39)
  • wirksame Volksheilmittel gegen Schuppen (38)
  • Schuppenmittel Bewertungen (38)
  • Schuppenhaarpflegemittel (38)
  • wirksame Schuppenhilfe Bewertungen (38)
  • Das beste Mittel gegen Schuppen (38)
  • Anti-Schuppen in Apotheken Preis (38)
  • Trockenschuppenbehandlungen (38)
  • das beste Schuppenmittel in der Apotheke (38)
  • die beste Schuppenhilfe Bewertungen (38)
  • Günstige Mittel gegen Schuppen (38)
  • Sulsena Schuppenmittel (38)
  • Antischuppenmittel in Apotheken Bewertungen (38)
  • billige Antischuppenmittel (38)
  • das wirksamste Antischuppenmittel (38)
  • Mittel gegen Schuppen und Haarausfall (38)
  • Schuppen- und Verlustprodukte (38)
  • Schuppenpräparate in der Pharmazie (38)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • wirksame Anti-Schuppen zu Hause (0)
  • welche Schuppenhilfe (0)
  • Schuppenpreise (0)
  • wirksame Hausmittel gegen Schuppen (0)
  • wirksame Hausmittel gegen Schuppen (0)
  • Volksheilmittel gegen Schuppen und Juckreiz des Kopfes (0)
  • Volksmittel gegen Schuppen für Männer (0)
  • Schuppen Volksheilmittel schnell loswerden (0)
  • Volksmittel gegen Schuppen schnell (0)
  • Volksheilmittel gegen Schuppen und Juckreiz (0)
  • Haupthilfsmittel für Schuppenrezept (0)
  • preiswertes Mittel gegen Schuppen (0)
  • preiswertes Mittel gegen Schuppen (0)
  • Wie Schuppen durch Hausmittel loswerden (0)
  • Volksmittel gegen Schuppen für Frauen (0)
  • Schuppenmittel für Frauen (0)
  • Schuppenmittel für Frauen (0)
  • Schuppenmittel für Frauen (0)
  • Schuppenmittel für Frauen (0)
  • Schuppen für Männer (0)
  • Schuppenmittel zu Hause schnell (0)
  • Antischuppen und Kopfjucken (0)
  • Schuppen- und Juckreizmittel (0)
  • Mittel gegen Schuppen (0)
  • Wie man Schuppen Volksheilmittel loswird (0)
  • Mittel gegen Schuppen (0)
  • Schuppenhilfe Bewertungen (0)
  • Schuppenhilfe Bewertungen (0)
  • wirksames Mittel gegen Schuppen (0)
  • das beste Mittel gegen Schuppen (0)
  • Volksmittel gegen Schuppen zu Hause (0)
  • Volksmittel gegen Schuppen im Haushalt (0)
  • Antischuppenmittel in Apotheken (0)

-Suche nach Tagebuch

-Abonnieren Sie per E-Mail

-Statistik

Allergien gegen das Epithel von Katzen und Hunden verursachen, Symptome und Behandlung, Schuppen und Epithel von Hunden.

Jeder, der an allergischen Erkrankungen leidet, weiß, dass jede Substanz ein Problem hervorrufen kann. Die Krankheit ist ziemlich unberechenbar, es ist schwer vorstellbar, wann und was sie erscheinen wird. Haustiere können allergische Reaktionen auslösen: Katzen, Hunde. Nicht sie selbst, sondern ihr Epithel.

Eine Allergie gegen das Epithel von Katzen und Hunden entwickelt sich bei verschiedenen Personen, unabhängig von Alter und Geschlecht. Häufig tritt das Problem bei kleinen Kindern auf. Tatsache ist, dass das Epithel eine Proteinstruktur ist. Wenn es auf die menschliche Haut oder durch die Atmungsorgane gelangt, wird die Histaminsynthese verstärkt. Es gibt Anzeichen von Allergien.

Schuppen heilt den Arzt

Katzen sind oft die Täter der Krankheit, außerdem sind die Manifestationen viel gefährlicher. Das lässt sich leicht erklären - Tiere kommen mehr mit Menschen in Kontakt. Sie dösen nicht gelegentlich zusammen mit den Eigentümern im Bett. Die abgestorbenen Hautzellen, mit all dem auf die Bettwäsche geduscht, Kleider.

das beste traditionelle Mittel gegen Schuppen

Die Komplexität der Krankheit besteht darin, dass eine Person unter dieser Art von Allergie leiden kann, unabhängig davon, ob der Hund in seinem Haus lebt oder nicht. Hundepithelpartikel steigen in der Luft auf, abgelagert auf Kleidung und Schuhen. Personen, die zu Allergien neigen, sollten daher so vorsichtig wie möglich sein.

Schuppen auf gefärbten Haaren

Selbst wenn ein Tier, nämlich ein Hund, nicht im Haus lebt, kann der Kontakt indirekt sein und eine negative Immunreaktion verursachen. Um das Krankheitsrisiko zu minimieren und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, können Informationen über Allergien gegen das Epithelium gegeben werden. Sie sollten zuerst die Faktoren kennenlernen, die die Krankheit auslösen.

Schuppenakne auf dem Rücken

Es ist notwendig, darauf zu achten, dass Tierhaare aufgrund einer Allergie völlig falsch sind. Das Problem wird durch Proteinverbindungen ausgelöst, die Folgendes enthalten:

Wichtig: Anzeichen für die Krankheit treten auf der Haut oder auf den Atemwegen auf. Hängt davon ab, wie das Allergen in den Körper gelangt. Aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome ist es schwierig zu bestimmen, ob Sie allergisch gegen eine Katze oder einen Hund sind. Wenden Sie sich bei Manifestationen daher an einen Allergologen.

Die Symptome von Allergien bei Katzen und Hunden unterscheiden sich geringfügig. Beispielsweise löst das Epithel der Katze häufig die Entwicklung einer allergischen Konjunktivitis aus. In schweren Fällen können Angioödem und sogar Anaphylaxie auftreten. Von Allergien bis zum Hundepithel bei Asthmatikern kann der Anfall verschlimmert werden. Die übrigen Manifestationen der Krankheit sind nahezu identisch.

Welche Shampoos helfen bei Schuppen?
wenn York Schuppen


  1. allergische Rhinitis, Niesen;
  2. Rötung und Zerreißen der Augäpfel;
  3. asthmatische Hustenanfälle;
  4. atopische Dermatitis, Rötung und Hautausschlag.

Anzeichen einer Allergie gegen das Epithel von Tieren können auf andere negative Reaktionen sowie chronische Erkrankungen hinweisen. Daher ist es unmöglich, selbst eine Diagnose zu stellen. Ganz zu schweigen von der Ernennung von Drogen. Diese Aufgabe besteht ausschließlich aus qualifizierten Fachkräften.

hilft Klettenöl gegen Schuppen

Bevor Sie eine wirksame Behandlung verschreiben, empfiehlt der Arzt, dass Sie bestimmte Tests bestehen und untersucht werden. Ihren Ergebnissen entsprechend wird ein individuelles Schema der therapeutischen Behandlung festgelegt. Die Wirksamkeit der Behandlung hängt direkt vom Ausschluss des Kontakts mit dem Allergen ab. Mit anderen Worten, wenn sich Tiere im Haus befinden, müssen sie entfernt werden - um sie in guten Händen zu geben.

wie man Schuppen medizinisch loswird

Nachdem Sie die Katze oder den Hund verlassen haben, sollten Sie den Raum sorgfältig reinigen und alle Gegenstände waschen, mit denen das Tier in Kontakt gekommen ist. Wischen Sie die Oberfläche mit einem feuchten Tuch ab und saugen Sie alle Möbel ab. Darüber hinaus müssen alle Empfehlungen des Arztes befolgt werden, einschließlich einer hypoallergenen Diät.

Laut Aussage empfiehlt der Allergiker entsprechend dem Krankheitsverlauf die Einnahme von Antihistaminika. In den meisten Fällen verschreiben Sie:

Schuppenschale loswerden


  • Tavegil;
  • "Suprastin";
  • Telfast und andere Produkte, die Anzeichen von allergischen Reaktionen beseitigen.


  • Auf produkte
  • Auf Pflanzen
  • Schwanger sein
  • Auf Tierfell
  • Bei Insektenstichen

  • Bei Tieren
  • Im Alltag

Eine Allergie gegen das Epithel von Katzen und Hunden entwickelt sich bei verschiedenen Personen, unabhängig von Alter und Geschlecht. Das Problem tritt häufig bei kleinen Kindern auf.

Allergie gegen Epithel und Hundeschuppen

Verwandte und empfohlene Fragen

3 Antworten

Website durchsuchen

Was ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?

Wenn Sie unter den Antworten auf diese Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, versuchen Sie, die zusätzliche Frage auf derselben Seite zu stellen, wenn es sich um die Hauptfrage handelt. Sie können auch eine neue Frage stellen, und nach einiger Zeit werden unsere Ärzte sie beantworten. Es ist kostenlos Sie können auch nach ähnlichen Informationen in ähnlichen Fragen auf dieser Seite oder über die Suchseite suchen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns in sozialen Netzwerken Ihren Freunden empfehlen.

Medportal 03online.com führt medizinische Konsultationen in der Art der Korrespondenz mit Ärzten vor Ort durch. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern in Ihrem Bereich. Derzeit bietet die Website Beratung in 45 Bereichen: Allergologen, Venereologen, Gastroenterologen, Hämatologen, Genetiker, Gynäkologen, Homöopath, Dermatologe, Pädiatrischer Frauenarzt, Pädiatrischer Neurologe, Pädiatrischer Neurologe, Pädiatrischer Endokrinologe, Ernährungswissenschaftler, Immunologe, Infektiologe, Pädiatrischer Neurologe, Pädiatrischer Chirurge, Adjutur, Pediatric, Adiranna, Airchirurg, Pädiatriker, Kinderarzt, Kinderarzt Laura, Mammologe, Rechtsanwalt, Narkologe, Neuropathologe, Neurochirurg, Nephrologe, Onkologe, Onkologe, Orthopäde, Augenarzt, Kinderarzt, Plastischer Chirurg, Proktologe, Psychiater, Psychologe, Pulmonologe, Rheumatologe, Sexologe-Androloge, Zahnarzt, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 95,63% der Fragen.

Allergien gegen Hunde

Unsere jüngeren Brüder können nicht nur Freude bringen. Hundeallergien sind eine häufige Erkrankung und treten bei 15% der Bevölkerung auf. Dieser Begriff wurde im letzten Jahrhundert eingeführt, aber die Krankheit selbst ist seit der Antike bekannt.

Wie allergisch gegen Hund

Kann es eine Allergie gegen den Hund geben und wird er behandelt?

Listen Sie die Tierallergene auf:

  • allergisch gegen Speichel von Hunden;
  • Hundeepithel;
  • tierische Abfallprodukte;
  • Blut

Das häufigste Tierallergen ist Epithel oder Tierhaare.

Gibt es eine Allergie gegen Hunde und wie geht man damit um?

Beachten Sie die Hauptsymptome einer Hundeallergie:

  • Reißen und Rötung der Augen und Augenlider;
  • Rötung auf der Haut, Juckreiz, Peeling;
  • Asthma-Symptome (Atemnot und Husten);
  • Heiserkeit;
  • das Auftreten von Hautkrankheiten, einschließlich Dermatitis und Ekzem;
  • Erbrechen und Durchfall;
  • in schweren Fällen Angioödem;
  • Anaphylaktischer Schock, der tödlich sein kann.

Für manche Menschen ist das Allergen tierischer Speichel und es gibt absolut keine Reaktion auf Wolle. In diesem Fall werden die allergischen Symptome des Hundes wie folgt sein:

  • Urtikaria;
  • Juckreiz;
  • rote Flecken auf der Haut;
  • atopische Dermatitis.

Bei solchen Patienten ist die Allergie gegen Katzen viel ausgeprägter, da sie ihr Fell lecken und dadurch den Speichel auf der Felloberfläche erhöhen. Aber auf jeden Fall sollten Sie untersucht werden und herausfinden, was ein Allergen ist.

Was für Allergien gegen Hunde zu testen

Für die korrekte Bestimmung des Allergens schreibt der Arzt einen Hauttest und einen Bluttest vor.
Im Blut wird die Konzentration der Antikörper gemessen und entsprechende Schlussfolgerungen gezogen. Nach solchen Tests müssen Sie zu einem Termin mit einem Allergologen kommen, der eine geeignete Behandlung vorschreibt. Selbst wenn der Patient sicher weiß, dass er allergisch auf den Hund reagiert, sind Blutspende und andere Untersuchungen immer noch erforderlich. Schließlich kann ein Haustier bei einem Spaziergang auf der Haut Pollen und andere Substanzen mitbringen, und dann wird das Allergen anders sein.

Can F1 ist ein Antigen, das bei Tieren eine nicht standardmäßige Reaktion hervorruft. Es ist sehr stabil und flüchtig. Daher kann es nach Entfernung der Allergiequelle aus dem Raum für längere Zeit in der Luft bleiben.

Die Analyse wird durchgeführt, wenn für den Patienten kein Hauttest durchgeführt werden kann. Beispielsweise sind Hauttests für Kinder unter 5 Jahren verboten. Sie führen auch keine Patienten mit Hautkrankheiten durch.

Die Durchführung einer solchen Studie erfordert keine besondere Ausbildung. Es kann auch während der Einnahme von Antihistaminika durchgeführt werden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Testergebnisse während der Einnahme von Hormonpräparaten ungenau sein können, weshalb Tests in diesem Fall nicht empfohlen werden.

  • Wenn der Index weniger als 0,35 kU / l beträgt, gibt es keine Allergie gegen den Hund.
  • Wenn der Testindikator 0,35 bis 0,69 kU / l beträgt, wird die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung nicht ausgeschlossen.
  • Liegt der Index zwischen 0,7 und 3,49 kU / l, besteht eine hohe Allergiewahrscheinlichkeit.

Wie kann man Allergien gegen Hunde beseitigen?

Das beste Mittel gegen Allergien ist es nicht, mit dem Allergen zu interagieren. Wenn jedoch in letzter Zeit eine Allergie aufgetreten ist und ein Hund bereits im Haus lebt, können allergische Symptome auf verschiedene Weise reduziert werden.

Wenn Allergien gegen Hunde zunehmen, was ist zu tun? Sollte auf das Essen achten. Sie müssen Lebensmittel, die Spurenelemente enthalten, Magnesium, Kalzium und Zink sowie die Vitamine B6 und B12 enthalten.

Reduziert auch allergische Reaktionen Ölsäure, die in Olivenöl enthalten ist. Salate können mit Öl versetzt werden und dreimal täglich 1 Esslöffel.

Linolsäure, die in Sojabohnen, Walnüssen und Milchprodukten enthalten ist, wird auch von Patienten benötigt, die Anzeichen einer Allergie gegen Hunde zeigen.

Wenn Sie bereits Anzeichen von Heuschnupfen haben, empfehlen Ihnen die Ärzte, Nikotinsäure (Vitamin PP) einzunehmen. Dadurch wird der Zustand des Patienten deutlich verbessert.

Wenn sich eine Allergie im Auftreten einer laufenden Nase oder einer verstopften Nase äußert, ist es besser, Vitamin B5 zu verwenden. Sie können es in der Apotheke kaufen und 1-mal pro Tag intramuskulär injizieren. Vitamin B5 kommt in großen Mengen in Rüben, Spargel und Champignons vor.

Wie behandelt man eine Hundeallergie?

Für eine erfolgreiche Behandlung sollte die Ursache der Krankheit beseitigt werden. Sie können den Hund während der Behandlung an Freunde oder Verwandte weitergeben. Andernfalls kann jede Wiederherstellung negiert werden.

Der Arzt schreibt eine solche Behandlung vor:

  • Antihistaminika wie Cetrin, Benadryl, Suprastin usw.
  • Pillen, die die Schwellung reduzieren - Sudafed, Allgra-D;
  • andere Medikamente, die gegen die nicht standardmäßigen Reaktionen des Körpers helfen - Nasonex, Flonase und andere.

In einigen Fällen kann der Arzt intravenöse Injektionen verschreiben.

Zur Stärkung des Immunsystems werden entsprechende Medikamente eingesetzt.

Warnung: Fehlende Behandlung kann zur chronischen Form der Krankheit führen.

Die beste Behandlung ist die Immuntherapie. Es besteht in der ständigen Einführung von Allergenen in den Körper. Infolgedessen entwickelt eine Person eine Resistenz gegen Hundehaar.

Wie kann man Allergien gegen Hunde mit der traditionellen Medizin heilen?

In der Volksmedizin gibt es auch Rezepte, die allergische Symptome reduzieren. Abkochungen von Hypericum, Dog Rose, Viburnum oder Chokeberry sind beispielsweise nützlich, wenn Sie einmal täglich ein halbes Glas einnehmen.

Wenn die Reaktion des Körpers sehr stark ist, hilft die Mumie, die in Süßholzbrühe aufgelöst werden muss. Lakritz für 1 Stunde und 500 ml infundiert. 0,5 Gramm Mumie wird hinzugefügt. Trinken Sie morgens auf leerem Magen 1 Mal pro Tag für 200 Gramm Abkochung. Eine Portion zum Kochen auf 2 Empfängen. Nach 2 Tagen müssen Sie eine neue Brühe aufbrühen.

Es hilft auch beim Abkochen von Brennnesselblüten. Brauchen Sie 1 Esslöffel Blumen in 250 gr. kochendes Wasser. 30 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie 3-4 mal pro Tag ein halbes Glas. Vor dem Gebrauch sollte die Brühe leicht erhitzt werden. Brühe, Taubheit (Yasnotka) hilft bei Akne, Urtikaria, Ekzemen und anderen Hautausschlägen.

Beratung für Allergiker, die einen Hund haben

Wenn Sie beim Kontakt mit einem Hund unerwünschte Symptome bemerken, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  • den Kontakt mit dem Tier verweigern, nicht umarmen und nicht bügeln;
  • Vermeiden Sie Orte, an denen das Tier die meiste Zeit verbringt.
  • jeden Tag Nassreinigung im Haus und Lüften;
  • bringen Sie Teppiche und andere ähnliche Gegenstände aus dem Haus, in denen sich Staub und Fell eines Hundes ansammeln können;
  • Berühren Sie nicht das für das Haustier vorgesehene Geschirr und Tablett.

Wenn Sie wissen, dass einige Ihrer Familienmitglieder an einer solchen Allergie leiden, Sie aber wirklich einen Hund in Ihrem Haus haben möchten, können Sie bestimmte Rassen wählen. Es ist bekannt, dass die Ursache einer Allergie nicht Wolle ist, sondern Speichel und Haustiersekret. Bei der Auswahl eines Tieres für Allergien sollten daher folgende Merkmale ausschlaggebend sein:

  • Felllänge;
  • die Größe des Tieres;
  • Häufigkeit der Häutung.

Es gibt "hypoallergene Gesteine", die harmlos sind. Dies sind die Terrier von Bologna oder Yorkshire.

Diese Tipps helfen Ihnen, die Symptome der Krankheit zu reduzieren.

So können mit rechtzeitiger Diagnose und Tests Allergien gegen Hunde erfolgreich geheilt werden.